Projekt “Wege zur Vielfalt” erfolgreich ausgelaufen

 Das südliche Emsland und die Grafschaft sind ein Hotspot. Genauer gesagt der Hotspot 22. Unter diesem Namen war die Region im Bundesprogramm „Biologische Vielfalt“ gelistet. Als einer von bundesweit 30 Hotspots wurden in den vergangenen sechs Jahre lang Lebensräume renaturiert, aufgewertet und vernetzt. Im Fokus standen hier vor allem die Lebensräume auf Sand. Ems-Vechte-Welle Reporter Daniel Stuckenberg war auf der Abschlussveranstaltung des Projekts und berichtet.

 

Download Podcast

TI: Meyer präsentiert nach “Twixum” seinen neuen Hit

Gah up sied“ heißt der neue Song des Ostfriesen Gerald Meyer. Wir erinnern uns an den Sommer im vergangenen Jahr. Ein Song ging euch da nicht aus dem Kopf, nämlich „Twixum“ von Meyer. Ihr habt uns im vergangenen Jahr so viele Anfragen zu dem Song geschickt, per E-Mail, per Facebook, per Twitter, … da haben wir mit dem Mann hinter dem Song Kontakt aufgenommen, Gerald Meyer. Jetzt hat er einen neuen Song am Start – und über den hat Laura Micus mit Gerald Meyer am Ems-Vechte-Welle Telefon gesprochen.

 

Foto: © Gerald Meyer

 

Download Podcast

Zu Besuch im Tierpark Nordhorn: Die Auffangstation Teil 1

Regelmäßig besucht Ems-Vechte-Welle Reporterin Wiebke Pollmann den Tierpark Nordhorn und berichtet über Tiere, Menschen und Veranstaltungen dort. Ihr jüngster Besuch im Tierpark hat sie auch in die dortige Auffangstation geführt. Da war diesen Sommer so einiges los. Deshalb widmen wir uns der Auffangstation im Tierpark Nordhorn nun auch in einer dreiteiligen Mini-Serie. Im ersten Teil geht es heute um einige Auffangtiere, die nicht nur den Tierpark sondern auch das Zuhause ihrer Pfleger kennenlernen.

 

Download Podcast

Sportvorschau aufs Wochenende: Alle Teams spielen wieder

Die Länderspielpause liegt hinter uns. Das heißt: Im Fußball geht der Ligabetrieb wieder weiter. Auch für den SV Meppen, der durch das abgesagte Auswärtsspiel beim MSV Duisburg jetzt sogar zwei Wochen Pflichtspielpause hatte. Am Samstag geht’s also weiter und zu Gast ist dann ein direkter Tabellennachbar. Den hat Fabian Reifenrath mal genauer unter die Lupe genommen.

 

Download Podcast

Eingeschränkter Service in Lingener Ausländerbehörde

Die Ausländerbehörde der Stadt Lingen kann heute nur einen eingeschränkten Service anbieten. Das teilt die Stadt mit. Der Grund dafür ist eine Umstellung des EDV-Programms. Deshalb können heute zum Beispiel keine Dokumente erstellt oder Änderungen vorgenommen werden. Bürger werden gebeten, Termine an einem anderen Tag zu vereinbaren.

Stegemann ruft kreative Bürger zu Teilnahme an Wettbewerb “Deutschland – Land der Ideen” auf

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann unterstützt den Wettbewerb „Deutschland – Land der Ideen“. Das schreibt er in einer Pressemitteilung. Das Bundesverkehrsministerium und die Initiative suchen kreative Antworten auf Mobilitätsfragen. Gesucht werden innovative Denkanstöße, die Deutschlands Mobilität nachhaltig verbessern können. Das können zum Beispiel Ideen sein, durch die der Pendelverkehr komfortabler wird oder die älteren Personen mehr Mobilität im Alltag ermöglichen. Stegemann ruft auch kreative Köpfe aus dem Emsland und der Grafschaft Bentheim dazu auf, an dem Wettbewerb teilzunehmen. Teilnahmeschluss ist der 06. Oktober. Im November findet dann die Preisverleihung statt. Stegemann würde sich freuen, dort auch Gesichter aus seiner Heimat zu sehen, heißt es in der Pressemitteilung.

100 Verstöße bei Polizeikontrolle an der A30

Heute fand die bundesweite Verkehrssicherheitsaktion „sicher.mobil.leben – Brummis im Blick“ statt. Daran beteiligte sich auch die Polizeidirektion Osnabrück. Im Rahmen der Aktion führten Beamte von Polizei, Zoll und vom Bundesamt für Güterverkehr heute auf dem Parkplatz Waldseite Süd an der A30 Kontrollen durch. Dabei stellten sie mehr als 100 Verstöße fest, teilweise auch mehrere Verstöße bei einem Fahrzeug. In 13 Fällen untersagten sie den Fahrern vor Ort die Weiterfahrt. Zu den größten Verstößen gehörte ein Lkw, der eigentlich mit 40 Tonnen beladen werden durfte, aber mit 52 Tonnen unterwegs war. Der Fahrer musste seine Ladung vor Ort auf einen zweiten Lkw verteilen. Er wird eine Geldstrafe von mehr als 1000 Euro zahlen müssen. Insgesamt hingen die meisten Verstöße mit unzureichend gesicherter Ladung, Überladung, technischen Mängeln und Ruhezeiten zusammen. Das Ziel der Polizei ist es, die Sicherheit auf den Straßen zu erhöhen, so Marco Ellermann, Sprecher der Polizeidirektion Osnabrück. Deshalb finden Kontrollen dieser Art auch regelmäßig statt.

Foto: © Polizeidirektion Osnabrück

Papenburger Meyer Werft möchte emissionsfreie Schiffe bauen

Auf der Meyer Werft in Papenburg laufen aktuell rund 40 Forschungsprojekte. Das Ziel ist, emissionsfreie Kreuzfahrtschiffe zu bauen. Das schreibt die Neue Osnabrücker Zeitung. Zu einem emissionsfreien Kreuzfahrtschiff zählen laut Meyer Werft die Ver- und Entsorgung an Bord und die Suche nach alternativen und regenerativen Brennstoffen. Der Hintergrund sei, dass das steigende Umweltbewusstsein der Passagiere und Reedereien die Schifffahrt vor Herausforderungen stelle. Die Meyer Werft bezeichnet ihre Produktionsstandorte in Papenburg, Rostock-Warnemünde und Turku in Finnland aber als Weltmarktführer beim Bau umweltfreundlicher Kreuzfahrtschiffe, heißt es. Das zeige die Ablieferung der AIDAnova, dem weltweit ersten Kreuzfahrtschiff, das mit dem Flüssiggas LNG betrieben wird. Insgesamt haben Reedereien aktuell 14 Kreuzfahrtschiffe mit dem LNG-Antrieb bei der Meyer Werft bestellt. Das seien gemessen an der Größe der Schiffe 74 Prozent der Aufträge der Meyer Werft. Für die Forschungsprojekte, mit denen die Meyer Werft wettbewerbsfähig bleiben möchte, stellt die Werft mehrere Millionen Euro zur Verfügung.