Nachrichten.

Land nimmt Emlichheim ins Städtebauförderprogamm “Lebendige Zentren” auf

Die Gemeinde Emlichheim ist in das Städtebauförderprogramm „Lebendige Zentren“ des Landes Niedersachsen aufgenommen worden. Das hat die Gemeinde mitgeteilt. Die zukünftige Entwicklung werde aufgrund der umfangreichen Beteiligung in Bürgerschaft und Politik in der Bevölkerung auf große Akzeptanz stoßen, so Emlichheims Gemeindedirektorin Daniela Kösters. Der Gemeinderat müsse noch den formellen Gebietsabgrenzungsbeschluss fassen und das im Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) dargestellte Gebiet als Stadtumbaugebiet festlegen. Es sei jetzt schon im Ortskern viel Aktivität wahrzunehmen, deshalb komme die Aufnahme in das Förderprogramm genau zum richtigen Zeitpunkt, so Bürgermeister Heinrich Stenge in der Mitteilung der Gemeinde.

Tödlicher Arbeitsunfall in Isterberg

Ein 27-jähriger Mann ist gestern Abend in Isterberg bei einem Arbeitsunfall durch einen herabfallenden Heuballen tödlich verletzt worden. Wie die Polizei nach dpa-Informationen mitgeteilt hat, ereignete sich der Unfall auf einem landwirtschaftlichen Betrieb. Demnach seien aus bisher ungeklärter Ursache beim Stapeln von Heuballen mehrere Ballen aus einer Höhe von etwa sieben Metern heruntergefallen. Ein 300 bis 400 Kilo schwerer Ballen habe den Mann getroffen und eingeklemmt. Er sei an der Schwere seiner Verletzungen verstorben.

Jugendhilfeausschuss der Stadt Lingen bespricht Förderung von Kindertagesstätten

Der Jugendhilfeausschuss der Stadt Lingen kommt heute zu einer öffentlichen Sitzung zusammen. Besprochen wird unter anderem die Zuwendung für den Stadtteiltreff Abenteuerspielplatz. Außerdem soll es um die Förderung von Kindertagesstätten und um den Neubau eines Jugendraumes an der städtischen Turnhalle gehen. Die Sitzung findet um 16 Uhr in der Halle IV in Lingen statt.

Meppen

Serhat Koruk kommt zum SV Meppen

Der SV Meppen bekommt einen neuen Mittelstürmer. Das teilt der SV Meppen in einer Pressemitteilung mit. Serhat Koruk unterschrieb einen Vertrag beim SV Meppen über zwei Jahre. Er kommt vom SV Bergisch Gladbach aus der Regionalliga West. In der abgelaufenen Regionalliga-Saison schoss er 20 Tore in 39 Spielen. „Serhat Koruk ist der Stürmertyp, den wir brauchen“, so SVM-Sportvorstand Heiner Beckmann. Foto © Thomas Kemper, SV Meppen

Noch über 2.800 offene Ausbildungsstellen in der Region

In der Region gibt es noch über 2.800 offene Ausbildungsstellen. Darauf weist die Agentur für Arbeit in Nordhorn hin. Demnach können Bewerberinnen und Bewerber noch in diesem Jahr in fast allen Bereichen einen Berufseinstieg finden, so die Agentur für Arbeit. Interessierte können sich an die Berufsberatung wenden. Genauere Informationen unter 0800 4 5555 00 oder über www.arbeitsagentur.de/beratungswunsch

Intensiv-Seminar für Existenzgründer im Emsland

Die Emsland GmbH bietet ein Intensiv-Seminar für Existenzgründer an. Das teilt der Landkreis Emsland mit. Das Seminar richtet sich an alle, die eine Existenzgründung planen und noch mehr darüber informiert werden möchten. In dem Seminar kann ein Businessplan erarbeitet werden. Außerdem soll es unter anderem um Steuern, Versicherungen, Finanzierung und Fördermittel gehen. Das Seminar findet vom 25. Juni bis zum 27. Juni statt. Weitere Informationen unter: www.emslandgmbh.de/veranstaltungen oder unter: 05931/44-4018.

Leistungen für Bildung und Teilhabe jetzt online verfügbar

In der Grafschaft Bentheim sind Leistungen für Bildung und Teilhabe jetzt online verfügbar. Das teilt der Landkreis Grafschaft Bentheim mit. Seit 2011 unterstützt das Bildungs- und Teilhabepaket Kinder und Jugendliche, deren Eltern Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Asylbewerberleistungen, Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen. Zu den Leistungen zählen unter anderem die Organisation von kostenlosem Mittagessen in Schulen oder Kindertagesstätten. Auch Klassenfahrten oder andere Aktivitäten können somit allen Schülerinnen und Schülern ermöglicht werden. Anspruchsberechtigte Personen können die Leistungen ab sofort online beantragen. Weitere Informationen unter: https://portal.grafschaft-bentheim.de/dienstleistungen     Die Hotline des Grafschafter Jobcenters hilft bei weiteren Fragen unter 05921/ 96-6350.

Emsland

Max Dombrowka verstärkt den SV Meppen

Der Linksverteidiger Max Dombrowka verstärkt den SV Meppen. Das teilt der SV Meppen in einer Presseinformation mit. Der neue Defensivspieler unterzeichnete einen Vertrag über zwei Jahre. Er kommt von der SpVgg Unterhaching, dem ehemaligen Drittligakonkurrenten des SV Meppen. Ausgebildet wurde der 29-Jährige beim FC Bayern München. In der 3. Liga absolvierte er bereits 149 Partien. Wichtig sei für Dombrowka, möglichst schnell vor den Fans im Emsland Profifußball zeigen zu können, so der Spieler. Darauf freue er sich. Foto © Thomas Kemper, SV Meppen

Angeklagter aus Lingen wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt

Das Landgericht Osnabrück hat einen 55-jährigen Angeklagten aus Lingen wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren und sechs Monaten verurteilt. Außerdem wurde die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt angeordnet. Das teilte das Landgericht Osnabrück auf Nachfrage der Ems-Vechte-Welle mit. Dem Angeklagten wurde vorgeworfen, im November 2020 in Lingen abends mit dem mutmaßlich Geschädigten und zwei Zeugen gemeinsam Alkohol getrunken zu haben und den Geschädigten später geschlagen und gewürgt zu haben. Der Angeklagte soll dann ein Messer mit einer Klingenlänge von ca. 18 cm geholt haben. Mit dem Messer soll er dem Geschädigten in die Brust gestochen haben. Dabei soll der Griff abgebrochen sein. Der Angeklagte soll dann ein weiteres Messer aus der Küche geholt haben. Dies sei ihm jedoch abgenommen worden.

Angeklagter wegen besonders schweren Raubes in Nordhorn verurteilt

Das Landgericht Osnabrück hat einen 39-jährigen Angeklagten aus Regensburg wegen besonders schweren Raubes zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von acht Jahren und sechs Monaten verurteilt. Außerdem wurde die Einziehung von 120.914,20 Euro angeordnet. Das teilte das Landgericht Osnabrück auf Nachfrage der Ems-Vechte-Welle mit. Dem Angeklagten wurde vorgeworfen, im April 2015 in Nordhorn die Geschäftsräume eines Juweliers betreten zu haben. Gemeinsam mit zwei Mittätern soll er den Mitarbeitern eine täuschend echt aussehende Schusswaffe vorgehalten haben. Im Anschluss sollen die Täter mit einer mitgeführten Axt eine Vitrine eingeschlagen haben. Sie sollen aus den Räumen des Juweliers 37 Uhren im Gesamtwert von etwa 120.915 Euro entwendet haben.

Programm