Niederlage für den FC Schüttorf 09

Der FC Schüttorf 09 hat heute gegen den Kieler TV auswärts mit 2:3 Sätzen verloren. Damit liegen die Herren der 2. Bundesliga-Nord aktuell auf Tabellenplatz fünf. So konnte der FC Schüttorf sowohl den ersten als auch letzten Satz für sich verbuchen. Das Spiel gegen den Kieler TV galt als ein Spitzenduell, denn die Herren von der Küste liegen aktuell auf Platz zwei der Tabelle.

Symbolbild

Handwerkskammer erhält 1,5 Millionen Euro für Kompetenzzentrum

Die Handwerkskammer Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim erhält laut Angaben des NDR 1,5 Millionen Euro vom Bund. Damit soll der Bau eines Kompetenzzentrums für technische Entwicklung von Land- und Baumaschinen gefördert werden. Insgesamt seien für den Bau rund drei Millionen Euro veranschlagt. 50 Prozent der Mittel werden somit vom Bund bereit gestellt.

Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus in Lathen

In Lathen hat ein Unbekannter versucht, in der Nacht zu heute in ein Einfamilienhaus an der Straße Thran einzubrechen. Ein Nachbar beobachtete die Tat gegen 2 Uhr nachts und sprach den Täter an. Dieser ergriff daraufhin die Flucht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise.

Feuerwehreinsatz in Sustrum: Schwelbrand in Sauna

In Sustrum hat es gestern in der Risselstraße einen Schwelbrand in einer Sauna eines Einfamilienhauses gegeben. Verursacht wurde der Schwelbrand vermutlich aufgrund eines technischen Defekts. Die Feuerwehren aus Lathen und Sustrum rückten mit fünf Fahrzeugen und 32 Einsatzkräften an. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Mountainbikes in Freren an Bushaltestelle gestohlen

Unbekannte haben in Freren zwei Mountainbikes gestohlen. Die Fahrräder befanden sich zwischen 6.40 Uhr und 13 Uhr an einer Bushaltestelle an der Straße Markt in Freren. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Gestohlener Renault in Twist in Kanal wiedergefunden

In Twist haben Unbekannte in der Nacht zu Samstag einen Renault von einer Hofeinfahrt an der Straße Am Kanal entwendet. Beamte fanden das Fahrzeug schließlich in der Nähe des Hauses im Kanal wieder. Die Seitenscheibe des Fahrzeugs wurde zudem eingeschlagen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro. Die Polizei bittet um Zeugen.

Zwei Einbrüche in Lingen – Täter entwendeten E-Bikes

In der Nacht zu Samstag haben Unbekannte in Lingen in der Straße zum Rehstand zwei Einbrüche verübt. In einem Fall sind sie dort in den Gartenschuppen eines Einfamilienhauses eingebrochen und stahlen zwei E-Bikes. In einem anderen Fall haben die Täter versucht, eine Garage eines weiteren Hauses aufzubrechen. Das Vorhaben misslang ihnen und es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Fiat 500 auf Parkplatz in Nordhorn gestohlen

In Nordhorn haben Unbekannte gestern Mittag einen weißen Fiat 500 gestohlen. Das Auto befand sich zwischen 13 und 13.30 Uhr auf dem Parkplatz am Rawe-Ring-Center. Der Wert des Fahrzeuges beläuft sich auf rund 9000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.

Falschfahrer verursacht in Meppen Unfall und flüchtet

In Meppen hat es gestern gegen 11.30 Uhr auf der Straße Papenbusch eine Verkehrsunfallflucht gegeben. Ein unbekannter Fahrer war dort mit seinem dunklen Auto in Richtung Meppen unterwegs, als er aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geriet. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einer 60-jährigen Autofahrerin. Die Frau blieb unverletzt. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt daraufhin unerlaubt fort. Die Polizei sucht Zeugen.

Sybolbild © Bundespolizei

Zahl der Einsatzkräfte in den emsländischen Feuerwehren gestiegen

Auch in der Corona-Pandemie ist die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren im Emsland weiterhin gewährleistet. Das geht aus einer Pressemitteilung der Kreisfeuerwehr Emsland im Zuge einer Dienstbesprechung der Stadt- und Gemeindebrandmeister hervor. So wurden in Anlehnung an die landesweiten Verordnungen zur Eindämmung der Pandemie Regelungen getroffen, welche die Einsatzbereitschaften der Wehren im vollen Umfang gewährleistet hätten. Außerdem ist die Zahl der Einsatzkräfte in den emsländischen Feuerwehren entgegen dem landesweiten Trend, um rund zwei Prozent gestiegen. So stehen aktuell 2817 Einsatzkräfte bereit – 139 davon sind Frauen. Insgesamt sind damit 61 weitere Kräfte im Vergleich zum Vorjahr im Einsatz, wovon 19 weitere Frauen sind. Einen leichten Rückgang verzeichneten die Feuerwehren allerdings bei den Jugend- und Kinderfeuerwehren. Dort sind im Vergleich zum Vorjahr mit aktuell 524 Mitgliedern acht weniger aktiv. Weitere Themen auf der Dienstbesprechung galten unter anderem zukünftigen oder bereits getätigten Investitionen. Darunter fallen jeweils zwei Abrollbehälter sowie unterschiedliche Fahrzeuge als auch Umbaumaßnahmen an der Zentrale in Sögel.

Foto © Lambert Brand