Ausstellung in Gildehaus: Hans Ohlms trifft Horst Eckert

Die gelbe Tigerente oder die Geschichte „Ach, so schön ist Panama“ kennt wahrscheinlich fast jeder. Die meisten kennen diese Figuren oder die Geschichten, wissen aber wenig über die Künstler oder Autoren und deren Geschichten. Hier können wir nachhelfen, denn wir haben etwas über den Mentoren des Künstlers, der die Tigerente ins Leben gerufen hat, erfahren. Justin Ullrich war im Otto-Pankok Museum in Gildehaus und hat sich eine Ausstellung über den Künstler Hans Ohlms angesehen. Hans Ohlms war der Mentor des bekannten Künstlers Janosch:

Bundespolizei findet bei Fahrzeugkontrolle in Gildehaus Drogen im Wert von 8.000 Euro

Beamte der Bundespolizei haben am vergangenen Freitag in Gildehaus einen 31-jährigen Mann festgenommen und Drogen im Wert von rund 8.000 Euro beschlagnahmt. Der Mann war über die Autobahn 30 aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Eine Streife der Bundespolizei stoppte den Mann und kontrollierte das Fahrzeug im Industriegebiet Gildehaus. Bei der Fahrzeugkontrolle fanden die Beamten unter dem Beifahrersitz einen Karton mit sechs verschweißten Folientüten, in denen rund 1.000 Ecstasy-Tabletten waren. Die Drogen mit einem Straßenverkaufswert von rund 8.000 Euro wurden beschlagnahmt. Der 31-jährige Autofahrer wurde festgenommen.

Foto (c) Bundespolizei

Drei Grafschafter Sportvereine sichern sich gemeinsam “Stern des Sportes” in Silber

Die Grafschafter Sportvereine SV Bad Bentheim, TuS Gildehaus und SG Bad Bentheim sind in der vergangenen Woche mit dem “Stern des Sportes” in Silber ausgezeichnet worden. Im Bezirk Weser-Ems hat die Bankengruppe der Volksbanken und Raiffeisenbanken gemeinsam mit dem Deutschen Olympischen Sportbund insgesamt fünf Sportvereine ausgezeichnet. Die Ehrung ist mit insgesamt 5.000 Euro dotiert. Die drei Grafschafter Sportvereine wurden für ihr gemeinsames Engagement ausgezeichnet. Unter dem Titel “Kräfte bündeln für Menschen in Not – Ehrenamt schafft viel gemeinsam” organisierten sie gemeinsam Hilfsaktionen Hilfsbedürftige – beispielsweise für Flutgeschädigte im Ahrtal oder für Flüchtlinge aus der Ukraine. Die drei Siegervereine dürfen am 23. Januar in Berlin am bundesweiten Finale er “Sterne des Sports” in Gold teilnehmen.

25-jähriger Autofahrer unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis bei Gildehaus festgenommen

Ein 25-jähriger Autofahrer wurde heute gegen 9:40 Uhr unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis bei der Autobahnausfahrt Gildehaus kontrolliert und festgenommen. Laut Polizei war der 25-Jährige schon zuvor per Haftbefehl gesucht worden und hatte Kleinstmengen an Drogen dabei. Neben seiner Verurteilung wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis muss er noch eine Ersatzfreiheitsstrafe von 35 Tagen verbüßen. Außerdem wird neben seinem Ermittlungsverfahren noch der Aufenthaltsstatus des 25-Jährigen überprüft.

Osnabrücker Zöllner entdecken 92.000 Euro bei Fahrzeugkontrolle auf A 30

Bei einer Fahrzeugkontrolle am Dienstag auf der A 30 bei Gildehaus haben Osnabrücker Zöllner 92.000 Euro entdeckt. Wie die Polizei mitteilt, leiteten die Beamten den Wagen für eine Kontrolle zu einem Parkplatz in der Nähe der Abfahrt Gildehaus. Im Verlauf der Kontrolle seien die beiden Insassen nach mitgeführter Ware befragt worden und hätten das Mitführen von 75.000 Euro Bargeld angegeben, so Christian Heyer, Pressesprecher vom Hauptzollamt Osnabrück. Nach Angaben der Reisenden verkauften sie im Auftrag einer Firma in Amsterdam Parfum. Bei weiteren Durchsuchungen fanden die Beamten jedoch weitere 17.000 Euro. Laut den Reisenden handele es hierbei um das Rückgeld eines Kaufes bei einer anderen Firma, so Heyer. Wegen der fehlenden Anzeige des Bargelds leiteten die Zollbeamten ein Bußgeldverfahren ein. Die Gesamtsumme des Bargelds wurde sichergestellt.

Unfall zweier Radfahrerinnen in Gildehaus

Auf dem Radweg der Straße Mersch in Gildehaus sind am Freitag gegen 16:40 Uhr zwei Radfahrerinnen zusammengestoßen. Vermutlich wurden beide Radfahrerinnen dabei verletzt. Beide Beteiligte verließen nach dem Zusammenstoß die Unfallstelle, ohne die Personalien auszutauschen. Eine der Beteiligten meldete den Vorfall polizeilich. Zeugen des Zusammenstoßes bzw. die weitere beteiligte Radfahrerin werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Bentheim in Verbindung zu setzen.

 

 

Vollsperrung der Bauwollstraße in Gildehaus verlängert

Die Vollsperrung der Baumwollstraße (K26) in Gildehaus zwischen der Straße Bunnhaken und der Amsterdamer Straße verlängert sich bis zum 29. Juli 2022. Ebenfalls betroffen ist weiterhin auch die Anschlussstelle Gildehaus im Zuge der Autobahn A 30. Auch die Auf- und Abfahrten bleiben bis zum 29. Juli 2022 voll gesperrt. Grund für die Vollsperrung ist eine Fahrbahnsanierung, die im Zusammenhang mit dem Neubau des Kreisverkehrsplatzes an der Kreuzung K 26/ Amsterdamer Straße steht. Die weiträumige Umleitung erfolgt über Bad Bentheim (B 403) und Schüttorf (L 39) und ist entsprechend ausgeschildert. Der Autobahnverkehr in Fahrtrichtung Niederlande mit dem Ziel Anschlussstelle Gildehaus wird an der Anschlussstelle Nordhorn/ Bad Bentheim abgeleitet und ebenfalls über die offizielle Umleitungsstrecke geführt.

Vollsperrung der Anschlusstelle Gildehaus bis zum 29. Juli verlängert

Wie die Autobahn Westfalen heute mitteilt, verlängert sich die Vollsperrung der Anschlussstelle Gildehaus um zwei Wochen. Der Pressemitteilung zufolge sind die Sanierungsarbeiten der Fahrbahn der K26 noch nicht abgeschlossen. Aus diesem Grund wird die aktuelle Vollsperrung bis zum 29. Juli verlängert. Die Umleitungsstrecken führen weiterhin jeweils über die Anschlussstelle Nordhorn / Bad Bentheim.

Bundespolizei beschlagnahmt 11 Kilo Marihuana bei Kontrolle in Gildehaus

Elf Kilo Marihuana hat die Bundespolizei am Sonntagnachmittag beschlagnahmt. Die Drogen fanden die Beamten bei einem 48-Jährigen. Der Mann war mit seinem Auto über die Niederlande in die Bundesrepublik eingereist. Die Beamten stoppten und kontrollierten den Mann mit bulgarischer Staatsangehörigkeit an der Anschlussstelle Gildehaus an der A30. Der Pressemitteilung zufolge befand sich das Marihuana in einem gut verbauten Versteck seines Fahrzeugs. Die Drogen mit einem Straßenverkaufswert von rund 110.000 Euro wurden beschlagnahmt. Der 48-Jährige wurde festgenommen, einem Haftrichter vorgeführt und in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Foto © Bundespolizei Bad Bentheim

Gildehaus: Bundespolizei findet bei Kontrolle 23.500 rezeptpflichtige Schmerzmittel

Die Bundespolizei ist bei einer Fahrzeugkontrolle in der Nacht von Montag auf Dienstag auf rund 23.500 rezeptpflichtige Schmerzmittel gestoßen. Die Kontrolle erfolgte im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung an der Anschlussstelle Gildehaus zur A30. Gegen 2.30 Uhr entschlossen sich die Beamten dazu, ein Auto mit schwedischer Zulassung an der Anschlussstelle anzuhalten und zu kontrollieren. Dabei entdeckten sie in mehreren Hohlräumen hinter der Innenverkleidung des Fahrzeugs hunderte Packungen mit insgesamt rund 23.500 rezeptpflichtigen Schmerzmitteln aus der Gruppe der Opioide. Die Medikamente wurden sichergestellt und gegen den 39-jährigen Fahrer mit schwedischer Staatsbürgerschaft ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz eingeleitet.

Foto © Bundespolizei

Programm