Nach Diebstahl im Oktober 2019: Polizei sucht mit Foto nach möglichem Täter

Nach einem Diebstahl vor knapp einem Jahr in Papenburg, sucht die Polizei mit Fotos nach dem möglichen Täter. Ein Unbekannter hatte am 15. Oktober 2019 eine Geldbörse mit Bargeld und EC-Karten aus dem Büro einer Bank am Hauptkanal entwendet. Noch am selben Tag wollte der Unbekannte mit der EC-Karte in dieser Bank Geld abheben. Da die Karte bereits gesperrt wurde, schlug der Versuch fehl. Die Polizei sucht nun mit Fotos nach dem unbekannten Mann. Zeugen werden gebeten, sich zu melden.

Foto: © Landeskriminalamt Niedersachsen

“Mehr Frauen in die Politik”: Aktion am 30. September auf dem Lingener Wochenmarkt

Das Bündnis „Mehr Frauen in die Politik“ veranstaltet am 30. September eine Aktion auf dem Wochenmarkt in Lingen. Die Gleichstellungbeauftragte der Stadt, Angelika Roelofs, und weitere Vertreter des Bündnisses wollen so Frauen aktiv motivieren, sich stärker in der kommunalen Politik zu engagieren. Mit Stühlen soll der Anteil der Frauen und Männer im Rat visualisiert werden. Eine solche Aktion hatte es bereits u.a. in Meppen und Papenburg gegeben. Das Ziel des Bündnisses ist es, eine 50:50 Quote in den politischen Gremien zu erreichen, da der Anteil der Frauen insbesondere auf kommunaler Ebene sehr niedrig ist.

Zwei E-Bikes in Dörpen gestohlen

In Dörpen haben Unbekannte zwischen dem 14. und 18. September zwei E-Bikes gestohlen. Die Räder der Marke „Batavus“ standen in einem Holzschuppen an der Hermann-Schmitz-Straße. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2300 Euro. Die Polizei sucht Zeugnen.

Sperrung der Möddelbrücke in Lingen bis zum 16. Oktober

Die Sperrung der Möddelbrücke in Lingen bleibt länger bestehen als geplant. Wie die Stadt mitteilt, verzögern sich die Arbeiten des Wasser- und Schifffahrtsamtes. Bis zum 16. Oktober ist die Brücke für Autofahrer gesperrt. Radfahrer und Fußgänger können die Baustellen passieren.

Illegales Feuerwerkslager: Polizei beschlagnahmt Feuerwerkskörper in Wietmarschen

In der Nacht hat die Polizei in Wietmarschen ein illegales Feuerwerkslager ausgehoben. Wie die Grafschafter Nachrichten berichten, lagerten in einer Halle nahe der A31 zwischen Lohne und Wietmarschen 21 Europaletten mit sogenannten „Polenböllern“. Diese sollten wohl auf dem Schwarzmarkt verkauft werden. Hinter dem Feuerwerkslager stecken offenbar mindestens vier Niederländer, die die Polizei in der Halle vernehmen konnte. Gegen sie wird nun ermittelt. Die Feuerwerkskörper wurden beschlagnahmt und nach Nienburg an der Weser gebracht. Dort sollen sie entsorgt werden. Der Wert liege im höheren fünfstelligen Bereich, heißt es in dem Bericht. Die Halle war nach ersten Erkenntnissen nach außen hin nicht extra gesichert. Ein Brand hätte also wohl fatale Folgen haben können.

Zahl der Coronafälle im Emsland und der Grafschaft Bentheim steigt weiter

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen ist im Emsland weiter gestiegen. Seit gestern sind fünf neue Fälle offiziell bestätigt worden. Die Gesamtzahl der akut infizierten Menschen liegt damit bei 57. Alleine 20 davon stammen aus Lingen. Im Emsland befinden sich aktuell noch 670 Menschen in Quarantäne. Auch in der Grafschaft Bentheim ist die Anzahl der aktiven COVID-19-Fälle weiter gestiegen – aktuell sind 13 Menschen infiziert. In Quarantäne befinden sich in der Grafschaft Bentheim zur Zeit 162 Menschen.

Raubüberfall in Lingen: Männer bedrohen Frau mit Messer und stehlen Bargeld

Gestern Mittag hat es in Lingen einen Raubüberfall gegeben. Gegen 12:30 Uhr klingelten zwei maskierte Täter bei einem Mehrfamilienhaus an der von-Stülpnagel-Straße. Eine 47-jährige Frau öffnete die Tür. Sie passte dort auf ihre Enkelkinder auf. Die Unbekannten bedrohten sie mit einem Messer, durchsuchten mehrere Räume und stahlen Bargeld. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Beide Männer waren etwa 1,70 – 1,75 Meter groß. Sie trugen schwarze Hosen, dünne Jacken sowie schwarze Handschuhe und Sturmhauben. Die schwarzen Turnschuhe der Täter waren außerdem mit Plastikfolie umwickelt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Jugendlicher schlägt Kind ins Gesicht

In Bad Bentheim wurde am Mittwoch der vergangenen Woche eine Neunjährige von einem Jugendlichen ins Gesicht geschlagen. Zunächst sprach der Jugendliche das Kind gegen 07:30 Uhr auf einem Parkplatz an der Straße Schürkamp an. Der Angreifer soll circa 1,70 Meter groß gewesen sein. Er trug dunkle Kleidung, sowie einen schwarzen Rucksack. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

40-jähriger Mann bei Arbeitsunfall in Papenburg schwer verletzt

Gestern Morgen ist ein 40-jähriger Mann bei einem Arbeitsunfall in Papenburg schwer verletzt worden. Ein 60-Jähriger übersah den Mann beim Zurücksetzen seines Sattelzuges auf einem Firmengelände an der Boschstraße. Der 40-Jährige stand hinter dem Fahrzeug und wurde zwischen dem Auflieger und einer Arbeitsmaschine eingeklemmt.

Jugendliche greifen Paar in Papenburg an

In Papenburg sind gestern Abend zwei Personen von Jugendlichen angegriffen worden. Ein 25-Jähriger und seine 22-jährige Partnerin waren gegen 20 Uhr mit ihrem Kind und einer weiteren Freundin im Stadtpark unterwegs. Dabei wies der 25-Jährige mehrere Jugendliche wegen ihres Verhaltens zurecht. Als die Gruppe zum Auto zurückkehrte, warteten drei der Jugendliche auf sie und gingen auf das Paar los. Sie schlugen auf die Opfer ein und beschädigten ihr Fahrzeug. Eine Täterbeschreibung liegt zum aktuellen Zeitpunkt nicht vor. Die Polizei sucht Zeugen.