KoBS möchte Selbsthilfegruppe für junge Sehbehinderte einrichten

Eine Selbsthilfegruppe ist ein Zusammenschluss von Menschen, die alle von der gleichen körperlichen Erkrankung oder Behinderung, der gleichen Suchterkrankung, dem gleichen psychischen oder sozialen Problem betroffen sind – so heißt es auf der Homepage der KoBS, der Kontakt- und Beratungsstelle für Selbsthilfe im Emsland. Im Emsland bestehen rund 200 Selbsthilfegruppen, darunter allerdings auffallend wenige, die sich speziell an junge Erwachsene im Alter bis zu 36 Jahren wenden. Darüber hat Ems-Vechte-Welle-Reporterin Christiane Adam mit der neuen Leiterin der KoBS, Andrea Rakers, und Thomas Egbers, einem Lingener, der dabei ist, eine Selbsthilfegruppe für junge Sehbehinderte und Blinde zu gründen, gesprochen.

Download Podcast

Kontakt:
thomas.egbers@t-online.de
https://www.selbsthilfe-emsland.de/aktuelles.html#junge-selbsthile-einladung

 

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm