Informationen zur Corona-Pandemie & zum Stream der ems-vechte-welle

Alle Meldungen und Beiträge rund um die Corona-Pandemie haben wir hier für euch zusammen gefasst.

Die Ausbreitung des Coronavirus wirkt sich auch auf unseren Sender aus. Um der Ausbreitung des Virus nach unseren Möglichkeiten entgegenzuwirken, haben auch wir Maßnahmen ergriffen. Derzeit werden keine Studiogäste eingeladen. Die Redaktion ist in den Studios in Lingen, Nordhorn und Werlte teils nur eingeschränkt zu erreichen.

Nichtsdestotrotz wollen wir euch weiter informieren und unterhalten. Unser tägliches Programm könnt ihr wie gewohnt empfangen. Auch hier über unsere Homepage wie auch über unsere Social-Media-Kanäle versorgen wir euch weiter mit Informationen.

Solltet ihr uns erreichen wollen, so ist auch das selbstverständlich weiter möglich. Ihr erreicht uns per Mail (info@emsvechtewelle.de), oder könnt uns über unsere Hotline (0591 – 915 46 24) eine Nachricht hinterlassen. Außerdem könnt ihr uns jederzeit auch auf Twitter, Facebook, Instagram oder via Fax (0591 – 916 54 99 oder 05921 – 80 99 99) erreichen.

 
Informationen zum Stream:

Der Button für unseren Online-Player befindet sich unter der Cookie-Warnung unten auf der Seite. Nach einigen Problemen in den letzten Monaten sollte jetzt alles wieder einwandfrei und überall laufen. Hier ist noch der direkte Stream-Link für die Benutzung eigener Player:
https://live.radio-aktiv.de/evw.mp3

Anfang April 2021 haben wir unseren früheren “alten” Stream abgeschaltet. Wenn Sie uns in Ihrer Lieblingsapp jetzt nicht mehr empfangen können, hören Sie bitte über unsere Homepage, radio.de oder Tunein und geben uns bitte Nachricht. Wir informieren dann die App-Betreiber, die unsere Änderung noch nicht mitbekommen haben.

Ein paar technische Informationen: Der Stream wird mit variabler Bitrate (~140 kbit/s) übertragen, also in nahezu hifideler Qualität. Zu hören gibt es das laufende Programm, was technisch bedingt über das Internet mit etwa 10 Sekunden Verspätung eintrifft.

.

Evangelische Gemeinden in Lingen verkaufen Adventskalender für den guten Zweck

Noch dauert es ein bisschen bis Weihnachten, aber in 42 Tagen ist bereits der 1. Dezember. Und da am 1. Dezember das erste Türchen des Adventskalenders geöffnet werden darf, stellen wir euch heute schon einmal einen Adventskalender der ganz speziellen seiner Art vor. Er enthält zwar keine Schokolade, aber dafür erbauliche Sprüche und tägliche Gewinnchancen. Außerdem unterstützt ihr mit dem Kauf noch die Kinder- und Jugendarbeit innerhalb der evangelischen Gemeinden Lingens. Christiane Adam berichtet.

Weitere Infos findet ihr hier:
lingener-adventskalender.de

Download Podcast 

Zeitgeschichte: Die Pogromnacht 1938 in Lingen

Im gesamten Deutschen Reich haben in der Nacht zum 10. November 1938 die Synagogen gebrannt. Mehrere hundert Juden wurden in dieser sogenannten Pogromnacht von SA- und SS-Leuten umgebracht. Tausende Geschäfte, Wohnungen und jüdische Friedhöfe sind zerstört worden. Auch in Lingen brannte in dieser Nacht die Synagoge und viele Juden sind verhaftet worden. Jenny Reisloh berichtet über die Ereignisse in dieser Nacht.

Download Podcast

Foto © Stadtarchiv Lingen

Umwelttipp: Zu den richtigen Reifen greifen

Für den richtigen Zeitpunkt zum Wechseln der Reifen wird gerne auch schon mal auf die O-Regel als Eselsbrücke zurückgegriffen. Heißt, von Oktober bis Ostern sollten die Winterreifen im Einsatz sein, danach dann die Sommerreifen. Bei Allwetterreifen wiederum sollte nach durchschnittlich 35.000 km auf ein neues Paar umgesattelt werden. Grundsätzlich gilt aber, dass wenn die Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimeter unterschritten wird, sollte man die Reifen wechseln. Jetzt im Oktober ist es also wieder soweit – die Sommerreifen sollten gegen Winterreifen getauscht werden und worauf ihr dabei aus Umweltsicht achten solltet, darüber hat sich Daniel Stuckenberg mit Carina Hohnholt unterhalten.

Samtgemeinde Emlichheim verabschiedet Daniela Kösters

Daniela Kösters gegen Fritz Berends. So lautete am 24. September 2006 das Duell um das Amt des Samtgemeindebürgermeisters oder der Samtgemeindebürgermeisterin in Emlichheim. Mit 51,4 Prozent der Stimmen hat sich Daniela Kösters in der Stichwahl durchgesetzt. Seitdem ist sie Samtgemeindebürgermeisterin in Emlichheim. Bis zum 1. November 2021, denn die Amtsträgerin hat nicht für eine weitere Amtszeit kandidiert und wird in zwei Wochen von Ansgar Duling abgelöst. In der vergangenen Woche ist die noch amtierende Samtgemeindebürgermeisterin offiziell verabschiedet worden. Heiko Alfers berichtet:

Alte Weberei in Nordhorn hat digital aufgerüstet

In Deutschland herrscht in vielen Bereichen Nachholbedarf, was das Thema Digitalisierung angeht. Das hat uns die Pandemie gnadenlos vor Augen geführt. Selbst in der Kultur kam man insbesondere in Zeiten des Lockdowns nicht um digitale Lösungen herum. Das Kulturzentrum Alte Weberei in Nordhorn hat in Sachen Digitalisierung zuletzt mächtig aufgerüstet und gestern auch ein neues digitales Informations- und Präsentationssystem vorgestellt. Das war aber nur Teil einer ganzen Reihe von Maßnahmen. Daniel Stuckenberg berichtet:

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Schulen und Kitas in der Grafschaft Bentheim

Der Alltag vieler Menschen hat sich seit Beginn der Corona-Pandemie verändert. Gerade während der Lockdowns mussten wir uns alle stark einschränken. Das gilt besonders auch für Familien mit Kindern und Jugendlichen, die in dieser Zeit nicht die Schulen oder Kitas besuchen konnten. Um die Familien in der Grafschaft Bentheim zu unterstützen, haben der Landkreis, der Kreiselternrat und der Kinderschutzbund Gespräche geführt. Dabei ging es vor allem darum, welche Auswirkungen die Pandemie auf die Kinder und Jugendlichen hatte. Am Freitag haben Vertreter des Landkreises, des Kreiselternrats und des Kinderschutzbundes die Ergebnisse der Gespräche der Presse vorgestellt. EVW-Reporterin Jenny Reisloh war dabei und berichtet.

Beratungsstelle für Eltern, Jugendliche und Kinder:
grafschaft-bentheim.de

Kinderschutzbund:
kinderschutzbund-grafschaft-bentheim.de

Anmeldung Ferienpass: 
nordhorn.de/ferienangebote-und-ferienpass

Download Podcast

Was darf ins Fluggepäck und was nicht?

Es ist der erste Tag der Herbstferien in Niedersachsen und einige von euch freuen sich vielleicht schon auf einen schönen Urlaub in den nächsten zwei Wochen. Nicht wenige nutzen das ja, um nochmal dahin zu fahren, wo es warm ist. Oder besser gesagt, dahin zu fliegen. Die Polizei hat das nochmal zum Anlass genommen, um auf die Bestimmungen beim Reisegepäck hinzuweisen. Denn natürlich darf nicht alles einfach ins Handgepäck oder den Koffer. Heiko Alfers hat sich das Ganze genauer angeschaut. Daniel Stuckenberg spricht mit ihm über die Dos & Dont’s.