Der Alltag eines Emsland-Rangers

Ihr Job ist vor allem die Pflege und Instandhaltung der Natura 2000 Gebiete: Die sogenannten Emsland-Ranger. Sie gehören der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises an. Das Berufsfeld eines solchen Emsland-Rangers umfasst aber noch einiges mehr, als man vielleicht erst einmal glaubt. Unter anderem ist auch die Umweltbildung ein wichtiger Aspekt der Arbeit eines Emsland-Rangers. Ems-vechte-welle -Reporterin Jenny Reisloh hat sich näher mit diesem Berufsbild beschäftigt und berichtet von dem Alltag eines Emsland-Rangers:

Wochenserie: Nordhorns Partnerstadt Coevorden in den Niederlanden

Gestern haben wir in unserer neuen Wochenserie zum 50-jährigen Bestehen des Städtepartnerschaftskomitees der Stadt Nordhorn Montivilliers kennengelernt. Die Partnerschaft zwischen Nordhorn und Montivilliers besteht seit 1963. Bei der Gründung des Komitees bestand sie also schon acht Jahre. Genauso lange hat die Stadt Nordhorn eine Partnerschaft zu Coevorden in den Niederlanden. Und darum geht es heute im zweiten Teil der Wochenserie von Heiko Alfers:

Download Podcast

Foto © Hans-Joachim Haming

Landräte für allgemeine Impfpflicht gegen das Coronavirus

Lange Zeit war sich die Politik einig: Eine Impfpflicht gegen Corona sollte es nicht geben. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hatte es versprochen. Und die noch amtierende Bundeskanzlerin Angela Merkel hat noch im Juli wörtlich gesagt: “Wir haben nicht die Absicht, diesen Weg zu gehen” und mit diesem Weg meinte Merkel die Situation in Frankreich, wo eine Impfpflicht für Beschäftigte im Gesundheitswesen eingeführt worden war. Seit dem Beginn der vierten Welle sind immer mehr Politiker von dieser Position abgerückt – auch bei uns in der Region sprechen sich immer mehr Amtsträger für die allgemeine Impfpflicht gegen das Coronavirus aus. Heiko Alfers berichtet.

Geschwisterpaar sammelt Spenden für die Pflegekräfte der Euregio-Klink in Nordhorn

Wir stecken mittlerweile mitten in der vierten Welle der Corona-Pandemie. Besonders die Pflegekräfte in den Krankenhäusern stellt die Pandemie auch weiterhin vor große Herausforderungen. Die Belastung für die Pflegerinnen und Pfleger ist groß. Um diesen hohen Arbeitsaufwand zu würdigen und auch um einfach mal Danke zu sagen, haben die Geschwister Anja Kethorn und Henning Kruse eine besondere Spendenaktion für die Pflegekräfte und Ärzte der Euregio-Klinik in Nordhorn ins Leben gerufen. EVW-Reporterin Jenny Reisloh hat mit Hennig Kruse über die Aktion gesprochen. Als Erstes wollte sie wissen, wie die Idee zu der Spendenaktion überhaupt entstanden ist.

Die Bankverbindung für die Spendenaktion:

Euregio-Klinik Albert Schweitzer-Straße GmbH
IBAN: DE67 2675 0001 0005 0024 98 
Verwendungszweck: Danke Euregio-Klinik 

Für Gutscheinspenden wendet euch bitte an Gerlinde Brünink von der Euregio-Klinik
Telefon: 0 59 21 – 84 10 10 

Download Podcast

Foto @ Vivienne Kraus

Wochenserie: Nordhorns Partnerstadt Montivilliers in Frankreich

Viele Geburtstage, Jubiläen und Jahrestage sind seit dem Beginn der Pandemie in Vergessenheit geraten. Der 70-jährige Geburtstag des Tierparks Nordhorn im vergangenen Jahr zum Beispiel. In diesem Jahr feiert das Partnerschaftskomitee der Stadt Nordhorn sein 50-jähriges Bestehen. Und zum Ausklang des Jahres wollen wir in einer neuen Wochenserie die Städte vorstellen, mit denen Nodhorn Partnerschaften pflegt. Die erste Station führt uns nach Frankreich. Heiko Alfers berichtet.

Download Podcast

Foto © Hans-Joachim Haming

Zu Besuch im Tierpark Nordhorn – Der Weihnachtsmarkt startet

Die 4. Welle der Corona-Pandemie drückt auf die Weihnachtsstimmung. Wie schon im vergangenen Jahr sind einige Weihnachtsmärkte abgesagt worden. Im vergangenen Jahr hat es auch den Weihnachtsmarkt im Tierpark Nordhorn getroffen. Der kann in diesem Jahr aber wieder stattfinden. Los geht es heute. Meine Kollegin Wiebke Pollmann durfte dem Tierpark-Team vor Kurzem bei den Aufbauarbeiten  über die Schulter schauen. Dabei hat sie erfahren, wie schwierig die Planung eines Weihnachtsmarktes durch die Corona-Pandemie ist. Aber auch, was die Besucherinnen und Besucher nun schönes erwartet.

Download Podcast

Alle Infos zum Weihnachtsmarkt findet ihr hier:
tierpark-nordhorn.de/faq-weihnachtsmarkt-2021

Foto © Franz Frieling

Regionales Buch “Wat, de kann Platt?” vorgestellt

„Wat, de kann Platt? – Selbstzeugnisse, Geschichten und Gedichte aus dem Münsterland und dem Osnabrücker Land“. So lautet der Titel eines neu erschienenen regionalen Buches, welches auch für das Emsland bedeutend ist. Zahlreiche Autoren waren an der Erstellung des Buches beteiligt. Unter anderem Bernd Robben und Andreas Eiynck vom Emslandmuseum Lingen. Aline Wendland hat sich mit den Autoren über das neue Buch unterhalten und berichtet.