Illegales Feuerwerkslager: Polizei beschlagnahmt Feuerwerkskörper in Wietmarschen

In der Nacht hat die Polizei in Wietmarschen ein illegales Feuerwerkslager ausgehoben. Wie die Grafschafter Nachrichten berichten, lagerten in einer Halle nahe der A31 zwischen Lohne und Wietmarschen 21 Europaletten mit sogenannten „Polenböllern“. Diese sollten wohl auf dem Schwarzmarkt verkauft werden. Hinter dem Feuerwerkslager stecken offenbar mindestens vier Niederländer, die die Polizei in der Halle vernehmen konnte. Gegen sie wird nun ermittelt. Die Feuerwerkskörper wurden beschlagnahmt und nach Nienburg an der Weser gebracht. Dort sollen sie entsorgt werden. Der Wert liege im höheren fünfstelligen Bereich, heißt es in dem Bericht. Die Halle war nach ersten Erkenntnissen nach außen hin nicht extra gesichert. Ein Brand hätte also wohl fatale Folgen haben können.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm