Zu Besuch im Tierpark Nordhorn: Marabu-Annäherung

Löwen, Giraffen oder Elefanten sehen schon recht beeindruckend aus. Welpen oder kleine Kätzchen finden die meisten von uns niedlich. Aber Marabus? Die haben unter den Menschen tatsächlich nicht ganz so viele Fans. Zumindest was ihre Optik angeht. Die Vögel gelten mit ihrem großen Kehlsack und dem fast federlosen Kopf nicht gerade als hübsch. Aber die Natur hat sich dabei was gedacht, das hat ems-vechte-welle Reporterin Wiebke Pollmann vor einiger Zeit bei einem Besuch im Tierpark Nordhorn heraus gefunden. Dort gibt es seit dem vergangenen Jahr einen zweiten Marabu, und auch beim Kennenlernen von Artgenossen sind die Vögel eigen.

Bernard Grünberg – ein Nachruf

Am vergangenen Samstag ist ein Ehrenbürger der Stadt Lingen verstorben: Bernard Grünberg. 97 Jahre ist er alt geworden, hat viel erlebt und wäre, nach eigener Aussage auch gerne noch 100 Jahre alt geworden, doch das Coronavirus hat das nun leider verhindert. Wir schauen in einem Nachruf noch einmal auf das bewegte und teils tragische Leben von Bernard Grünberg zurück.

Download Podcast

Foto © Stadt Lingen

Lars Reichow am Samstag in der Alten Weberei

Bis zum 14. Februar ist der Lockdown am Dienstag verlängert worden. Das heißt, Events mit Publikum müssen weiter ausfallen, Kultureinrichtungen geschlossen bleiben. Die Alte Weberei in Nordhorn hat sich für den morgigen Samstag deshalb etwas einfallen lassen, um mit dem Publikum in Kontakt zu bleiben und nicht in Vergessenheit zu geraten. Der mehrfach ausgezeichnete Kabarettist Lars Reichow wird am Samstagabend live in der Alten Weberei zu Gast sein und sein neues Programm „Ich“ präsentieren. Anschauen könnt ihr euch das auf dem Facebook-Kanal oder der Website der Alten Weberei und das völlig kostenlos. Mein Kollege Daniel Stuckenberg hat mit dem Geschäftsführer der Alten Weberei, Manuel Evers, über den Abend und die aktuelle Situation gesprochen. Als erstes hat er ihn gefragt, ob das Team schon Erfahrungen mit solchen Streamin-Formate hatte oder ob es Neuland für die Verantwortlichen ist:

Hier geht’s zur Seite der Alten Weberei.

Hier geht’s zur Facebook-Seite der Alten Weberei.

Download Podcast

Foto © Mario Andreya

Sportvorschau: VolleyballerInnen und Fußball-Herren müssen ran

Ohne Ligaspiele der HSG Nordhorn-Lingen und der Fußball-Damen des SV Meppen schauen wir jetzt auf das anstehende Sportwochenende. Beide Teams haben noch Winterpause. Aber beim Herren-Fußball und beim Volleyball sind die regionalen Spitzenteams im Einsatz. Welche Aufgaben da warten, darüber hat Sonia Meck-Shoukry mit Daniel Stuckenberg gesprochen. Da ging’s als erstes um den SV Meppen und die richtig schwere Aufgabe, vor der die Herren stehen.

Kriminalprävention: Schädliche Software

Es heißt ja, dass in Krisen und Notsituationen das Beste und das Schlechteste im Menschen zum Vorschein kommt. Um das Schlechteste im Menschen kümmern wir uns hier, in den Tipps zur Kriminalprävention. Und das lässt sich besonders gut im Internet beobachten. Laut einer Studie des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik kommen in Deutschland täglich 320.000 Schadsoftware-Programme in Umlauf. Darunter ist auch die wahrscheinlich gefährlichste Software weltweit, namens Emotet. Uwe van der Heiden von der Polizei Nordhorn weiß, wie man sich gegen solche Software schützen kann und auch wie sie überhaupt eingesetzt wird.

Albert Stegemann zum neuen Bundesvorsitzenden der CDU

Der aktuelle NRW-Ministerpräsident Armin Laschet wird wohl neuer Bundesvorsitzender der CDU. Auf dem digitalen Bundesparteitag der Union am Wochenende wählte ihn eine knapp Mehrheit der Delegierten knapp vor den ehemaligen Fraktionsvorsitzenden, Friedrich Merz. Eine Entscheidung, die mit Spannung erwartet wurde – nicht nur, aber natürlich insbesondere unter den CDU-Anhängern. Mein Kollege Daniel Stuckenberg hat kurz nach der Wahl am Samstag mit dem Grafschafter CDU-Bundestagsabgeordneten Albert Stegemann telefoniert. Er war sehr zufrieden mit der Wahl des neuen Vorsitzenden der Union. Daniel hat Albert Stegemann aber zunächst gefragt, ob er Laschet auch für einen geeigneten Kanzlerkandidaten hält:

Download Podcast

Foto © Büro Albert Stegemann; Tobias Koch

Neue Plattform “Panorama Schüttorf” online

Vor Corona wurde viel darüber geredet, dass die Digitalisierung viel zu schnell voran schreitet und immer mehr Bereiche unseres Lebens übernimmt. Jetzt, in Pandemie-Zeiten, sind wir ganz froh diese vielen digitalen Möglichkeiten zu haben: Wir können einkaufen, Freunde und Familie regelmäßig sehen und vieles mehr. Und jetzt können wir Schüttorf sogar online auf Entdeckungsreise gehen. Die Samtgemeinde hat eine neue an den Start geschickt. „Panorama Schüttorf“ heißt sie und lädt dazu ein die Samtgemeinde online zu entdecken. Was genau mit der Seite alles möglich ist, darüber hat Sonia Meck-Shoukry mit der Projektmanagerin für Stadtmarketing, Tourismus und Kultur, Daniela Noll, gesprochen und sie erst mal gefragt, was „Panorama Schüttorf“ genau ist:

Hier geht’s zur Webseite.

Download Podcast

Foto © Samtgemeinde Schüttorf

Drei neue Fahrzeuge für Meppener Feuerwehr

Die Feuerwehr Meppen hat drei neue Fahrzeuge erhalten. Das teilt die Stadt mit. Bereits im Dezember wurden die hochwertigen Einsatzfahrzeuge übergeben. Dabei handelt es sich um zwei sogenannte Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuge und ein Löschgruppenfahrzeug. Die nahezu identischen Einsatzfahrzeuge unterscheiden sich in ihrer Beladung mit Hilfsmaterial. Über 80 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer hatten sich bereits in den Wochen vor dem Jahreswechsel mit den Bedienungen und Handhabungen von den Geräten vertraut gemacht. Und auch die Maschinisten, die im Einsatz das Fahrzeug fahren und bedienen müssen, wurden geschult. Die Stadt Meppen sei sehr stolz auf ihre Freiwillige Feuerwehr. Eine gute Ausstattung sei unabdingbar, wird Bürgermeister Knurbein in einer Mitteilung zitiert. Er freue sich daher sehr, dass der Stadtrat diese Investition sofort mitgetragen habe.

Foto © Stadt Meppen

Coronazahlen: Eine weitere Person an Covid-19 im Emsland gestorben

Im Emsland ist eine weitere Person mit oder an dem Coronavirus verstorben. Damit steigt die Gesamtzahl der Covid-19-Toten im Landkreis Emsland auf 91. Seit gestern haben sich im Emsland weitere 63 Personen mit dem Coronavirus infiziert, im Landkreis Grafschaft Bentheim 21 Personen. Das geht aus den aktuellen Zahlen der Landkreise hervor. Die Gesamtzahl der an Covid-19 erkrankten Personen sinkt im Emsland damit auf 483 (497), in der Grafschaft ist die Zahl seit gestern mit 345 erkrankten Personen gleich geblieben. Die 7-Tages-Inzidenz ist im Emsland seit gestern wieder gestiegen und liegt nun bei 122,6 (114,1), in der Grafschaft ist der Wert dagegen weiter rückläufig, hier liegt er bei 116,7 (127,6).