IHK unterstützt Ausbildungsbetriebe durch Azubi-Tausch

Die IHK unterstützt Ausbildungsbetriebe dabei sich gegenseitig während der Pandemie zu helfen. Am 27. Januar bietet die IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim (von 14:00 bis 17:00 Uhr) individuelle Einzelgespräche zum Thema „Azubi-Sharing“ an. Die Corona-Krise würde auch das Ausbildungssystem betreffen, heißt es in einer Pressemitteilung. Einzelne Ausbildungsbetriebe könnten ihre Auszubildenden, wegen fehlender Aufträge oder Betriebsschließungen, derzeit nicht mehr in der erforderlichen und üblichen Weise ausbilden. Auf der anderen Seite gäbe es aber auch Betriebe, die gerne zusätzliche Auszubildende übernehmen würden, sei es für einen bestimmten Zeitraum oder bis zum Abschluss der Ausbildung. Diesen Betrieben möchte die IHK die Möglichkeit bieten, sich gegenseitig zu unterstützen, so IHK-Ausbildungsberater Sven Stickan.

Interessierte Unternehmen können sich bei Fragen rund um die Übernahme und Abgabe von Auszubildenden bei IHK-Ausbildungsberater Sven Stickan oder IHK-Beraterin für die „Passgenaue Besetzung“, Lisa-Marie Klein, melden.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm