Wetter: Nebel und Sonnenschein, kaum noch Schauer – es wird kälter

Mit Aufbau eines kleinen Hochs kehrt nun vorübergehend Ruhe ein beim Wetter. 
So zeigen sich heute nur noch selten Schauer, dafür mehr die Sonne, die sich mancherorts allerdings nur schlecht durch Nebel und Hochnebel kämpfen kann. 
Die Temperaturen gehen zurück und erreichen höchstens 2 Grad.
In der Nacht fallen die Werte bei meist nur locker bewölktem Himmel auf -2 bis 0 Grad. 
Örtlich bildet sich Nebel. 

600 Arbeitsplätze der Meyer-Werft könnten gestrichen werden

Rund 600 Arbeitsplätze des Unternehmens Meyer-Werft in Papenburg könnten in den nächsten Jahren durch die Coronakrise gestrichen werden. Darauf lässt eine Pressemitteilung  der Meyer-Werft schließen. “Gemeinsame Lösungen können rund 3900 Arbeitsplätze retten”, so der Titel der Mitteilung. Derzeit arbeiten 4500 Beschäftigte bei der Meyer-Werft.  Ende November verständigten sich die Unternehmensleitung der Meyer-Werft, die Gewerkschaft und der Betriebsrat unter Moderation des Landes Niedersachsen auf ein erstes Lösungspaket, so das Unternehmen. Die neuen Verhandlungen wurden nach rund einem Tag von Seiten der Gewerkschaft und des Betriebsrats unterbrochen. Bei dem Lösungspaket soll es um den Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen bis Ende Juni 2021 gehen. Um Klarheit zu schaffen, wolle man bis Ende März ein Ergebnis erreichen.

Sporthilfe Emsland zieht positives Zwischenfazit der Aktion EmslandFan

Die Sporthilfe Emsland zieht ein positives Zwischenfazit ihrer neuen Sport-Förder-Aktion „EmslandFan“. Privatpersonen, Unternehmen und Vereine spendeten 14.142 Euro bis zum Jahresende 2020. Davon erhalten die beteiligten Sportvereine rund 5.800 Euro Vereinsanteile und 1.500 Euro Prämien aus der Sprintwertung des Lotto Niedersachsen Vereinswettbewerbs im Januar ausgezahlt.  Die Aktion soll noch bis Oktober laufen. Sporthilfe-Vorsitzender Richard Schimmöller ist mit dem Zwischenergebnis zufrieden. Die Sporthilfe Emsland freue sich über den erstaunlich guten Start angesichts des totalen Lockdowns im gesamten Amateursport und in fast allen Sportvereinen im Emsland, so Schimmöller.

Foto © Patrick Vehring (Sporthilfe Emsland)

Trimmpfad Esterfeld in Meppen wird verlegt

Der Trimmpfad Esterfeld in Meppen wird verlegt. Das teilt die Stadt Meppen in einer Pressemitteilung mit. Wie die Stadt erklärt, starten in Kürze die Arbeiten für die neue Grundschule und Kita in Esterfeld an der Versener Straße. Da auf dem zukünftigen Schul- und Kitagelände ein Teilstück des Fitnessparcours verlaufe, müssen drei Stationen des Parcours verlagert werden. Es wurde bereits ein neuer Streckenverlauf in unmittelbarer Nähe gefunden. Die Stationen werden an anderer Stelle wieder aufgebaut. Voraussichtlich ab Ende Januar könne der Fitnessparcours wieder genutzt werden.

Radfahrer in Itterbeck schwer verletzt

Heute hat sich ein Radfahrer auf dem Schulweg in Itterbeck bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Eine 76-Jährige war gegen 14:30Uhr in ihrem VW in Richtung Uelsen unterwegs. An der Kreuzung zur Geteloer Straße übersah sie einen 68-jährigen E-Bike-Fahrer und es kam zum Zusammenstoß. Der Mann wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Vogelgrippe-Beobachtungsgebiet erstreckt sich ins Emsland

Das Vogelgrippe-Beobachtungsgebiet erstreckt sich auf den Landkreis Emsland. Das teilt der Landkreis Emsland in einer Pressemitteilung mit. Im Landkreis Cloppenburg in der Gemeinde Lastrup wurde gestern ein Ausbruch der Geflügelgrippe festgestellt. Das Beobachtungsgebiet wurde mit einem Radius von 10 Kilometern festgelegt, der sich auch auf den Landkreis Emsland erstreckt. Teile der Samtgemeinden Herzlake und Werlte sind betroffen. In diesem Bereich befinden sich 27 Betriebe mit insgesamt 554.600 Stück Geflügel. Der Landkreis Emsland hat eine entsprechende Allgemeinverfügung erlassen. Diese soll am 15. Januar in Kraft treten. Im Beobachtungsgebiet gehaltene Vögel sowie frisches Fleisch von Geflügel und Federwild, aber auch Eier und sonstige Erzeugnisse dürften das Beobachtungsgebiet nicht verlassen und auch nicht hinein transportiert werden. Werde die Vogelgrippe in einem Betrieb festgestellt, werde ein Radius von mindestens drei Kilometern als Sperrbezirk festgelegt. Auch ein Beobachtungsgebiet werde festgelegt. Der Radius von Sperrbezirk und Beobachtungsgebiet zusammen ergebe einen Radius von mindestens 10 Kilometern, erklärte der Landkreis Emsland.

Symbolbild

Neues Soccerfeld in Groß Hesepe

Die Gemeinde Geeste hat im Ortsteil Groß Hesepe ein neues Soccerfeld fertiggestellt. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Das Soccerfeld befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Ludgerischule und den Sportplätzen. Das Spielfeld ist 13×20 Meter groß und wird durch eine Bande und einen Ballfangzaun eingefasst. Dabei wurde auf akustisch gedämmte Platten wert gelegt. Die Eröffnung kann coronabedingt nicht stattfinden und soll mit einem kleinen Fußballturnier nachgeholt werden. Die Gemeinde investiert einen Betrag von rund 110.000 Euro in diese Maßnahme. Sie erhält eine Förderung vom Land Niedersachsen in Höhe von 50%. Laut Bürgermeister Helmut Höke wurde durch die Maßnahme ein Ort geschaffen, an dem sich vor allem Kinder und Jugendliche sportlich betätigen können.

Foto © Gemeinde Geeste

Polizei sucht Zeugen einer Verkehrsunfallflucht in Rhede

Die Polizei sucht Zeugen einer Verkehrsunfallflucht in Rhede. Ein Autofahrer war am Samstag gegen 21 Uhr auf der Bellingwolder Straße in Richtung Niederlande unterwegs. Der Fahrer bog nach rechts in die Brualer Straße ab. Dabei kollidierte er mit zwei Verkehrszeichen. Danach entfernte er sich, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Höhe des Schadens beträgt etwa 200 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Polizei warnt vor falschen Microsoft-Mitarbeitern

Die Polizei im Emsland und der Grafschaft Bentheim warnt vor falschen Microsoft-Mitarbeitern. In mehreren Fällen meldeten sich die Täter telefonisch in englischer Sprache bei den Opfern. Die Unbekannten gaben sich als Mitarbeiter von Microsoft aus. Laut Polizeiangaben versuchten die Täter durch geschickte Gesprächsführung und der Suggestion, dass der genutzte Computer von Viren befallen sei, unter anderem über das Programm „Teamviewer“ Zugriff auf das komplette System zu erhalten. Sie gaben vor, dass der Computer nun von ihnen „bereinigt“ würde.Damit lenkten sie ab. Im Hintergrund nutzten die Täter bereits sensible Daten der Geschädigten. Sie wollten damit Einkäufe tätigen oder an Geldbeträge gelangen. Neben dem Auslesen von persönlichen Daten wurden Schadprogramme installiert. Die Höhe des Sachschadens ist bisher nicht bekannt. Die Polizei weist darauf hin, dass es keine Mitarbeiter von Microsoft, Apple oder ähnlichen Unternehmen gibt, die einen derartigen Support anbieten.

Corona: Inzidenzwert für Landkreis Emsland weiter gesunken

Im Landkreis Emsland ist eine weitere Person an oder mit dem Coronavirus verstorben. Das geht aus den aktuellen Fallzahlen des Landkreises hervor. Seit gestern gibt es 51 Corona-Neuinfektion, trotzdem sind die Zahlen insgesamt auf dem Rückmarsch. Die Gesamtzahl der Coronainfizierten ist auf 474 gesunken, gestern waren es noch zwei mehr. Auch der Inzidenzwert ist weiter rückläufig, dieser wird für das Emsland heute mit 120,2 (137,3) angegeben. In der Grafschaft Bentheim gibt es 397 aktuelle COVID-19-Fälle. Es sind zwei neue Todesfälle hinzugekommen. In der Grafschaft Bentheim sind 68 Menschen in Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Der Inzidenzwert in der Grafschaft Bentheim beträgt 146,5.

Symbolfoto © Euregio-Klinik