Vogelgrippe-Beobachtungsgebiet erstreckt sich ins Emsland

Das Vogelgrippe-Beobachtungsgebiet erstreckt sich auf den Landkreis Emsland. Das teilt der Landkreis Emsland in einer Pressemitteilung mit. Im Landkreis Cloppenburg in der Gemeinde Lastrup wurde gestern ein Ausbruch der Geflügelgrippe festgestellt. Das Beobachtungsgebiet wurde mit einem Radius von 10 Kilometern festgelegt, der sich auch auf den Landkreis Emsland erstreckt. Teile der Samtgemeinden Herzlake und Werlte sind betroffen. In diesem Bereich befinden sich 27 Betriebe mit insgesamt 554.600 Stück Geflügel. Der Landkreis Emsland hat eine entsprechende Allgemeinverfügung erlassen. Diese soll am 15. Januar in Kraft treten. Im Beobachtungsgebiet gehaltene Vögel sowie frisches Fleisch von Geflügel und Federwild, aber auch Eier und sonstige Erzeugnisse dürften das Beobachtungsgebiet nicht verlassen und auch nicht hinein transportiert werden. Werde die Vogelgrippe in einem Betrieb festgestellt, werde ein Radius von mindestens drei Kilometern als Sperrbezirk festgelegt. Auch ein Beobachtungsgebiet werde festgelegt. Der Radius von Sperrbezirk und Beobachtungsgebiet zusammen ergebe einen Radius von mindestens 10 Kilometern, erklärte der Landkreis Emsland.

Symbolbild

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm