Zahl der Einsatzkräfte in den emsländischen Feuerwehren gestiegen

Auch in der Corona-Pandemie ist die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren im Emsland weiterhin gewährleistet. Das geht aus einer Pressemitteilung der Kreisfeuerwehr Emsland im Zuge einer Dienstbesprechung der Stadt- und Gemeindebrandmeister hervor. So wurden in Anlehnung an die landesweiten Verordnungen zur Eindämmung der Pandemie Regelungen getroffen, welche die Einsatzbereitschaften der Wehren im vollen Umfang gewährleistet hätten. Außerdem ist die Zahl der Einsatzkräfte in den emsländischen Feuerwehren entgegen dem landesweiten Trend, um rund zwei Prozent gestiegen. So stehen aktuell 2817 Einsatzkräfte bereit – 139 davon sind Frauen. Insgesamt sind damit 61 weitere Kräfte im Vergleich zum Vorjahr im Einsatz, wovon 19 weitere Frauen sind. Einen leichten Rückgang verzeichneten die Feuerwehren allerdings bei den Jugend- und Kinderfeuerwehren. Dort sind im Vergleich zum Vorjahr mit aktuell 524 Mitgliedern acht weniger aktiv. Weitere Themen auf der Dienstbesprechung galten unter anderem zukünftigen oder bereits getätigten Investitionen. Darunter fallen jeweils zwei Abrollbehälter sowie unterschiedliche Fahrzeuge als auch Umbaumaßnahmen an der Zentrale in Sögel.

Foto © Lambert Brand

Handwerkskammer sieht sich gut gerüstet für die Zukunft und stellt Forderungen an die Politik

Reiner Möhle, Präsident der Handwerkskammer Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim, fordert auf der Herbstvollversammlung die Politik dazu auf, Betriebe uneingeschränkt zu unterstützen. Das geht aus einer Pressemitteilung der Handwerkskammer hervor. Weiter führt er fort, dass das Gesamthandwerk vergleichsweise besser durch die Krise gekommen sei, als andere Wirtschaftsbereiche. Demnach sind die Gewerke unterschiedlich stark von der Pandemie betroffen. Laut Pressemitteilung vermeldete etwa mehr als die Hälfte der Unternehmen in der Region vor dem zweiten Stillstand eine gute bzw. bessere Geschäftslage als im Vorquartal. Geschuldet sei das laut Möhle vor allem dem Bauhaupt- und Ausbaugewerbe. Das Nahrungsmittelhandwerk, die Handwerke für den persönlichen Bedarf sowie Gesundheitshandwerk vermeldeten dagegen Umsatzeinbußen. Damit seien auch die Erwartungen für das kommende Jahr pessimistisch. Die Handwerkskammer betont zudem, dass sie sich auch in Zukunft gut gerüstet sehe, um Gewerke weiterhin unterstützend zur Seite zu stehen.

Weihnachtswunschbaum-Aktion für Bewohner des Pflegezentrums Nordhorn gestartet

Das Pflegezentrum Nordhorn bietet in diesem Jahr coronabedingt eine Weihnachtsaktion an, bei der für die Bewohnerinnen und Bewohner trotz Abstand Wünsche in Erfüllung gehen können. Dafür hängen vor der Einrichtung des Friedel-Witte-Hauses an einem Weihnachtsbaum 170 Kugeln mit Wünschen. Vorbeigehende Passanten können sich eine Kugel nehmen, das gewünschte Geschenk besorgen, verpacken und mit der Nummer aus der Kugel am Haupteingang abgeben.

Foto © Pflegezentrum Nordhorn

Meppener Theater bietet Adventskalender-Gewinnspiel an

Da Veranstaltungen in diesem Jahr coronabedingt ausfallen müssen, bietet das Meppener Theater in der Innenstadt ein Adventskalender-Gewinnspiel an. Laut Pressemitteilung wolle die Theatergemeinde mit der Aktion auf sich aufmerksam machen und Anreize bieten, sobald es möglich ist, dass Theater wieder zu besuchen. Für das Gewinnspiel wird vom 1. – 24. Dezember jeden Tag ein Stern an einen der Weihnachtsbäume in der Innenstadt angebracht. Auf der Rückseite steht der jeweilige Gewinn in Form von Gutscheinen, Abocard oder Abonnement. Gefundene Sterne müssen bei der Geschäftsstelle der Theatergemeinde Meppen in der Kirchstraße 1a abgegeben werden. Die Teilnahme ist ab 18 Jahren.

Mehr Informationen gibt es hier.

Foto © Theatergemeinde Meppen

Landkreis Grafschaft Bentheim investiert halbe Million in den Bereich Marketing

Der Landkreis Grafschaft Bentheim investiert 500.000 Euro in den Bereich Marketing. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Unterstützt werden soll damit vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie die Gastronomie und der Einzelhandel. Laut Landrat Uwe Fietzek sollen damit im Bereich Werbung und Marketing Aktzente gesetzt werden. 50.000 Euro der Gesamtsumme sollen noch vor Weihnachten in Initiativen der Städte und Gemeinden fließen. Als Beispiel führt Fietzek davor die Aktion Stadtgutschein in Bad Bentheim an. Der restliche Betrag in Höhe von 450.000 Euro werde in den Bereich Online-Marketing investiert. Profitieren soll davon wiederum der Bereich Tourismus. So sollen detaillierte Konzepte dazu in den nächsten Wochen gemeinsam mit den Tourismusorganisationen der Gemeinden entwickelt werden.

Beschränkungen im Sport durch den Landkreis Emsland verlängert

Der Landkreis Emsland verlängert seine Corona-Regelungen im Sport bis zum 10. Januar 2021. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Als Grund wird das aktuelle Infektionsgeschehens genannt. Damit bleibt die Ausübung von Mannschafts- und Kontaktsportarten in der Halle sowie die Nutzung von Umkleidekabinen und Duschräumen in Sportanlagen weiterhin untersagt. Auch der Sport- und Schwimmunterricht für allgemein- und berufsbildende Schule ist von der Regelungen weiter betroffen. Eine Ausnahme davon bilden Kursgruppen der Schuljahrgänge 12 und 13, die sich auf ihre Abiturprüfungen vorbereiten.

Standorte für Impfzentren im Landkreis Emsland stehen fest

Der Landkreis Emsland hat für zwei Standorte Impfzentren angekündigt. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Zum einen im Forum Alte Werft in Papenburg und zum anderen in den Emslandhallen in Lingen. Voraussichtlich ab dem 15. Dezember werde dort der Betrieb aufgenommen. Dieser Stichtag wurde zuvor vom Land Niedersachsen festgelegt. Für den Landkreis Emsland sind flächenddeckend zwei Standorte vorgesehen. Die Entscheidung werde nun dem Land Niedersachsen vorgelegt. Zuvor besichtigten Mitarbeiter des Landkreises die Einrichtungen und glichen sie mit den vom Land vorgegebenen Kriterien ab. So seien laut Landrat Marc-André Burgdorf ausreichend Parkplätze vorhanden, sie seien gut zu erreichen und verfügten über eine gute Gebäudeinfrastruktur, die einen sicheren Impfbetrieb ermögliche. Die Leitung des Impfzentrums in Lingen obliegt dem Deutschen-Roten-Kreuz und die in Papeburg dem Malteser Hilfsdienst. Die personelle Ausstattung der Impfzentren mit Ärzten wird wiederum durch die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen erfolgen. Weiterhin geklärt werden müsse unter anderem noch die Lieferung und Lagerung des Impfstoffes.

Symbolbild

EVW im Norden auf 89,5 MHz / EVW und Corona

In und um Papenburg, auf dem Hümmling und im Saterland ist die Ems-Vechte-Welle jetzt auf 89,5 MHz zu empfangen und nicht mehr auf 99,3 MHz.

Coronavirus:

Alle Meldungen und Beiträge rund um das Coronavirus haben wir hier für euch zusammen gefasst.

Die Ausbreitung des Coronavirus wirkt sich auch auf unseren Sender aus. Um der Ausbreitung des Virus nach unseren Möglichkeiten entgegenzuwirken, haben auch wir Maßnahmen ergriffen. Derzeit werden keine Studiogäste eingeladen. Die Redaktion ist in den Studios in Lingen, Nordhorn und Werlte teils nur eingeschränkt zu erreichen.

Nichtsdestotrotz wollen wir euch weiter informieren und unterhalten. Unser tägliches Programm könnt ihr wie gewohnt empfangen. Auch hier über unsere Homepage wie auch über unsere Social-Media-Kanäle versorgen wir euch weiter mit Informationen.

Solltet ihr uns erreichen wollen, so ist auch das selbstverständlich weiter möglich. Ihr erreicht uns per Mail (info@emsvechtewelle.de), oder könnt uns über unsere Hotline (0591 – 915 46 24) eine Nachricht hinterlassen. Außerdem könnt ihr uns jederzeit auch auf Twitter, Facebook, Instagram oder via Fax (0591 – 916 54 99 oder 05921 – 80 99 99) erreichen.

Coronavirus: Ein weiterer Todesfall und 37 Neuinfektionen in der Grafschaft Bentheim

Im Landkreis Grafschaft Bentheim sind 37 Corona-Neuinfektionen registriert worden. Außerdem geht aus den aktuellen Fallzahlen hervor, dass ein weiterer Mensch im Zusammenhang mit dem Coronavirus in der Grafschaft verstorben ist. Akut mit Covid-19 infiziert sind 297 Menschen. In häuslicher Quarantäne befinden sich rund 1000 Menschen. Der Wert der 7-Tagesinzidenz liegt nach Angaben des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes in der Grafschaft Bentheim bei 100,6 (gestern: 106,4).

Coronavirus: Ein weiterer Todesfall und 49 Neuinfektionen im Emsland

Beim Landkreis Emsland sind weitere 49 Corona-Neuinfektionen registriert worden. Außerdem gibt es einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Das geht aus den aktuellen Fallzahlen hervor. Akut mit Covid-19 infiziert sind im Landkreis Emsland 541 Menschen. In häuslicher Quarantäne befinden sich weiterhin rund 2000 Personen. Der Wert der 7-Tagesinzidenz liegt nach Angaben des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes im Emsland bei 100,6 (gestern:108,3).