Neuer COVID-19-Fall in der Grafschaft Bentheim

In der Grafschaft Bentheim ist ein neuer COVID-19-Fall hinzugekommen. Aktuell sind 10 Menschen mit dem Virus infiziert. 413 Menschen in der Grafschaft Bentheim befinden sich in Quarantäne. Im Emsland gibt es aktuell 50 Menschen, die sich mit dem Corona-Virus infiziert haben. In Quarantäne befinden sich im Emsland 670 Menschen.

EVW im Norden auf 89,5 – nicht mehr 99,3 / EVW und Corona

In und um Papenburg, auf dem Hümmling und im Saterland ist die Ems-Vechte-Welle jetzt auf 89,5 MHz zu empfangen und nicht mehr auf 99,3 MHz. Im Emsland ist der Empfang jetzt etwas besser – man kann uns jetzt wieder störungsfrei auf der Autobahn hören; Richtung Vechta und Quakenbrück wird es allerdings schlechter oder gar nicht mehr möglich sein, uns zu hören (außer über Internet). Dafür begrüßen wir unsere neuen Hörer in Ostfriesland, wo wir jetzt deutlich besser zu empfangen sind als vorher.
Wer uns eine Rückmeldung zum Empfang geben möchte, kann dies am besten per Mail an info@emsvechtewelle.de tun.

Coronavirus:

Alle Meldungen und Beiträge rund um das Coronavirus haben wir hier für euch zusammen gefasst.

Die Ausbreitung des Coronavirus wirkt sich auch auf unseren Sender aus. Um der Ausbreitung des Virus nach unseren Möglichkeiten entgegenzuwirken, haben auch wir Maßnahmen ergriffen. Derzeit werden keine Studiogäste eingeladen. Die Redaktion ist in den Studios in Lingen, Nordhorn und Werlte teils nur eingeschränkt zu erreichen.

Nichtsdestotrotz wollen wir euch weiter informieren und unterhalten. Unser tägliches Programm könnt ihr wie gewohnt empfangen. Auch hier über unsere Homepage wie auch über unsere Social-Media-Kanäle versorgen wir euch weiter mit Informationen.

Solltet ihr uns erreichen wollen, so ist auch das selbstverständlich weiter möglich. Ihr erreicht uns per Mail (info@emsvechtewelle.de), oder könnt uns  über unsere Hotline (0591 – 915 46 24) eine Nachricht hinterlassen. Außerdem könnt ihr uns jederzeit auch auf Twitter, Facebook, Instagram oder via Fax (0591 – 916 54 99 oder 05921 – 80 99 99) erreichen.

Grafschafter Gesundheitsamt favorisiert „Geschlossene Gruppen“ in Kitas

Bei der Wahl der richtigen Kindertagesstätte müssen Eltern nicht nur entscheiden, welchem Träger sie ihr Kind anvertrauen. Auch das Konzept der Einrichtung kann eine Rolle spielen: Neben dem offenen Konzept, bei dem sich die Gruppen durchmischen, gibt es auch das geschlossene Konzept, bei dem die Gruppen streng voneinander getrennt bleiben. Vor dem Hintergrund des aktuellen Infektionsgeschehens rät das Grafschafter Gesundheitsamt zur Vorsicht und favorisiert das geschlossene Kita-Konzept. Aus Nordhorn berichtet Heiko Alfers.

Download Podcast

Bürger- und Sorgentelefon “Coronavirus” bei allgemeinen Fragen zum Corona-Virus sowie Sorgen und Ängsten:
05921 / 96-3333 (montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr, freitags von 8 bis 13 Uhr)

COVID-19 – Fälle im Emsland und der Grafschaft Bentheim steigen weiter an

Im Emsland ist die Zahl der aktiven COVID-19 – Fälle weiterhin gestiegen. Aktuell sind 49 Menschen mit dem Virus infiziert. Das sind sieben Menschen mehr als gestern. In Quarantäne befinden sich inzwischen 510 Menschen. Damit sind im Vergleich zu gestern 80 weitere Menschen hinzugekommen. In der Grafschaft Bentheim sind aktuell neun Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Ein Fall mehr als gestern. Insgesamt befinden sich in der Grafschaft Bentheim aktuell 414 Menschen in Quarantäne. Das sind 42 Menschen mehr als gestern.

Covid-19: Schülerin in Nordhorn infiziert und Verdopplung von Quarantäne-Fällen im Emsland

In der Grafschaft Bentheim ist im Vergleich zu gestern ein weiterer COVID-19 – Fall hinzugekommen. Dabei handelt es sich um eine Schülerin der ‘Gewerblich Berufsbildenden Schulen’ (GBS) in Nordhorn. Etwa 24 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte wurden daraufhin in Quarantäne geschickt. Insgesamt zählt die Grafschaft Bentheim aktuell 372 Menschen in Quarantäne und acht aktive COVID-19 – Fälle. Auch im Emsland ist die Zahl der aktiven COVID-19 – Fälle gestiegen. Aktuell sind 42 Menschen mit dem Virus infiziert. Das sind elf Menschen mehr als gestern. Zudem hat sich die Zahl der Menschen in Quarantäne im Emsland verdoppelt.

Ausstellung “Interaktiv Bunt” in der Kunstschule Zinnober

Noch im März durfte kein Künstler mit Publikum zusammen arbeiten. “Nicht mit uns!” – das dachte sich die Kunstschule Zinnober und rief alle Papenburger und das ganze Emsland dazu auf, einfarbige Din A 4 Blätter zu gestalten. Und so flatterten rund 1700 Bilder in kürzester Zeit in den Briefkasten der Kunstschule – das farblich einmalige Ergebnis „Interaktiv Bunt“ ist noch bis Anfang Oktober in einer Ausstellung zu sehen. Sandra Steenbergen berichtet.

Ausländeramt Lingen wegen Coronafall geschlossen – Weiterhin telefonisch oder per Mail erreichbar

Das Ausländeramt in Lingen bleibt wegen eines Coronafalls geschlossen. Wie die Stadt mitteilt, ist ein Mitarbeiter positiv auf Covid-19 getestet worden. Das zuständige Gesundheitsamt in Meppen hat für die fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des betroffenen Bereiches eine 14-tägige Quarantäne angeordnet. Das Ausländeramt bleibt in dieser Zeit telefonisch und per E-Mail erreichbar.

Corona-Fallzahlen: Anzahl der erkrankten Menschen im Emsland gesunken; zwei Neuinfektionen in der Grafschaft

Im Landkreis Emsland ist die Anzahl der aktuell an Covid-19 erkrankten Menschen auf 18 gesunken. Das sind sieben Fälle weniger als gestern. Im gesamten Kreisgebiet befinden sich rund 270 Menschen in Quarantäne. In der Grafschaft Bentheim ist die Anzahl der aktuell infizierten Menschen um zwei Fälle angestiegen und liegt nun bei vier. Die beiden Neuinfektionen stehen in keinem Zusammenhang mit der infizierten Kita-Mitarbeiterin in Schüttorf-Samern. Die Testung der vom Containment-Team ermittelten Kontaktpersonen ist gestern abgeschlossen worden. Insgesamt wurden in den vergangenen beiden Tagen 181 Abstrichen genommen. 92 Testergebnisse liegen bereits vor. Sie sind alle negativ. In der Grafschaft Bentheim befinden sich 216 Menschen in Quarantäne.

Corona-Pandemie: Landkreis Emsland hat Bürgertelefon neu aufgestellt

Um alle Fragen zur Corona-Pandemie beantworten zu können, hat der Landkreis Emsland sein Bürgertelefon neu aufgestellt. Wie die Kreisverwaltung mitteilt, habe man unter den bekannten Nummern des Bürgertelefons eine Bandansage geschaltet. Diese würde unter anderem auf Kurzwahlnummern für verschiedene Themenbereiche verweisen. Über die Kurzwahlnummern würden die Anrufer dann mit einem zuständigen Ansprechpartner verbunden werden. Der Landkreis Emsland weist in diesem Zusammenhang noch mal darauf hin, dass bei dem Verdacht auf eine Corona-Infektion sowie bei Fragen zu Testergebnissen der Hausarzt kontaktiert werden sollte. Allgemeine Informationen zum Thema Corona gibt es auch auf der Homepage des Landkreises Emsland.

Das Bürgertelefon ist unter den Telefonnummern 05931/445701 und 05931/445702 zu erreichen.