Zeitgeschichte: Die Skulptur “Zurück-gerichtet” in Schüttorf

Am Eingang der Stadt Schüttorf an der Steinstraße steht eine Skulptur. Die sieht auf den ersten Blick etwas seltsam aus und hat auch einen seltsamen Namen. Sie heißt: „Zurück-gerichtet“. Diese Skulptur erinnert an die Burg Altena, die bis ins 20. Jahrhundert an diesem Ort stand. In unserem Beitrag zur Zeitgeschichte taucht ems-vechte-welle-Reporterin Laura Micus in dieser Folge in die Geschichte der Burg ein und erfährt, welche Bedeutung die Skulptur hat:

Download Podcast

 

 

Zeitgeschichte: Schnaps brennen in Schüttorf

Wasser ist heute das Grundnahrungsmittel Nummer eins. Es wird streng kontrolliert – egal ob es zum Duschen, Blumen gießen oder zum Trinken verwendet wird. Früher war das anders. Wasser war häufig verseucht, deshalb tranken die Menschen Bier oder Schnaps. Und darum brauten die Menschen auch mal privat ihr Bier oder brannten auf ihrem Hof Schnaps. Auf einem Hof in Engden in der Samtgemeinde Schüttorf wurde früher auch Schnaps gebrannt. ems-vechte-welle-Reporterin Laura Micus hat sich auf die Spuren dieser besonderen Geschichte begeben.

 
Foto (c) Privat

 

Zeitgeschichte: Die Schüttorfer Stadtmauer

Schüttorf kann auf eine ereignisreiche Geschichte zurückblicken. Schließlich ist Schüttorf auch schon seit über 700 Jahren offiziell Stadt, den Ort gibt es sogar noch länger. Eine Stadt musste sich vor allem im Mittelalter gegen Feinde verteidigen können. Als Schutz wurde in den mittelalterlichen Städten – und so auch in Schüttorf – eine Stadtmauer gebaut. Über die Geschichte der Schüttorfer Mauer berichtet Laura Micus in einer neuen Folge zur Zeitgeschichte:

Download Podcast

Zeitgeschichte: Propsteikirche St. Vitus in Meppen

In unserer Rubrik Zeitgeschichte stellen wir euch heute wieder eine Kirche aus der Region vor. Da schauen wir heute nach Meppen. Dort gibt es eine der ältesten – wenn die nicht die älteste – Kirche in der Region. In Osnabrück gibt es möglicherweise eine ältere Gemeinde. Beide Orte sind sich da nicht so ganz einig. Die Rede ist von der Propsteikirche St. Vitus. Und die stellt euch Ems-Vechte-Welle Reporterin Laura Micus jetzt vor.

 

Download Podcast

Zeitgeschichte: Luftangriff von Plantlünne aus auf die Lübecker Bucht

Fünf Tage vor Ende des Zweiten Weltkriegs kam es zu einer großen Schiffskatastrophe. In der Lübecker Bucht lagen Schiffe, auf denen sich KZ-Gefangene befanden. Britische Flugzeuge beschossen die Schiffe – mehrere tausend Menschen starben. Die Lübecker Bucht fällt ja eigentlich nicht in unser Sendegebiet. Das Unglück ist heute aber trotzdem Thema in unserem Zeitgeschichte-Beitrag. Denn der Angriff kam vom Flugplatz Plantlünne südlich von Lingen. Von hier aus flogen die englischen Jagdflugzeuge los. Ems-Vechte-Welle Reporterin Laura Micus hat sich auf die Spuren begeben.

 

Download Podcast

 

Zeitgeschichte: Der Lingener Bahnhof

Heute passt er wie selbstverständlich ins Bild der Stadt Lingen: Der Bahnhof. Aber der war natürlich nicht immer da. Wie sah es im Emsland aus, bevor der Bahnhof gebaut wurde und wie hat sich die Region mit dem Anschluss ans Streckennetz verändert? Wir haben uns auf die Spuren des Lingener Bahnhofs begeben. Ems-Vechte-Welle Reporterin Laura Micus berichtet.

 

Download Podcast

Foto: © Emslandmuseum Lingen

 

Kirchen in der Region: St. Cyriakus in Salzbergen

Es ist der erste Mittwoch im Monat, das heißt wir stellen euch wieder eine Kirche aus der Region vor. Heute geht’s wieder ins Emsland und zwar nach Salzbergen. Dort sind wir in der St. Cyriakus Kirche. Die Geschichte hinter dem doch etwas ungewöhnlichen Namen ist nicht die einzige, die sich hinter den Gemäuern des Gotteshauses verbirgt. Ems-Vechte-Welle Reporterin Laura Micus berichtet.

 Download Podcast