Beim „Waldbaden“ Körper, Geist und Seele stärken

Bluthochdruck, Stress, Stimmungsschwankungen – viele Menschen leben in einer Spirale der Anspannung, die ihrer Gesundheit nicht gut tut. Kürzer treten, entschleunigen, die Seele baumeln lassen. Das würde dagegen helfen, sagt sich aber leicht, wenn es sich mit dem Alltag schlecht vereinbaren lässt. Ein Trend aus Japan könnte ohne viel Aufwand einen positiven Einfluss auf Körper, Geist und Seele von gestressten Menschen haben. Heiko Alfers berichtet:

Download Podcast

Kontakt:
Sonja Heilemann – 0163-1454092
eMail: s.vanfaassen@web.de

Monika Meyer – 01577-9497026
eMail: monika-meyer@gmx.net

Die nächsten Termine (Stand: 16.6.2022):

18. Juni – Wer bin ich?
19. Juni – Entschleunigung
02.-03. Juli – Resilienz
27. August – Dein Krafttier
28. August – Dein Krafttier
25. September – Loslassen

Allgemeinverfügung zum Himmelfahrtstag in Uelsen

Die Samtgemeinde Uelsen hat zum Himmelfahrtstag am kommenden Donnerstag eine Allgemeinverfügung erlassen. Das berichten die Grafschafter Nachrichten (GN). Demnach wird damit das Mitführen von Glasflaschen und Dosen auf bestimmten Strecken verboten. Dazu gehören die Strecken zwischen dem Parkplatz an der Uelser Wassermühle über die Haller Straße und Hesinger Straße bis zum Lönsberg in Halle-Hesingen. Diese Wege wurden laut GN bis vor zwei Jahren von bis zu 2.500 zumeist jugendlichen sog. „Dautrappern“ genutzt. Das habe zahlreiche Problem vor allem für Umweltschutz und Verkehrssicherheit verursacht, heißt es in dem Bericht weiter. Zur Einhaltung der Allgemeinverfügung sollen Kontrollen eingerichtet werden.

Zusammenstoß zwischen Mountainbike-Fahrer und Auto in Uelsen

Bei einem Unfall in Uelsen ist am Mittwoch ein 15-Jähriger leicht verletzt worden. Der Jugendliche fuhr mit seinem Mountainbike auf einem Trampelpfad und wollte die kreuzende Ludwig-Sager-Straße überqueren. Dabei übersah er das Auto einer 52-Jährigen und es kam zum Zusammenstoß. Der 15-Jährige kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

78-Jähriger bei Unfall unter Alkoholeinfluss schwer verletzt

Ein 78-jähriger Autofahrer hat gestern unter Alkoholeinfluss in Uelsen einen Unfall verursacht. Wie die Polizei mitteilt, wurde der Mann dabei schwer verletzt. Der 78-Jährige war auf dem Linnenbachweg in Richtung Fasanstraße unterwegs, als er aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam. Das Auto stieß gegen eine Straßenlaterne und wurde durch den Aufprall auf das Dach geschleudert. Der Fahrer wurde ins Krankenhaus gebracht. Zur Höhe des Sachschadens gibt es noch keine Informationen. Die Polizei sucht nach Zeugen. Insbesondere ein junger Mann, der als Ersthelfer vor Ort war, wird gebeten, sich zu melden.

79-Jähriger Fußgänger stürzt in Uelsen lebensgefährlich

In Uelsen ist heute Mittag ein 79-jähriger Fußgänger lebensgefährlich verletzt worden. Der Unfall ereignete sich an der Straße Lasebrok. Der Mann war dort gegen 12 Uhr mit seinem Rollator unterwegs. Vor einer Bordsteinkante kam er aus ungeklärten Gründen zu Fall. Er wurde daraufhin mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Emlichheim zu melden.

Zeitgeschichte: Erinnerungen an den Flugzeugabsturz auf dem Bookesch Uelsen

Die Gelegenheit, mit Menschen über das Erlebte im Zweiten Weltkrieg zu sprechen, ergibt sich immer seltener. Wer vor dem Krieg geboren wurde, ist heute mindestens 83 Jahre alt. Und wer im Krieg im Grundschulalter war, hat die Ereignisse anders wahrgenommen, als Jugendliche oder Erwachsene. Darum können wir uns irgendwann nur noch auf Zeitzeugenberichte stützen, wenn es darum geht, die Erinnerungen nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Heiko Alfers hat in Uelsen einen Mann getroffen, der sich an den Absturz eines alliierten Bombers in Uelsen erinnert:

Download Podcast

Der Link zum Buch:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von heimatverein-grafschaft.de zu laden.

Inhalt laden

Jahresrückblick 2021: Fieldday der Funkamateure Uelsen/Wesel in Laar

Amateurfunk – das ist vielmehr als nur ein verstaubtes Hobby im dunklen Keller. Es ist vor allem ein Hobby, bei dem es um viel technischem Know-How geht und mit dem Menschen über Kontinente hinweg miteinander kommunizieren. In Laar hat im September 2021 ein sogenannter Fieldday unter „Notfunkbedingungen“ stattgefunden. Bei dem Contest sollten so viele Verbindungen bzw. QSOs wie möglich stattfinden. Darauf schauen wir in unserem Jahresrückblick 2021 zurück Carina Hohnholt war im vergangenen Herbst vor Ort und hat einen Einblick in das leidenschaftliche Hobby der Amateurfunkerinnen und -funker erhalten:

Kindertagesstätten in Uelsen erhalten eine Förderung durch das Bundesprogramm „Sprach-Kitas”

Zwei Kindertagesstätten in Uelsen erhalten eine Förderung durch das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schüssel zur Welt ist“. Das geht aus einer Pressemeldung hervor. Gefördert werden die evangelisch-reformierten Kindertagesstätten Kita Amselstrolche und Kita Tabaluga. Beide Kindertagesstätten erhalten jeweils 25.000 Euro. Damit sollen Personalausgaben für eine zusätzliche halbe Fachkraftstelle und projektbezogene Sachausgaben finanziert werden. Frühkindliche Sprachförderung sei ein entscheidender Faktor für den späteren Bildungserfolg, gesellschaftliche Teilhabe und gerechte Lebenschancen, so der örtliche CDU-Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann.

Neues Buch zur Geschichte Uelsens während der NS-Zeit

Vor kurzem hat die Geschichtswerkstatt der Volkshochschule Grafschaft Bentheim das Buch „Nordhorn unter britischer Besatzung“ veröffentlicht. Mit ihren Beiträgen zur Regionalgeschichte stößt die Geschichtswerkstatt immer wieder auf großes Interesse. Das wird auch beim nächsten Buch erwartet, das kurz vor Weihnachten erscheinen wird. Es geht um die Geschichte von Uelsen in den Jahren 1933 bis 1945. Unter der Federführung des Historikers Werner Straukamp sind rund 20 Beiträge, Foto- und Dokumentseiten zu verschiedenen Themen entstanden. Die Autoren haben zum Teil ganz neue Quellenbestände für ihre Beiträge genutzt, sagt Werner Straukamp:

Programm