Landkreis Grafschaft Bentheim und kreisangehörige Kommunen treten Klima-Bündnis bei

Der Landkreis Grafschaft Bentheim und kreisangehörige Kommunen sind dem Klima-Bündnis beigetreten. Der Landkreis teilte mit, dass sie sich damit gemeinsam mit über 1900 Mitgliedskommunen und 25 europäischen Ländern für ein stärkeres Engagement in Sachen Klimaschutz und Klimagerechtigkeit einsetzten. Klima-Bündnis-Kommunen stünden für einen ganzheitlichen und solidarischen Ansatz zum Klimaschutz. Außerdem verpflichten sich die Kommunen, ihre CO2-Emissionen alle fünf Jahre um mindestens zehn Prozent zu senken. Die sieben beigetretenen kreisangehörigen Kommunen sind Bad Bentheim, Emlichheim, Neuenhaus, Nordhorn, Schüttorf, Uelsen und Wietmarschen. „Die Mitgliedschaft im Netzwerk wird hierfür eine starke und verlässliche Unterstützung bieten“, erklärten die Bürgermeister der Kommunen und Landrat Uwe Fietzek. Durch das Klima-Bündnis erhalten dessen Mitglieder Instrumente zum CO2-Monitoring sowie Kampagnen zu Themen wie Mobilität, Energie und Ressourcennutzung. Zudem setzte sich das Netzwerk für die Interessen der Mitgliedskommunen auf nationaler und europäischer Ebene ein.

Foto ©Landkreis Grafschaft Bentheim

Pedelecfahrer im Kreisverkehr in Uelsen von Auto angefahren

Eine 71-jährige Autofahrerin hat gestern Abend in Uelsen einen Pedelecfahrer angefahren, der sich bei dem Unfall schwer verletzt hat. Die 71-Jährige war gegen 19.30 Uhr mit ihrem Auto auf der Straße „Am Iland“ unterwegs. Beim Einfahren in den Kreisverkehr übersah sie einen 36-jährigen Pedelecfahrer, der auf dem Radweg in Richtung Itterbeck unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß wurde der Mann schwer verletzt. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 1100 Euro geschätzt.

Polizei sucht Zeugen für Unfall in Uelsen

In Uelsen ist es am vergangenen Donnerstag zu einem Verkehrsunfall zwischen einer 20-jährigen Autofahrerin und einem 36-jährigen Autofahrer gekommen. Wie die Polizei mitteilt, fuhr die Autofahrerin auf der Itterbecker Straße aus der Richtung Am Markt. Dabei überfuhr sie eine rote Ampel und bog nach links in die Straße Kappenberghof ab. Beim Abbiegen stieß sie mit dem entgegenkommenden Auto des 36-Jährigen zusammen. Die beiden Beteiligten verletzten sich leicht. Aktuell ermittelt die Polizei, ob die Ampel rot oder grün anzeigte und bittet um sachdienliche Hinweise.

Pedelec-Fahrerin bei Unfall schwer verletzt

Eine 52-jährige Pedelec-Fahrerin ist gestern bei einem Unfall in Uelsen schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, befuhr die Frau gemeinsam mit ihrem Ehemann die Straße Bauerhausener Weg in Richtung Gölenkamper Straße. Als der 58-Jährige nach links abbog, übersah er seine links von ihm fahrende Ehefrau. Diese kam zu Fall und musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Unbekannte bewerfen Auto während der Fahrt mit Bierdosen

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum 1. Oktober an der Wilsumer Straße in Uelsen einen Audi während der Fahrt mit Bierdosen beworfen. Es entstand ein Sachschaden von rund 150 Euro. Die Polizei sucht nach Zeugen für den Vorfall. Die beiden männlichen Täter werden als etwa rund 1,80 bis 1,85 Meter groß und circa 25 Jahre alt beschrieben. Einer der Täter trug zur Tatzeit eine schwarze Hose sowie eine dunkel-gemusterte Sweatjacke. Der andere Täter hat dunkle Haare sowie einen dunklen Dreitagebart.

Zwei schwer Verletzte bei Motorrad-Unfall in Uelsen

Gestern Abend sind in Uelsen in der Itterbecker Straße zwei Motorradfahrer kollidiert. Ein 16-Jähriger fuhr mit seinem Leichtkraftrad auf der Straße An der Reithalle in Richtung Itterbecker Straße und übersah beim Abbiegen nach links, die von links kommende, vorfahrtsberechtigte 19-Jährige mit ihrem Leichtkraftrad. Sie fuhr auf der Itterbecker Straße in Richtung Itterbeck. Sie stießen zusammen. Beide wurden schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen.

Symbolbild © Landwehr

Kohlenmonoxidvergiftung nach Küchenbrand in Uelsen

Am vergangenen Donnerstag ist es kurz vor Mitternacht in Uelsen zu einem Feuerwehreinsatz gekommen, nachdem Spaziergänger Rauch aus einem Haus aufsteigen sahen und einen Brandmelderalarm wahrnahmen. Das teilt die Polizei mit. Die alarmierte Feuerwehr musste die Tür des Hauses in der Von-Stauffenberg-Straße aufbrechen, da niemand auf Klingeln reagierte. Ursache für die starke Rauchentwicklung war ein angebranntes Toastbrot im Backofen. Die Einsatzkräfte fanden im Haus einen 25-Jährigen schlafend auf dem Sofa vor. Er wurde mit einer Kohlenmonoxidvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Er stand zudem unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab 1,83 Promille. Die Feuerwehren Uelsen und Wilsum waren mit fünf Fahrzeugen und 40 Einsatzkräften vor Ort. Am Haus entstand kein weiterer Schaden.

Symbolbild

Grafschafter Antikriegstag erinnert an Beginn des 2. Weltkrieges

„Nie wieder Krieg! – Nie wieder Faschismus!“ – Unter diesem Motto fand der Grafschafter Antikriegstag in diesem Jahr in Uelsen statt. Jährlich am 01. September ruft der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) der Region Osnabrück/Emsland/Grafschaft Bentheim in Kooperation mit dem Arbeitskreis Frieden zum Gedenken an den Beginn des 2. Weltkrieges auf. Den diesjährigen Antikriegstag nutzten der DGB und der AK Frieden aber auch, um ein Zeichen gegen den Angriffskrieg Russlands in der Ukraine zusetzen und sich gegen die Aufrüstungsmaßnahmen auszusprechen. Jenny Reisloh war in Uelsen dabei und berichtet:

Ortsumgehung in Uelsen wird ab dem 29. August erneuert

Ab dem 29. August wird die Ortsumgehung (B 403) in Uelsen auf einer Länge von circa einem Kilometer erneuert.
Die niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr weist darauf hin, dass es vom Knotenpunkt Gölenkamper Straße bis Wilsumer Straße eine Vollsperrung geben wird. Die Umleitung dafür wird ausgeschildert. Auch die Parkplätze neben der Fahrbahn sollen erneuert werden. Die Kosten des Umbaus werden aus Bundesmitteln finanziert und liegen bei 1,2 Millionen Euro. Die Behörde schätzt, dass der Umbau bis Ende Oktober dauern wird.

Beim „Waldbaden“ Körper, Geist und Seele stärken

Bluthochdruck, Stress, Stimmungsschwankungen – viele Menschen leben in einer Spirale der Anspannung, die ihrer Gesundheit nicht gut tut. Kürzer treten, entschleunigen, die Seele baumeln lassen. Das würde dagegen helfen, sagt sich aber leicht, wenn es sich mit dem Alltag schlecht vereinbaren lässt. Ein Trend aus Japan könnte ohne viel Aufwand einen positiven Einfluss auf Körper, Geist und Seele von gestressten Menschen haben. Heiko Alfers berichtet:

Download Podcast

Kontakt:
Sonja Heilemann – 0163-1454092
eMail: s.vanfaassen@web.de

Monika Meyer – 01577-9497026
eMail: monika-meyer@gmx.net

Die nächsten Termine (Stand: 16.6.2022):

18. Juni – Wer bin ich?
19. Juni – Entschleunigung
02.-03. Juli – Resilienz
27. August – Dein Krafttier
28. August – Dein Krafttier
25. September – Loslassen

Programm