Polizei verzeichnet Diebstähle in Freren, Messingen und Meppen

In der Region ist es in den letzten Tagen zu Diebstählen gekommen. Bereits zwischen Donnerstag der letzten Woche und Mittwoch sind Unbekannte in Freren in die Diele eines Bauernhofes an der Ostwier Straße eingebrochen. Sie stahlen diverses Werkzeug und ein Ladegerät. Der Schaden wird auf rund 250 Euro beziffert. In der gleichen Straße kam es zwischen Montag und gestern zu einem Einbruch. Die Täter brachen das Vorhängeschloss eines Lagerraums auf und stahlen ebenfalls Werkzeug. Der Schaden beträgt rund 1300 Euro. In Messingen gelangten Unbekannte zwischen Sonntagmittag und Montagmittag in eine Lagerhalle an der Thuiner Straße. Sie stahlen Werkzeuge der Marke Makita. Der Wert des Diebesgutes beträgt rund 300 Euro. Zwischen Samstag und Mittwoch brachen Unbekannte außerdem einen verschlossenen Schuppen in der Meppener Wilhelm-Berning-Straße auf. Hier stahlen sie zwei E-Bikes samt Zubehör. Der Schade beläuft sich auf 2500 Euro geschätzt. In allen Fällen sucht die Polizei Zeugen.

Teure Werkzeuge in Freren und Messingen gestohlen

Freren/Messingen – Unbekannte haben in Freren und Messingen Werkzeuge gestohlen. Sie brachen in der Nacht zu gestern in Freren in zwei landwirtschaftliche Betriebe ein. In einem Schweinestall, einer Scheune, einer Werkstatt und einer Lagerhalle stahlen sie Werkzeuge. In Messingen brachen Unbekannte zwischen dem 25. Juni und gestern in mehrere Gebäude ein. Dort entwendeten sie aus einer Werkstatt, einer Garage und einem Geräteschuppen mehrere Werkzeuge. In beiden Fällen hat das Diebesgut einen Wert von mehreren hundert Euro. Die Polizei sucht Zeugen. /lm

Polizei verzeichnet Einbrüche in Papenburg, Messingen und Bad Bentheim

Im Emsland und in der Grafschaft Bentheim ist es in den vergangenen Tagen zu Einbrüchen gekommen. In der Nacht zu Montag drangen Unbekannte in einen Abstellraum der Tribüne des DJK Eintracht Papenburg ein. Die Täter traten die Tür ein, machten aber keine Beute. Der Schaden wird auf 500 Euro beziffert. In der selben Nacht hat ein Jagdhund in Messingen Einbrecher verscheucht. Die unbekannten Täter drangen in eine Scheune und eine Lagerhalle auf einem Bauernhof an der Frerener Straße ein. Vermutlich weil der Jagdhund anschlug, ließen die Täter von ihrem Vorhaben ab und ergriffen die Flucht. Sie erbeuteten ein Fahrrad im Wert von etwa 100 Euro. In Bad Bentheim sind Unbekannte bereits am Wochenende in einen Container auf einem Firmengelände an der Kopenhagener Straße eingedrungen. Sie öffneten gewaltsam die Umzäunung des Geländes und brachen anschließend die Containertür auf. Nach ersten Erkenntnissen stahlen sie nichts. In allen Fällen sucht die Polizei nach Zeugen.

Fehleinschätzung bei Überholvorgang – Frau verhindert schlimmeres durch Ausweichmanöver

Messingen – In Messingen ist es heute Morgen zu einem Verkehrsunfall gekommen, der durch die schnelle Reaktion einer 39-jährigen Autofahrerin glimpflich endete. Gegen 06:30 Uhr befuhr die Frau mit ihrem PKW die Brümseler Straße in Richtung Lünne. In Höhe einer langgezogenen Rechtskurve kam ihr ein Auto entgegen, das eine Fahrzeugkolonne überholte. Der unbekannte Fahrer bemerkte offensichtlich seine Fehleinschätzung und blendete auf. Um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern, wich die 39-Jährige aus, überfuhr mehrere Leitpfähle und touchierte einen Baum. Sie kam mit ihrem Auto auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, es entstand ein leichter Sachschaden. Mehrere Verkehrsteilnehmer kamen der Frau zur Hilfe. Der Verursacher entfernte sich unerkannt. Bei dem verursachenden Fahrzeug handelte es sich möglicherweise um einen dunklen Skoda. Die Ersthelfer sowie weitere Zeugen des Unfalls werden gebeten sich bei der Polizei zu melden. /nh