Abrissarbeiten des Wohnhauses am Bauhof in Geeste haben begonnen

Die Abrissarbeiten des Wohnhauses am Bauhof in Geeste haben begonnen. Das teilt die Gemeinde Geeste mit. Am 12. November im vergangenen Jahr war das Wohngebäude abgebrannt. Vorher wurde es mehrere Jahre zur Unterbringung von Asylbewerbern genutzt. Das ehemalige Gebäude solle nicht wiederaufgebaut werden, sondern es solle ein neues Sozialgebäude mit Werkstatt errichtet werden. Das hat der Rat der Gemeinde Geeste im Juli beschlossen. Auf einer Fläche von 133 Quadratmetern seien nun neue Sanitär-,Aufenthalts- und Büroräume geplant.

Foto: © Kim Jacobi

Erneuter Brand in Lingen

In Lingen, im Ortsteil Darme ist es heute Nachmittag erneut zu einem Brand gekommen, so die Lingener Feuerwehr. Um kurz nach 14:00 Uhr hat es an der Niederdarmerstraße in der Nähe des Kernkraftwerkes in einem Waldstück gebrannt. Dieses Mal brannte der Wald und die Böschung der Bahnlinie Lingen-Rheine. Nach rund 40 Minuten war das Feuer unter Kontrolle. Es hatte sich auf 50 mal 200 Metern ausgebreitet. Das Kraftwerk wurde aus Sicherheitsvorkehrungen abgeschaltet. Außerdem war der Bahnverkehr unterbrochen. Grund für den Brand war laut Polizei wohlmöglich ein technischer Defekt im Achsbereich eines Zuges, der die Strecke kurz zuvor befuhr.

Foto: © Lindwehr

Hallenbad in Dalum bleibt bis 16. August geschlossen

Das Hallenbad in Dalum am Rathaus 2 in Geeste -Dalum bleibt bis 16. August geschlossen, informiert die Gemeinde Geeste in einer Pressemitteilung. Grund dafür seien Betriebsgründe. Für Rückfragen stehe Reinhard Janzen vom Fachbereich Bürgerdienste, Arbeit und Soziales zur Verfügung. Genauere Informationen unter 05937/ 69- 258.

Polizei in Sögel sucht drei Autofahrer als Zeugen

In Sögel sucht die Polizei drei Fahrer von Fahrzeugen als Zeugen. Ein Unbekannter hat am Samstag um 10:55 Uhr auf der Werlter Straße aus Richtung Sögel kommend mehrere Fahrzeuge gefährdet. Er überholte im Kurvenbereich. Drei Fahrzeuge aus dem Gegenverkehr mussten deshalb stark abbremsen und nach rechts auf den Grünstreifen ausweichen. Die Fahrer dieser drei Fahrzeuge werden gebeten sich bei der Polizei zu melden.

Chefarzt der Radiologie erstellt Fotografien des Nachthimmels über Lingen

Der Chefarzt der Radiologie, Dr. Karsten Papke des Bonifatius Hospitals in Lingen hat aktuelle Fotografien des Nachthimmels über Lingen erstellt. Das teilt das Bonifatius Hospital mit. Jedes Jahr in den Tagen um den 12. August seien stündlich Sternschnuppen am Nachthimmel zu erkennen. Ein besonderes Highlight dieses Jahr, sei jedoch der Komet Neowise gewesen, so Papke. Kometen seien Schweifsterne, die aus Geröll, Eis und Staub bestehen, erklärt der Chefarzt.

Foto © Bonifatius Hospital Lingen

Zwei neue COVID-19-Fälle in der Grafschaft Bentheim

In der Grafschaft Bentheim sind zwei neue COVID-19-Fälle hinzugekommen. Aktuell liegt die Zahl bei sieben. Im Emsland gibt es aktuell 17 COVID-19-Fälle. Es gibt sechs Fälle in Lingen, drei Fälle in Werlte, jeweils zwei Fälle in Twist und Geeste und jeweils einen Fall in Lathen, Emsbüren, Haren und Haselünne. 150 Menschen im Emsland befinden sich in Quarantäne.

Grafschaft erhält Zuwendungen für kreisweites Elektro-Carsharing-Projekt

Der Landkreis Grafschaft Bentheim erhält Zuwendungen für das kreisweite Elektro-Carsharing-Projekt. Alle sieben Kommunen erhalten vom Amt für regionale Landesentwicklung (ArL) einen Zuschuss von 60 Prozent für die Kosten, die für den Betrieb und die Ladeinfrastruktur anfallen. Elektroautos sollen dadurch an zentralen Stationen im Landkreis entliehen und wieder aufgeladen werden können. Eigentlich wollte der Landkreis bereits in diesem Jahr mit dem Projekt an den Start gehen, das Coronavirus machte allerdings einen Strich durch die Rechnung, so der Klimaschutzmanager des Landkreises, Stephan Griesehop. Neues Ziel für den Start der voraussichtlich sieben Elektrofahrzeuge ist der 01. April 2021. Aktuell warte man auf die Angebote und Ergebnisse der Ausschreibung.

Foto: © Landkreis Grafschaft Bentheim

Feuerwehr Lingen hat Waldbrand schnell unter Kontrolle

Einen Waldbrand in Lingen hatte die Freiwillige Feuerwehr gestern Abend schnell unter Kontrolle. Gegen 20:15 Uhr entdeckten Passanten das Feuer im Ortsteil Darme an der Niederdarmer Straße. Die Einsatzkräfte konnten den Brand im Unterholz des Waldes zwischen der Wohnsiedlung „Von Beesten“ und der Bahnlinie Lingen-Rheine schnell eindämmen. Das Feuer hatte sich auf einer Fläche von 20 mal 20 Metern ausgebreitet. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Foto: © Lindwehr