Land Niedersachsen bietet 325 Stellen für “Freiwilliges ökologisches Jahr”

In ganz Niedersachsen können sich junge Menschen ab sofort für ein “Freiwilliges ökologisches Jahr” – kurz FÖJ – im Zeitraum 2020/2021 bewerben. Auch im Emsland und der Grafschaft Bentheim bestehen unterschiedlichste Möglichkeiten, sich im Rahmen eines FÖJ für Natur- und Umweltschutz zu engagieren. Das zeigt eine eigens vom Land Niedersachsen angelegte Onlinekarte. Die Bandbreite an Projekten reicht von Insektenschutz über vegane Kochkurse bis hin zum Erstellen eines Dokumentarfilms mit thematisch passendem Bezug. Mögliche Arbeitgeber sind z.B. Pädagogikzentren, Museen, Bauernhöfe oder kommunale Umweltämter. Ab März werden 325 FÖJ-Plätze in Niedersachsen vergeben. Starttermine sind je nach Stelle entweder der 1. August oder der 1. September.

Vermisstensuche in Nordhorn: DLRG-Taucher finden keine Hinweise in der Vechte

Im Rahmen der Suche nach dem vermissten Patrick Sommer aus Nordhorn haben am Nachmittag DLRG-Taucher das Flussbett der Vechte abgesucht. Wie die “Grafschafter Nachrichten” melden, wurde vor allem der Bereich zwischen der Brücke beim ehemaligen ZOB und der Lingener Torbrücke an der Hauptstraße abgesucht. Nach drei Stunden wurde die Suche im Fluss ohne Ergebnis beendet. Der 21-jährige Patrick Sommer ist seit einem Kneipenbesuch in der Nacht vom 4. auf den 5. Januar verschwunden. Zuletzt wurde er in der Nacht gegen 2.30 Uhr vor der Gaststätte “Bierkantine” in der Nordhorner Hagenstraße gesehen.

Foto: (c) Polizei Nordhorn

Fehlalarm im Einkaufszentrum: “Lookentor” in Lingen evakuiert

In Lingen ist am Nachmittag das Einkaufszentrum “Lookentor” evakuiert worden. Wie die “Neue Osnabrücker Zeitung” berichtet, war die Ursache ein gegen 14 Uhr ausgelöster Fehlalarm. Laut Management des Einkaufszentrums habe es keinen Brand gegeben, die übliche Rettungskette sei dennoch eingehalten und somit auch die Feuerwehr gerufen worden. Wie es zu dem Fehlalarm gekommen ist, ist bisher noch unbekannt. Der Einsatz war nach etwa 45 Minuten beendet.

Bundespolizei fasst zweifach Verurteilten

Die Bundespolizei hat am Wochenende einen per Haftbefehl gesuchten 45-Jährigen am Bahnhof Bad Bentheim festgenommen. Der Mann war 2017 und 2018 jeweils wegen Diebstahls zu Geldstrafen bzw. Ersatzfreiheitsstrafen verurteilt worden, die er bis dato noch nicht verbüßt hatte. Sein Aufenthaltsort war der Justiz zuletzt nicht bekannt. Da er kurzfristig knapp 1700 Euro aufbringen konnte, um alle ausstehenden Kosten zu begleichen, entging er einem Gefängnisaufenthalt und durfte seine Reise fortsetzen.

Bockholter Wassergraben mit Diesel verschmutzt

Die freiwilligen Feuerwehren aus Werlte und Lahn mussten gestern Abend in den Werlter Ortsteil Bockholte ausrücken. Dort war in einem Wassergraben eine ölige Schicht auf der Wasseroberfläche bemerkt worden. Wie die Einsatzkräfte feststellen konnten, war das Fließgewässer über mehrere Kilometer mit Dieselkraftstoff kontaminiert. Mithilfe einer speziellen Sperrvorrichtung konnten die Feuerwehren das Wasser stauen und abschöpfen. Die Fließrichtung des Gewässers lässt vermuten, dass sich die Quelle der Kontamination im Stadtgebiet von Werlte befindet. Die Untere Wasserbehörde ermittelt nun.

Foto: (c) Freiwillige Feuerwehr Werlte

Wir suchen Verstärkung!

Wir sind das regionale Radio für den Westen Niedersachsens und versorgen die Region mit Nachrichten und der frischesten Musik des Westens. Für unsere Redaktion suchen wir ab März einen Volontär oder eine Volontärin.

DIGICamp an der Lingener Friedensschule

Handys sind an Schulen ja eigentlich nicht gerne gesehen, schon gar nicht im Unterricht. In der Friedensschule in Lingen war das in der vergangenen Woche etwas anders. Da war es drei Tage lang sogar erwünscht. Über 100 Schüler der Jahrgangsstufe sechs haben da an einem sogenannten DIGICamp teilgenommen und dabei die Chancen aber auch Risiken von Instagram, Whatsapp und anderer Digitaler Medien kennen gelernt. Ems-Vechte-Welle-Reporter Daniel Stuckenberg berichtet:

Download Podcast

 

Festnahme dank Zeugen in Schüttorf

Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte in Schüttorf ein Einbrecher-Pärchen festgenommen werden. Am Sonntagvormittag brachen die Beiden in ein Büro an der Ladestraße ein. Dort wollten sie mehrere Elektro-Geräte klauen. Dank eines Zeugen konnten sie noch in den Büroräumen festgenommen und ins Kommissariat Nordhorn geführt werden.

Mehrere Einbrüche in der Region

In den vergangenen Tagen ist es zu mehreren Einbrüchen in der Region gekommen. In der Nacht zu Montag sind Unbekannte in ein Firmengebäude am Willy-Brandt-Ringen in Lingen eingebrochen. Die Täter konnten Geld stehlen. In Dörpen konnten zwischen Freitagnachmittag und Samstagmorgen Einbrecher Geld und eine Mappe mit Goldplatten klauen, nachdem sie in Praxisräume an der Hauptstraße eingebrochen waren. In Papenburg klauten im selben Zeitraum Unbekannte mehrere Gegenstände, die für den Innenausbau eines Hauses an der Breslauer Straße gedacht waren. Zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmorgen sind außerdem Unbekannte in das Pfarrhaus an der Hermann-Meier-Straße in Lengerich eingedrungen. Dort konnte sie nach bisherigem Ermittlungsstand aber keine Beute machen.