DIGICamp an der Lingener Friedensschule

Handys sind an Schulen ja eigentlich nicht gerne gesehen, schon gar nicht im Unterricht. In der Friedensschule in Lingen war das in der vergangenen Woche etwas anders. Da war es drei Tage lang sogar erwünscht. Über 100 Schüler der Jahrgangsstufe sechs haben da an einem sogenannten DIGICamp teilgenommen und dabei die Chancen aber auch Risiken von Instagram, Whatsapp und anderer Digitaler Medien kennen gelernt. Ems-Vechte-Welle-Reporter Daniel Stuckenberg berichtet:

Download Podcast

 

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm