Unfall am Straßenrand: Frau in Lingen schwer verletzt

Gegen Mittag ist heute in Lingen eine 44-jährige Frau durch einen 67-jährigen PKW-Fahrer auf der Haselünner Straße schwer verletzt worden. Die Frau habe am Straßenrand ihren Wagen geparkt, sei ausgestiegen und befand sich dann vom Radweg auf den Weg zum Bürgersteig. Aus noch ungeklärten Umständen ist sie dort von dem 67-jährigen Mann erfasst worden. Sie kam daraufhin mit schweren Verletzung in das Lingener Krankenhaus.

Symbolbild © Lindwehr

Daten von zweiter Messstation sprechen für Rekordwert

Eine zweite Messstation an der Marienschule bestätigt laut Informationen des NDR den Rekordmesswert von 42.6 Grad aus dem vergangenen Sommer in Lingen. Dabei handelt es sich um eine Messstation, die auf dem Dach der Schule montiert ist. Die Station habe zum gleichen Tag ebenfalls 42,6 Grad gemessen. Schulassistent Michael Ahues hat die Daten an den Deutschen Wetterdienst (DWD) weitergeleitet. Sie werden nicht anerkannt, da es sich um keine vom DWD geprüfte Wetterstation handelt.

Bundesfreiwilligendienst im Haus-Edith-Stein: Stadt Lingen sucht Bewerberinnen und Bewerber

Für den Bundesfreiwilligendienst in der Jugendhilfeeinrichtung Haus-Edith-Stein sucht die Stadt Lingen kurzfristig Bewerberinnen und Bewerber. Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren und Eltern mit Kinder bis zu sechs Jahren werden dort in zwei Tagesgruppen betreut. Zu den Aufgaben zählen Fahrdienste, sowie die Unterstützung der Erzieherinnen und Sozialpädagogen bei der täglichen Arbeit. Die Stelle ist zum 01. September zu besetzen und richtet sich an diejenigen, die einen Führerschein der Klasse B besitzen.

Mehr Informationen zum Haus-Edith-Stein gibt es hier und zum Bundesfreiwilligendienst hier.

Unbekannte stehlen Elektroroller

In Lingen haben Unbekannte einen Elektroroller gestohlen. Der Roller stand abgeschlossen unter dem Carport eines Wohnhauses an der Eschstraße. Die Tat ereignete sich zwischen Mittwoch um 23:50 Uhr und Donnerstag um 10:00 Uhr. Es entstand ein Schaden von 750 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.

Atomkraftgegner reicht Klage gegen Export von Brennelementen aus Lingen ein

Ein Atomkraftgegner aus Aachen hat vor dem Verwaltungsgericht Frankfurt Klage gegen den Export von Brennelementen aus Lingen zum veralteten Atomkraftwerk im belgischen Doel eingereicht. Das teilt ein Bündnis aus mehreren Atomkraftgegnern mit. Speziell richtet sich die Klage gegen die im März erteilte Genehmigung vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle. Die Atomkraftgegner halten die Reaktoren in Doel für störanfällig und sehen ein Risiko für Atomunfälle. Durch die Klage müsse sich ein bundesdeutsches Gericht erstmals mit der Sicherheit von Atomkraftwerken im grenznahen Ausland auseinandersetzen, heißt es in der Mitteilung.

Erneuter Brand in Lingen

In Lingen, im Ortsteil Darme ist es heute Nachmittag erneut zu einem Brand gekommen, so die Lingener Feuerwehr. Um kurz nach 14:00 Uhr hat es an der Niederdarmerstraße in der Nähe des Kernkraftwerkes in einem Waldstück gebrannt. Dieses Mal brannte der Wald und die Böschung der Bahnlinie Lingen-Rheine. Nach rund 40 Minuten war das Feuer unter Kontrolle. Es hatte sich auf 50 mal 200 Metern ausgebreitet. Das Kraftwerk wurde aus Sicherheitsvorkehrungen abgeschaltet. Außerdem war der Bahnverkehr unterbrochen. Grund für den Brand war laut Polizei wohlmöglich ein technischer Defekt im Achsbereich eines Zuges, der die Strecke kurz zuvor befuhr.

Foto: © Lindwehr

Chefarzt der Radiologie erstellt Fotografien des Nachthimmels über Lingen

Der Chefarzt der Radiologie, Dr. Karsten Papke des Bonifatius Hospitals in Lingen hat aktuelle Fotografien des Nachthimmels über Lingen erstellt. Das teilt das Bonifatius Hospital mit. Jedes Jahr in den Tagen um den 12. August seien stündlich Sternschnuppen am Nachthimmel zu erkennen. Ein besonderes Highlight dieses Jahr, sei jedoch der Komet Neowise gewesen, so Papke. Kometen seien Schweifsterne, die aus Geröll, Eis und Staub bestehen, erklärt der Chefarzt.

Foto © Bonifatius Hospital Lingen

Feuerwehr Lingen hat Waldbrand schnell unter Kontrolle

Einen Waldbrand in Lingen hatte die Freiwillige Feuerwehr gestern Abend schnell unter Kontrolle. Gegen 20:15 Uhr entdeckten Passanten das Feuer im Ortsteil Darme an der Niederdarmer Straße. Die Einsatzkräfte konnten den Brand im Unterholz des Waldes zwischen der Wohnsiedlung „Von Beesten“ und der Bahnlinie Lingen-Rheine schnell eindämmen. Das Feuer hatte sich auf einer Fläche von 20 mal 20 Metern ausgebreitet. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Foto: © Lindwehr

Schwarzes Damenfahrrad aus Garage entwendet

In Lingen haben Unbekannte ein Fahrrad aus einer Garage gestohlen. Die Täter verschafften sich zwischen Sonntag um 14 Uhr und Montag um 08:45 Uhr Zugang zu der Garage eines Wohnhauses am Schäfereiweg. Anschließend stahlen sie das schwarze Damenfahrrad der Marke Cube. Es entstand ein Schaden von 600 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.

Landgericht Osnabrück verhandelt heute gegen 34-Jährigen aus Lingen

Das Landgericht Osnabrück verhandelt heute in einem Berufungsverfahren gegen einen 34-jährigen Mann aus Lingen. Der Angeklagte soll im April vergangenen Jahres in Lingen ein Mountainbike im Wert von 599 Euro gestohlen haben. Dieses habe er dann an einen Abnehmer für 100 Euro weiterverkauft. Der Vorwurf lautet Diebstahl in einem besonders schweren Fall. Das Amtsgericht Lingen hat den Mann bereits im vergangenen Jahr unter Einbeziehung einer weiteren Strafe zu einer sieben monatigen Freiheitsstrafe verurteilt.