23-Jähriger wird von Autos überrollt und schwer verletzt

Auf der Lingener Kivelingstraße ist vergangene Nacht ein 23-Jähriger von zwei Autos überrollt worden. Dabei wurde er schwer verletzt. Der Mann soll kurz nach 2 Uhr auf der Fahrbahn gelegen haben. Wie es dazu kam, wurde noch nicht bekannt. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. Wer nähere Angaben zu dem Unfall machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Lingen zu melden.

 

 

 

 

 

 

Pedelecs in Lingen geklaut

In Lingen sind Unbekannte in eine Garage eingebrochen. Nach Polizeiinformationen konnte sie aus dem Gebäude an der Hermann-Heuking-Straße Pedelecs klauen.

Julian Possehl verlängert Vertrag bei der HSG für zwei Jahre

Julian Possehl verlängert seinen Vertrag bei der HSG Nordhorn-Lingen für zwei weitere Jahre. Das schreibt die HSG in einer Pressemitteilung. Possehl spielt seit dem Sommer 2018 bei der HSG und sei ein wichtiger Spieler in der Aufstiegssaion gewesen, heißt es. Bislang habe er 140 Tore für die HSG erzielt und er zeichne sich durch sein gutes Spielverständnis und seine schnelle und explosive Spielweise aus, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Mit der Vertragsverlängerung des 26-Jährigen sei jetzt schon ein wichtiger Grundstein in der Kaderplanung gelegt.

Polizist bei Einsatz in Lingen mit Kopfnuss verletzt

Ein Polizist ist bei einem Einsatz am Dienstag in Lingen verletzt worden. Zeugen hatten beobachten wie zwei Männer in eine Wohnung in der Brunnenstraße eingebrochen sind. Die gerufene Polizei konnte die Einbrecher stellen. Einer von ihnen leistete erheblichen Widerstand und versetzte einem der Beamten einen Kopfstoß. Der Polizist konnte seinen Dienst nicht fortsetzen. Es besteht der Verdacht, dass der Angreifer unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Autofahrer wird von Fernlicht geblendet und überschlägt sich

Die Polizei in Lingen sucht Zeugen eines Unfalls, der sich vor gut zwei Wochen ereignet hat. Am Donnerstag, den 21. November war ein Autofahrer auf der Straße Wesel im Ortsteil Bramsche in Richtung B70 unterwegs, als er vom Fernlicht eines entgegenkommenden Autos geblendet wurde. Er kam in einer Linkskurve nach rechts von der Straße ab und überschlug sich mit seinem Wagen. Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt. Die Polizei Lingen bittet Zeugen sich zu melden.

Betrunkener Autofahrer verliert Kontrolle über Fahrzeug und fährt in Graben

Gestern hat ein betrunkener Autofahrer in Lingen einen Unfall gebaut. Er war gegen 20:15 Uhr auf der Straße Altbrockhausen unterwegs. Aus Richtung des Dieksee kommend, kam er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit im Kurvenbereich von der Fahrbahn ab und fuhr in einen Graben. Die Polizei stellte einen Alkoholwert von 1,69 Promille fest. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Umstrukturierung der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau: Standort Lingen profitiert

Der Geschäftsbereich Lingen profitiert in Form eines Ausbaus durch Umstrukturierungen der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Grund dafür sei, dass die Verantwortung für Autobahnen ab 2021 von den Ländern zum Bund übertragen werde, so die NOZ. Das führe dazu, dass für Großprojekte Ämter zusammengeführt wurden, so beispielsweise Lingen und Osnabrück. Neben der normalen Struktur erhalten solche Standort wie Lingen nun einen sogenannten Projektstrang, in diesem Fall u.a. Projekte wie die Ortsumgehung Lohne und Bawinkel, der vierspurige Ausbau der E233 und diverse größere Brückenprojekte. Die Entscheidung für den Standort Lingen sei immens wichtig für Straßenbau-Großprojekte im Emsland und der Grafschaft Bentheim, so der CDU Landtagsabgeordnete Christian Fühner.

Radfahrer bei Unfall in Lingen verletzt

Bei einem Verkehrsunfall heute Vormittag in Lingen hat sich ein Radfahrer verletzt. Laut Polizei war er gegen 11 Uhr auf dem Konrad-Adenauer-Ring im Einmündungsbereich der Straße Am Wall Ost gegen einen geparkten PKW gefahren. Zur schwere der Verletzung gab es zunächst keine Informationen. Rettungskräfte und Polizei waren vor Ort.

“Zwischen Vatikan und Deutschland – Die Kirche in der Zerreißprobe”

Die katholische Kirche steckt in einer tiefen Krise. Missbrauchs- und Finanzskandale haben ihre Glaubwürdigkeit erschüttert, und eine sich immer weiter weltlichen Dingen zuwendende Gesellschaft bleibt den Gottesdiensten fern. Die deutschen Bischöfe haben einen sogenannten synodalen Weg beschlossen, um dem entgegenzuwirken. Am Jahrestag der Ludwig-Windthorst-Stiftung am vergangenen Freitag ist unter der Überschrift „Zwischen Vatikan und Deutschland – Kirche in der Zerreißprobe“ darüber diskutiert worden. Christiane Adam war für die Ems-Vechte-Welle dabei und hat anschließend mit einigen Protagonisten gesprochen.

Weitere Infos gibt es hier.

 

 

Markus Hardt neuer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Lingen

Markus Hardt ist neuer aufsichtführender Richter am Amtsgericht Lingen. Der 47-jährige Jurist war zuvor am Landgericht Osnabrück Vorsitzender einer kleinen Strafkammer und einer Kammer für Handelssachen. Nach juristischem Studium in Münster, wurde er im Jahr 2000 zum Richter im Bezirk des Oberlandesgerichts Oldenburg ernannt. Es folgten Stationen u.a. bei der Staatsanwaltschaft Osnabrück und dem Bundesjustizministerium in Berlin. Von 2004 bis 2015 war er bereits am Amtsgericht Lingen tätig. Dort ist er nun insbesondere für Verfahren in allgemeinen Zivil-, Familien- und Nachlasssachen zuständig.

Foto: (c) Amtsgericht Lingen