Schülergruppe soll in Schüttorf rassistische Texte gesungen haben

Schüler sollen in Schüttorf zum Song “L’Amour Toujours” einen rassistischen Text gesungen haben. Nach Informationen des NDR ermittelt nun die Polizei. Demnach habe sich der Vorfall am Montag während der großen Pause an der Oberschule ereignet. Die Polizei soll zu diesem Zeitpunkt für eine Präventionsveranstaltung an der Schule zu Besuch gewesen sein und ein Strafverfahren eingeleitet haben. Bei den regionalen Landesämtern für Schule und Bildung hätte der Vorfall für Entsetzen gesorgt. Die Behörden betonen demnach, dass es eine Nulltoleranzpolitik für menschenverachtendes Verhalten gebe. In Messingen hatte es bereits Ende des vergangenen Jahres einen ähnlichen Vorfall gegeben. Damals hatten am 1. Weihnachtsfeiertag Teilnehmende einer Feier in einer Gaststätte volksverhetzende Parolen zu dem Popsong gesungen.
Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Programm