Krone in Spelle zieht Bilanz nach einem Jahr mit Corona-Pandemie

Das Krone Trainingszentrum in Spelle zieht nach einem Jahr mit der Corona-Pandemie eine positive Bilanz. Das geht aus einer Presseinformation hervor. Da bereits im vergangenen Jahr mit Beginn der Corona-Pandemie das Präsenztraining eingeschränkt wurde, wechselte das Unternehmen zu neuen Online-Schulungs-Konzepten. Bereits im ersten Lockdown produzierte Krone Videosequenzen von Trainings- und Praxiseinheiten. So sei ein Videotraining entstanden, welches über das Trainingsportal online gebucht werden konnte, so Jan Holk, Leiter des Krone Trainingszentrums. Wolfgang Jung, der Krone Geschäftsführer zieht eine positive Bilanz nach nun einem Jahr Online-Training. Das Distance-Learning konnte digital und live ermöglicht werden. Durch die neue Technik sei nun sogar das zeitverzögerte Folgen der Livestreams möglich, so heißt es in der Pressemitteilung. Teilnehmer aus verschiedenen Ländern können sich auf diese Weise beteiligen, einen Abschlusstest absolvieren und ein Zertifikat bekommen.

Foto © Krone

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm