Geräteschuppen in Neubörger vollständig ausgebrannt

In Neubörger ist gestern Morgen ein Schuppen vollständig ausgebrannt. Bei dem Geräteschuppen handelt es sich um ein Nebengebäude der Gemeindebücherei. Das Büchereigebäude ist laut Polizei durch die Rußentwicklung in Mitleidenschaft gezogen worden. Über die Höhe des Gesamtschadens gibt es noch keine Informationen.

Crossbike-Fahrer flieht vor Kontrolle in Neubörger – Polizist leicht verletzt

Ein Crossbike-Fahrer ist am Samstag in Neubörger vor der Polizei geflüchtet. Ein Polizist ist bei dem Einsatz leicht verletzt worden. Die Besatzung eines Streifenwagens wollte den Unbekannten gegen 14:15 Uhr an der Surwolder Straße kontrollieren. Der Fahrer flüchtete zunächst und stürzte dabei. Ein Polizist hielt den Mann an der Jacke fest. Dieser konnte sich aber losreißen und fuhr mit seinem Fahrzeug in Richtung Molkereistraße davon. Die weitere Verfolgung des Mannes brachen die Beamten aufgrund der Straßenverhältnisse ab. Der verletzte Polizist musste seinen Dienst vorzeitig beenden. Der unbekannte Crossbike-Fahrer soll zwischen 18 und 30 Jahre alt gewesen sein. Er trug einen weißen Helm und eine blaue Regenjacke. An seinem Fahrzeug waren Cloppenburger Kennzeichen (CLP) angebracht. Die Polizei sucht Zeugen.

Protestaktion ‘Schluss mit lustig’ – Landwirte fordern höhere Preise

Morgen finden im Zuge bundesweiter Proteste auch Aktionen von Landwirten im Emsland statt. Das geht aus einem Artikel der ‚Neuen Osnabrücker Zeitung‘ (NOZ) hervor. Die Landwirte fordern von den Verarbeitern ihrer Produkte höhere Preise. Dafür seien um 11.11 Uhr Proteste am Schlachthof Weidemark in Sögel sowie bei den Molkereien in Neubörger und Beesten geplant. Die bundesweite Protestaktion steht unter dem Namen ‚Schluss mit lustig‘ und wurde laut NOZ unter anderem vom Bundesverband deutscher Milchviehhalter sowie der Arbeitsgemeinschaft bäuerlicher Landwirtschaft initiiert.

Feuerwehr Kluse löscht brennenden Hochsitz in Neubörger

Die Feuerwehr Kluse hat gestern Abend in Neubörger einen brennenden Hochsitz gelöscht. Passanten hatten in der Hermann-Zurlage-Straße in weiter Entfernung Flammen entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Zunächst waren die Einsatzkräfte vom Brand einer Waldhütte ausgegangen. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein mobiler Hochsitz im Vollbrand stand. Das Feuer hatte sich auf etwa fünf Quadratmetern im Wald ausgebreitet. Die Einsatzkräfte löschten den Brand. Die Polizei geht davon aus, dass Kinder das Feuer gelegt haben. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Foto (c) Samtgemeinde Dörpen/Feuerwehr

Einbruch in Bäckereifiliale in Neubörger

Auf Zigaretten und Spirituosen haben es Diebe in der Nacht zu Sonntag bei einem Einbruch in Neubörger abgesehen. Laut Polizei haben Unbekannte die Eingangstür einer Bäckereifiliale an der Kirchstraße beschädigt und sich so Zugang zum Verkaufsraum verschafft. Sie nahmen mehrere Schachteln Zigaretten und diverse Flaschen Spirituosen mit. Der Sachschaden wird auf etwa 1800 Euro geschätzt. Zeugen sollten sich mit der Polizei in Verbindung setzen.

Verkehrsunfallflucht in Neubörger

In Neubörger hat es am Freitagnachmittag auf der Kirchstraße eine Verkehrsunfallflucht gegeben. Ein Fahrer war gegen 15:50 Uhr vermutlich mit einem blauen Mercedes Kombi in Richtung Neudörpen unterwegs. Er geriet in den Gegenverkehr und touchierte den Außenspiegel eines entgegenkommenden Audi A4. Der Verursacher des Unfalls setzte seine Fahrt unerlaubt fort. An dem Audi entstand ein geringer Sachschaden. Die Polizei sucht Zeugen.

UPDATE: Autofahrer stirbt während der Fahrt

Der Mann, der heute Morgen während der Autofahrt verstorben ist, erlitt wohl einen Herzinfarkt. Das teilt die Polizei mit. Der 67-Jährige befuhr den
Huckeweg in Neubörger, als es zu dem Herzinfarkt kam und er dadurch vermutlich das Bewusstsein verlor. Der Wagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab und auf dem Grünstreifen zum Stehen. Trotz sofort eingeleiteter
Reanimationsmaßnahmen verstarb der Mann noch am Unfallort.

Unbekannte brechen bei Sportverein in Neubörger ein

Unbekannte sind in Neubörger in den Lagerraum eines Sportvereins eingebrochen. Nach Polizeiinformationen verschafften sie sich am vergangenen Wochenende Zugang zu dem Raum am Deverweg und stahlen eine Kiste Bier. Diese tranken die Unbekannten anschließend auf der Tribüne des Sportvereins.

Foto: Symbolbild

Reifen und Werkzeuge gestohlen

In Neubörger haben Unbekannte Reifen und Werkzeuge gestohlen. Die Tat ereignete sich zwischen dem 26. Juli und dem 01. August. Die Täter brachen in ein Wohnhaus an der Aschendorfer Straße ein. Dort stahlen sie drei neue Reifensätze samt Felgen eines Mercedes, sowie einen neuen Reifensatz ebenfalls mit Felgen eines Audi R8. Außerdem entwendeten sie diverses Werkzeug. Es entstand ein Sachschaden von 50.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.

Polizei verzeichnet Einbrüche in Neubörger und Wietmarschen

Die Polizei hat in den vergangenen Tagen Einbrüche in Wietmarschen und Neubörger verzeichnet. Bereits zwischen dem 09. Mai und dem 13. Mai brachen Unbekannte in einen Bunker am Wirtschaftsweg in Neubörger ein. Sie beschädigten diverses Inventar und warfen Mobiliar vor den Bunker. Sie richteten einen Schaden von mehreren tausend Euro an. Zwischen vergangenem Mittwoch um 20 Uhr und Donnerstag um 16 Uhr brachen Unbekannte außerdem in eine Gartenhütte an der Hermannstraße in Wietmarschen ein. Sie stahlen Alkohol. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro.