Mofa in Klein Berßen gestohlen – Polizei sucht Zeugen

Unbekannte haben im Zeitraum zwischen Mittwoch und gestern in Klein Berßen ein Mofa gestohlen. Das Fahrzeug der Marke „Sachs“ war unter einem Carport an der Straße Schlehenweg abgestellt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 875 Euro und bittet Zeugen, sich zu melden.

Hausbewohner bei Brand in Klein Berßen verletzt

Bei einem Brand in Klein Berßen ist heute ein Hausbewohner schwer verletzt
worden. Das Feuer brach während Reparaturarbeiten in einem Heizungsraum oberhalb einer Garage am Holunderweg aus. Ein 43-jähriger Hausbewohner versuchte, die Flammen zu löschen. Der Mann wurde mit Brandverletzungen und einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr löschte den Brand unter Atemschutz. Die Einsatzkräfte konnten ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus verhindern. Der Heizungsraum wurde durch das Feuer zerstört. Es entstand ein Sachschaden von etwa 60.000 Euro.

Foto © SG Sögel/Feuerwehr

Tankauflieger mit insgesamt 50.000 Liter Wasser sollen Feuerwehren im Ernstfall helfen

Die Raiffeisengenossenschaft EmsVechte unterstützt die Feuerwehren in Sögel und Berßen durch zwei Tankauflieger mit je 25.000 Liter Löschwasser. Wie die Feuerwehr mitteilt, werden bei Flächenbränden auch in entlegenen Gebieten schnell größere Mengen Löschwasser benötigt. Um Wald-, Moor- und Feldbrände effektiv bekämpfen zu können, können die zur Verfügung gestellten Tankauflieger im Ernstfall zur Einsatzstelle transportiert werden. Bislang haben insbesondere Landwirte und Lohnunternehmen Güllewagen mit Löschwasser zur Verfügung gestellt. Die Feuerwehren Sögel und Berßen können außerdem auf große Tanks der Unternehmen Künnen und Redeker zurückgreifen. Zudem könne per Kurznachrichtendienst eine „Güllewagengruppe“ alarmiert werden. Aktuell weisen der Waldbrand- und Graslandfeuerindex für die Region hohe Gefahrenwerte aus. Bereits in den vergangenen Tagen hat es mehrere Flächenbrände gegeben.

Foto © Tholen/Feuerwehr Sögel

Hybridfahrzeug gerät in Vollbrand

In der vergangenen Nacht ist in Klein Berßen ein Auto in Brand geraten. Wie die Polizei mitteilt, war das Hybridfahrzeug zum Laden in einer Hauseinfahrt abgestellt, als es Feuer fing. Der Wagen geriet daraufhin in Vollbrand. Das Feuer beschädigte auch Teile der angrenzenden Garage und des Wohnhauses. Menschen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Die Brandursache ist bisher nicht bekannt. Die Schadenshöhe liegt bei rund 200.000 Euro. Die Feuerwehr Klein Berßen war mit drei Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort.

Foto © Samtgemeinde Sögel/Feuerwehr

29-Jähriger in Klein Berßen von Auto angefahren

Eine Autofahrerin hat gestern in Klein Berßen einen 29-jährigen Mann angefahren. Der Mann gehörte zur Crew eines Müllwagens, der gegen 7.40 Uhr für den nächsten Beladungsvorgang an der Apeldorner Straße gehalten hatte. Der 29-Jährige kreuzte laut Polizei fußläufig die Straße. Eine 25-jährige Autofahrerin übersah den Mann und fuhr ihn an. Der Mitarbeiter des Entsorgungsunternehmens musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Autofahrerin blieb unverletzt.

Brand in dem Schornstein eines Zweifamilienhauses

In Klein Berßen ist gestern der Schornstein eines Zweifamilienhauses in Brand geraten. Wie die Polizei mitteilt, ist der Brand in der Waldstraße vermutlich durch einen technischen Defekt an einer alten Holzheizung entstanden. Die Feuerwehr war mit einem Fahrzeug und sechs Einsatzkräften vor Ort. Es entstand ein geringer Sachschaden an dem Schornstein. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Fahrer bei Unfall in Klein Berßen leicht verletzt

Bei einem Unfall heute in Klein Berßen wurde ein Fahrer leicht verletzt. Der Unfall ereignete sich gegen 14:30 Uhr auf der Haselünner Straße. Ein 44-jähriger Autofahrer war dort in Richtung Haselünne unterwegs. Der Mann kam mit seinem Auto nach links von der Fahrbahn ab und touchierte einen Baum. Der 44-Jährige wurde leicht verletzt, konnte sich aber eigenständig aus dem Fahrzeug befreien. Er stand vermutlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der Fahrer war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Polizei leitete entsprechende Verfahren ein.

4800 Euro Sachschaden nach Wohnungseinbruch in Klein Berßen

Einbrecher haben zwischen Montag und Dienstag in einer Wohnung in Klein Berßen einen Schaden in Höhe von rund 4800 Euro hinterlassen. Die Täter sind durch ein Fenster in die Wohnung an der Groß-Berßener-Straße eingestiegen. Sie nahmen mehrere Fernseher, Bargeld, Schmuck und einen Autoschlüssel mit. Die Polizei sucht Zeugen.

Alkoholisierter Lkw-Fahrer verursacht Unfall mit Sachschaden in Klein Berßen

Ein Lkw-Fahrer hat gestern unter Alkoholeinfluss einen Unfall in Klein Berßen verursacht. Gestern Morgen wollte der 40-Jährige nach Angaben der Polizei auf einem Firmengelände an der Handelsstraße Waren anliefern. Er versucht mit seinem Lkw samt Anhänger rückwärts auf das Gelände zu fahren. Dabei stieß der Anhänger gegen ein geparktes Auto und verursachte einen Schaden von etwa 5.000 Euro. Der Lkw-Fahrer fuhr davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Gegen Mittag versuchte der Fahrer dann erneut die Waren anzuliefern. Ein Mitarbeiter rief die Polizei. Die Beamten stellten bei dem Lkw-Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein Test zeigt 0,65 Promille an. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

84-Jähriger bei Unfall in Klein Berßen lebensgefährlich verletzt

Bei einem Unfall auf der B213 bei Klein Berßen ist am Samstag ein Mann lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, wollte der 84-Jährige mit seinem Auto von der Haselünner Straße auf die Bundesstraße abbiegen. Dabei übersah er ein anderes Auto, das in Richtung Löningen unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß. Der 84-jährige Unfallverursacher wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der 62-jährige Fahrer des anderen Autos erlitt schwere Verletzungen.

Symbolbild © Lindwehr

Programm