Lkw verliert Container: Lingener bei Unfall im Münsterland tödlich verletzt

Bei einem Unfall auf der A 31 ist in der Nacht zu heute ein 50-jähriger Lingener tödlich verletzt worden. Wie die Polizei Münster mitteilt, war der Mann gegen Mitternacht mit einem Lkw in Fahrtrichtung Gronau unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Gescher und Ahaus prallte er mit seinem Fahrzeug gegen einen auf der Fahrbahn liegenden Container. Anschließend prallten noch drei Autos gegen den Lkw. Der 50-jährige Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall eingeklemmt und konnte nur noch tot geborgen werden. Die Fahrer der drei Autos wurden mit leichten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Nach Polizeiangaben hatte ein anderer Lkw den mit Eisenteilen beladenen Container mutmaßlich während der Fahrt verloren. Der 42-Jährige hatte sein Fahrzeug etwa 500 Meter hinter der Unfallstelle auf dem Seitenstreifen abgestellt. Er stand unter Alkoholeinfluss und ist nicht im Besitz eines Führerscheins. Warum der Container auf die Fahrbahn fiel ist noch unklar. Zur Ermittlung der Unfallursache hat die Staatsanwaltschaft einen Sachverständigen hinzugezogen. (Symbolbild)

Umfrage: Was macht ihr an Valentinstag?

Valentinstag – der Tag der Liebenden. Morgen ist es wieder so weit. Es werden fleißig rote Rosen für den Partner oder die Partnerin eingekauft, vielleicht  ist sogar eine Überraschung geplant – jedenfalls mag das der Wunsch von so manch einem sein. Wie relevant ist der Valentinstag nun wirklich? Wir waren in der Lingener Innenstadt unterwegs und haben uns mal umgehört, wie das mit den Geschenken so abläuft und ob es da eventuell auch Unstimmigkeiten bei den Paaren gibt. 

Download Podcast

 

Serie: Die Spanische Grippe im Emsland Teil 4

In unserer aktuellen Wochenserie geht es um die Spanische Grippe im Emsland. Vor hundert Jahren, im Winter 1918/1919, hat die Epidemie viele Todesopfer auch im Emsland und der Grafschaft Bentheim gefordert. Die Epidemie in Europa begann noch während der Erste Weltkrieg tobte. Wie das mit der Ausbreitung der Grippe zu tun hatte – und wie das Militär auf die Spanische Grippe reagierte, hören wir im heutigen Teil der Wochenserie von Ems-Vechte-Welle Reporterin Laura Micus.

Foto (c) Emsländische Geschichte Band 13

Download Podcast

Betrug in 13 Fällen: Amtsgericht Meppen verurteilt 25-Jährigen

Das Amtsgericht Meppen hat einen 25-Jährigen wegen Betruges in insgesamt 13 Fällen zu einer Freiheitsstrafe von zweieinhalb Jahren verurteilt. Die Strafe wird er in einer Entziehungsanstalt absitzen. Zum einen hatte er in Meppen über ein Online-Verkaufsportal diverse Waren verkauft, ohne diese an den Käufer zu liefern. Zum anderen verbrachte er eine Woche in einem Papenburger Hotel, ohne die angefallenen Kosten zu zahlen. Den Gesamtschaden von 4.245 Euro muss er ebenfalls zurückzahlen.

Preisträgerkonzert „Jugend musiziert“ in Nordhorn

Was „Jugend forscht“ für Wissenschaft und Technik ist, ist „Jugend musiziert“ für die Musik. In Deutschland gehört „Jugend musiziert“ zu den renommiertesten Musikförderprojekten. Knapp eine Million Kinder haben in mehr als fünf Jahrzehnten an dem bundesweiten Wettbewerb teilgenommen. Los geht es auf regionaler Ebene. Im Emsland und in der Grafschaft Bentheim fiel der Startschuss am 18. Januar. Da haben die Kinder und Jugendlichen in der Musikschule und im TPZ in Lingen vorgesungen und vorgespielt. Der Leiter der Musikschule Nordhorn, Hilmar Sundermann, hat uns erklärt, wie der Regionalentscheid abläuft.

Download Podcast

Stadt Lingen bietet Ferienbetreuung in den Osterferien an

Das Familien- und Kinderservicebüro Lingen bietet in den Osterferien erneut eine Betreuung für Grundschulkinder an. Pädagogische Mitarbeiter*innen und engagierte Helfer*innen stellen dafür ein spannendes Programm zusammen. Die Betreuung findet in der Zeit vom 30. März bis zum 09. April jeweils von 07:30 bis 13 Uhr, auf Anfrage auch bis 16:30, in der Johannesschule statt. Eine Anmeldung ist vom 24. – 28. Februar und vom 02. – 06. März beim Familien- und Kinderservicebüro möglich.

Hundewiese in Lingen offiziell eröffnet

In Lingen ist gestern eine 20.000 Quadratmeter große Hundewiese eröffnet worden. Dort können Hundebesitzer ihre Hunde ohne Leine frei herumlaufen lassen, so die Stadt. Die Fläche befindet sich im Ortsteil Schepsdorf auf dem ehemaligen Sportplatz der Kaserne an der Straße „Am Schwalbenufer“. Entstanden ist sie nicht nur durch das Engagement der Stadt oder des Ortsteils, sondern auch durch den Verein „Mensch mit Tier – Wir helfen Dir“. Der Verein hatte sich für diese Hundewiese eingesetzt.

Bundeswehr Big Band tritt in Sögel auf

Seit fast 50 Jahren gibt es sie: Die Big Band der Bundeswehr. Sie ist eine von vier professionellen Big Bands in Deutschland. 25 Musiker spielen in der Band. Pro Jahr treten sie etwa 80 Mal auf – weltweit. Bewerbungen gibt es aber weit mehr. Rund 120 pro Jahr, das heißt, die Big Band kann gar nicht alle Wünsche erfüllen. Aber Sögel hat Glück gehabt: Dort spielen die Bundeswehr-Musiker am 25. August auf dem Marktplatz. Sie haben jetzt schon verraten, was die Besucher bei dem Konzert erwartet. Laura Micus berichtet.

Download Podcast

Stadt Meppen sucht Fahrräder für Flüchtlinge

Für die „Bürgerwerkstatt: Fahrräder für Flüchtlinge“ sucht die Stadt Meppen weitere Fahrräder. Daher bittet sie die Bürgerinnen und Bürger um Mithilfe. Gesucht werden gut erhaltene Damen-, Herren- und Kinder-Fahrräder. Seit dem Beginn der Bürgerwerkstatt konnten bereits viele Räder vermittelt werden, aktuell stehen allerdings kaum welche zur Verfügung. Den Geflüchteten würde so der Weg zum Sprachkurs, zum Arzt oder zum Supermarkt erleichtert werden, so die Integrationsbeauftragte Elisabeth Mecklenburg.

Kontakt:
Integrationsbeauftragte der Stadt Meppen
Elisabeth Mecklenburg
Tel. 05931 / 153 156