15 mal ohne Führerschein unterwegs: Bauarbeiter erhält Bewährungsstrafe

Ein 36-jähriger Bauarbeiter aus Bösel im Landkreis Cloppenburg wurde heute vom Landgericht Osnabrück zu einer Bewährungsstrafe von sechs Monaten verurteilt. Der Mann war im vergangenen Winter in 15 Fällen mit einem Transporter auf öffentlichen Straßen in Lingen unterwegs, ohne eine gültige Fahrerlaubnis zu besitzen. Außerdem wurde vom Gericht angeordnet, dass der Mann mindestens neun Monate warten muss, bis er sich eine neue Fahrerlaubnis zulegen darf.

 

 

 

 

LKW verliert Beton in Börger – Feuerwehr reinigt die Hauptstraße

In Börger hat ein Betonmischlastwagen am Nachmittag eine größere Menge Frischbeton verloren. Dadurch wurde die Landesstraße 62 auf einer Länge von etwa 200 Metern so stark verunreinigt, dass die örtliche Feuerwehr ausrücken musste. Gemeinsam mit einer Fachfirma reinigte die Feuerwehr die Ortsdurchfahrt, bevor der Beton aushärten konnte. Nach etwa einer Stunde waren die Arbeiten beendet.

Foto: (c) SG Sögel / Feuerwehr

 

 

 

Anmeldungen für Kita-Plätze in Lingen noch bis Ende November möglich

Noch bis zum 30. November können Lingener Eltern ihren Nachwuchs für das Kindergartenjahr 2020/21 anmelden. Die Stadtverwaltung verweist dafür auf ihr Online-Elternportal. Dort werden sämtliche Krippen-, Regel- und Hortplätze organisiert und verwaltet. Auch für die 2020 neueröffnende Kindertagesstätte in Clusorth-Bramhar können Kinder bereits angemeldet werden.

Antonius Hartke vom Familienservicebüro der Stadtverwaltung bietet bei Bedarf nähere Informationen.

Telefon: 0591 / 91 44 568
E-Mail: a.hartke@lingen.de

 

 

Unfall mit Fahrerflucht: Polizei Papenburg sucht weißen Kastenwagen

In Papenburg ist es gestern am späten Nachmittag zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein weißer Kastenwagen soll dabei einem von rechts kommenden PKW die Vorfahrt genommen haben. Der Unfallverursacher war mit dem Kastenwagen auf dem Hümmlinger Weg in Richtung Gasthauskanal unterwegs. An der Kreuzung Johannesstraße kam es zum Zusammenstoß. Um den entstandenen Schaden kümmerte sich der Fahrer des Kastenwagens nicht und entfernte sich unerlaubt. Das Unfallopfer gab an, der Kastenwagen sei mit einer blauen oder grünen Aufschrift bedruckt gewesen. Die Polizei in Papenburg bittet um sachdienliche Hinweise.

 

Regionale Handwerkswirtschaft belegt Spitzenränge im Landesvergleich

Wie das Landesamt für Statistik bekannt gegeben hat, erzielt der Kammerbezirk Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim Spitzenwerte in der Handwerkswirtschaft. So sind die 10 700 Handwerksbetriebe im Bezirk allein für 25 Prozent des niedersächsischen Gesamtumsatzes im Handwerk verantwortlich. Mit im Schnitt 16 Beschäftigten pro Betrieb schafft es das Emsland auf Platz 3 in dieser Statistik, die Grafschaft Bentheim mit durchschnittlich 15 Beschäftigten auf Rang 4. Weiterhin bringt es das Emsland auf 67 Handwerksbetriebe pro 10 000 Einwohner, was den 6. Platz in dieser Kategorie bedeutet. Die Grafschaft Bentheim folgt mit 63 Betrieben pro 10 000 Einwohner auf Platz 10. Kammergeschäftsführer Sven Ruschhaupt lobt ein beispielhaftes Angebot an Ausbildungs- und Arbeitsplätzen, insbesondere in den ländlichen Gebieten des Kammerbezirks.

Umfrage: Schon Weihnachtsgeschenke gekauft?

Wenn ihr jetzt in den Innenstädten unterwegs seid, fällt eins direkt ins Auge: das Funkeln und Glitzern der vielen Weihnachtsartikel. Ob leuchtende Dekosterne oder Stände voller Geschenkkarten – obwohl es noch eineinhalb Monate bis zum eigentlichen Fest sind, ist das Einkaufsangebot für die Weihnachtsgeschenke schon riesengroß. Wie sollen wir da nur eine Wahl treffen? Wir haben Passanten in Lingen gefragt, ob für sie der Weihnachtsgeschenkeeinkauf schon begonnen hat:

 

Anwohnerin leicht verletzt: Frau versucht Diebstahl in Haren zu verhindern

Ein Unbekannter hat gestern am frühen Morgen in Haren einen Pkw geraubt, der in einer Hofeinfahrt an der Eichenallee abgestellt. Eine Anwohnerin wurde durch die Motorengeräusche auf die Tat aufmerksam und versuchte, diese noch zu verhindern. Dabei wurde die Frau leicht im Gesicht verletzt. Der Täter konnte unerkannt flüchten. Bei dem entwendeten Fahrzeug handelt es sich um einen weißen Dodge Ram mit dem Kennzeichen EL -HK 818. An dem Fahrzeug ist seitlich ein Werbeschriftzug der Reithalle Kamphuis angebracht. Zeugen des räuberischen Diebstahls werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Mehrere Einbrüche im Emsland seit Beginn der Woche

In der laufenden Woche ist es Emsland bereits zu einigen Einbrüchen gekommen. In der Nacht zu gestern gelangten Einbrecher in Rhede in eine Tierarztpraxis an der Straße Katzenburg. Die Täter hebelten ein Fenster auf und entwendeten Bargeld. In Haren gelangten Einbrecher ebenfalls in der Nacht zu gestern in Büroräume an der Nordstraße. Die Unbekannten zerstörten eine Fensterscheibe und stahlen Bargeld. In Surwold haben Einbrecher in der vergangenen Nacht versucht, in einen Lebensmittelmarkt an der Schleuserstraße zu gelangen. Sie öffneten gewaltsam eine Zugangstür, gelangten dadurch aber lediglich in einen Heizungsraum ohne Zugang zum Markt. Die Täter flüchteten ohne Beute. In allen Fällen sucht die Polizei nach Zeugen.

KORREKTUR: Diebe in Herzlake stehlen leere Bierfässer

Bei einem Einbruch in einen Getränkehandel in Herzlake wurde – anders als bislang angenommen – lediglich Leergut gestohlen. Zunächst meldete die Polizei, dass Unbekannte rund 2000 Liter Bier gestohlen hätten. Dies wurde kurze Zeit später korrigiert. Aus einer zweiten Polizeimeldung ging hervor, dass die 40 gestohlenen Fässer leer gewesen seien.

Symbolbild © Bundespolizei

Einbruch in Twist: Täter beim Verlassen des Tatorts gesehen

Am 1. November ist ein Unbekannter in ein Wohnhaus in der Straße Am Kanal in Twist eingebrochen. Der Mann gelangte durch die nicht abgeschlossene Eingangstür in das Gebäude. Er entwendete einen Tablet-PC. Beim Verlassen des Hauses wurde der Täter von einem Bewohner bemerkt. Der Zeuge beschreibt den Täter als jungen Mann mit dunklen Haaren. Er ist etwa 1,70 – 1,75 Meter groß, trug eine helle Jeans, schwarze Schuhe und eine weiße Jacke. Weitere Zeugen werden gebeten, sich zu melden.