Zwei Angeklagte wegen mehrerer Straftaten vor Landgericht Osnabrück

Weil sie im Juni 2019 gemeinsam in ein Gebäude in Freren eingebrochen sein sollen, müssen sich ein 49-jähriger Angeklagter und eine 48-jährige Angeklagte heute in einem Berufungsverfahren vor dem Landgericht Osnabrück verantworten. Die beiden sollen eine vor dem Gebäude gefundene Machete oder Sichel mitgenommen und die Innenräume durchsucht haben. Der Mann soll zudem unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein mit einem Motorrad in Spelle unterwegs gewesen sein. An dem Fahrzeug sollen falsche Kennzeichen angebracht gewesen sein. Außerdem soll der Mann auch 3,4 g Amphetamin bei sich gehabt haben. Für diese Taten hat das Amtsgericht Lingen den 49-Jährigen bereits zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von einem Jahr und zwei Monaten verurteilt. Die 48-Jährige wurde wegen des versuchten Diebstahls mit Waffe unter Berücksichtigung eines vorherigen Urteils zu acht Monaten auf Bewährung verurteilt.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm