22-jähriger Angeklagter aus Freren unter anderem wegen Diebstahl vor Gericht

Ein 22-jähriger Angeklagter aus Freren muss sich heute in einem Berufungsverfahren vor dem Landgericht Osnabrück verantworten. Dem Angeklagten wird vorgeworfen, im Jahr 2019 in sieben Fällen Dieselkraftstoff aus abgestellten Fahrzeugen abgepumpt zu haben. Der Angeklagte soll in Beesten aus drei Arbeitsmaschinen ca. 100 Liter Dieselkraftstoff im Wert von 131 Euro entwendet haben. Außerdem soll er im Juli 2019 Strafanzeige gegen eine Zeugin wegen einer Sachbeschädigung erstattet haben, obwohl dem Angeklagten bewusst gewesen sei, dass es zu keiner Sachbeschädigung durch die Zeugin gekommen sei. Der Angeklagte habe die Zeugin unter Druck setzen wollen und zu einer Zahlung eines Betrages in Höhe von rund 898 Euro bewegen wollen. Im März 2019 soll der Angeklagte Kennzeichenschilder; die er zuvor entwendet habe, an dem Pkw eines Freundes angebracht haben. Im Rahmen einer Durchsuchung im Januar 2020 in der Wohnung des Angeklagten in Freren sollen ein Schlagring, ein Schlagring mit Messer und 26 Klemmverschlusstütchen mit Marihuana bzw. MDMA aufgefunden und sichergestellt worden sein. Dem Angeklagten wird außerdem vorgeworfen, im Jahr 2018 in Thuine einen Zeugen beleidigt zu haben. Außerdem soll der Angeklagte mindestens 28 falsche 100-Euroscheine erstellt und fünf davon einem Zeugen überlassen haben, der gewusst habe, dass es sich bei den Geldscheinen um Totalfälschungen gehandelt habe. Das Amtsgericht in Lingen verurteilte den Angeklagten im Oktober 2020 zu einer Jugendstrafe von einem Jahr und sechs Monaten. Die Vollstreckung der Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. Außerdem verhängte das Gericht einen Warnschussarrest von drei Wochen und ordnete die Einziehung eines Geldbetrages in Höhe von 425 Euro an. Heute findet ein Berufungsverfahren statt.

Geldbörse aus Auto in Freren gestohlen

Unbekannte sind in der Nacht zu gestern in Freren in ein Auto eingebrochen und haben daraus eine Geldbörse gestohlen. Der BMW war in der Königstraße abgestellt. Die Polizei sucht Zeugen.

Unbekannte entwenden Bisamrattenfalle in Freren

In Freren haben Unbekannte zwischen dem 18. und dem 28. März eine Unterwasserfalle entwendet. Dabei handelt es sich um eine im Wasser schwimmende Drahtkorbfalle, die zur Jagd von Bisamratten eingesetzt wird. Die Anbringung erfolgte durch eine professionell geschulte Person in Freren im Bereich Kuhlort. Dort wurde sie an der Brücke der Großen Aa angebracht. Die Polizei bittet um Hinweise.

Stadtrat Freren spricht heute über Krippen- und Hortbeiträge

Heute kommt der Stadtrat Freren in einer teils öffentlichen Sitzung zusammen. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Aussetzung der Einziehung von Krippen- und Hortbeiträgen sowie die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik in der Stadt Freren. Beginn der Sitzung ist um 18.30 Uhr in der Mensa der Franziskus-Demann-Schule.

Trägerschaft des Familienzentrums Freren heute Thema im Samtgemeinderat

Der Samtgemeinderat Freren spricht am Abend über die Übernahme der Trägerschaft des Familienzentrums in der Samtgemeinde. Auf der Tagesordnung steht zudem die Berufung der Wahlleitung und eines Stellvertreters für die Wahlen im September dieses Jahres. Der öffentliche Teil der Samtgemeinderatssitzung beginnt um 18:30 Uhr in der Aula der Franziskus-Demann-Schule.

Container in Freren in Brand geraten

In Freren ist am späten Freitagabend ein Restmüllcontainer in Brand geraten. Der Container stand auf dem Gelände eines Discounters in der Straße Neuer Markt. 24 Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten das Feuer. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei ermittelt.

Gebäude evakuiert: Garagenbrand in Freren drohte auf Wohnhaus überzugreifen

An der Frerener Kardinal-von-Galen-Straße ist gestern Abend ein Auto in einer Garage in Brand geraten. Menschen wurden nicht verletzt. Das Feuer in der Garage drohte aber auf ein anliegendes Wohnhaus überzugreifen. Das Gebäude musste evakuiert werden. Rund 40 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Freren konnten ein weiteres Übergreifen der Flammen verhindern. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf mehrere zehntausend Euro. Möglicherweise könnte ein technischer Defekt am Pkw den Brand ausgelöst haben.

Land unterstützt Projekt „Koordinator im Kulturkreis impulse“ im kommenden Jahr weiter

Das Land Niedersachsen will das Projekt „Koordinator im Kulturkreis impulse“ auch im kommenden Jahr weiter unterstützen. Wie der CDU-Landtagsabgeordnete Christian Fühner mitteilt, soll der Kulturkreis impulse aus Freren einen Zuschuss in Höhe von 9.600 Euro bekommen. Damit könne auch weiterhin das Ehrenamt durch hauptamtliche Projektarbeit unterstützt werden. Für die Region habe die Kulturarbeit in der Alten Molkerei einen sehr hohen Stellenwert, so Fühner. Die knapp 10.000 Euro vom Land seien ein Segen und kaum verzichtbar. Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur unterstützt 62 soziokulturelle Vorhaben in Niedersachsen mit insgesamt ca. 1,05 Millionen Euro.

Diverse Gegenstände gestohlen: Einbrecher gelangen über Balkon in Dachgeschosswohnung in Freren

Zwischen Dienstag und Donnerstag haben Einbrecher in Freren diverse Wertgegenstände aus einer Dachgeschosswohnung am Schwalbenweg gestohlen. Die Täter gelangten über eine Garage auf den Balkon der Wohnung. Anschließend brachen sie die Balkontür auf und durchsuchten die gesamte Wohnung. Nach ersten Erkenntnissen stahlen sie Geld, Schmuck, ein Mobiltelefon, eine Spielekonsole, eine Uhr und Kosmetik. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 3.000 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise zur Tat.

Unbekannter fährt gegen Hauswand

In Freren ist am Donnerstag ein Unbekannter gegen eine Hauswand gefahren. Wie die Polizei mitteilt, stieß ein weißer Lkw in der Mühlenstraße gegen die Wand und fuhr anschließend weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Lkw hatte vermutlich ein niederländisches Kennzeichen und eine offene Ladefläche. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.