IHK und Creditreform: Konjunktur in der Region Osnabrück – Emsland – Grafschaft Benteheim nur auf ersten Blick robust

Die Creditreform und die Industrie- und Handelskammer Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim (IHK) haben eine gemeinsame Konjunkturbeurteilung vorgenommen. Darin sind sie zu dem vergleichsweise positiven Ergebnis gekommen, dass zum einen der IHK-Konjunkturklimaindex mit aktuell 99 Punkten weiter nach oben gestiegen sei. Zum anderen habe es trotz stark erhöhtem Insolvenzrisiko trotzdem weniger Ausfälle von Firmen in der Region gegeben. Die Beurteilung sei vor allem auf gut laufende Geschäfte vieler Industriebetriebe zurückzuführen. Allerdings habe der Lockdown laut Pressemitteilung wiederum für den Einzelhandel und die Veranstaltungswirtschaft Konsequenzen. Weiter heißt es, dass gerade im stationären Einzelhandel im Bereich Textil, Bekleidung und Schuhe jeder zweite Betrieb in den kommenden Monaten mit rückläufigen Umsätzen rechne. IHK-Hauptgeschäftsführer Marco Graf prognostiziert vor dem Hintergrund bei fortsetzender Entwicklung den Innenstädten und Ortszentren langfristige Schäden. Außerdem stelle auch die späte Auszahlung der Corona-Hilfen ein Problem dar. Laut Graf und Creditform-Prokurist Armin Trojahn müsse nun das politische Ziel sein, den Lockdown so schnell wie möglich zu beenden und den Unternehmen die Möglichkeit zu geben, ihren Geschäften wieder nachzugehen.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm