Wochenserie: Die besten Gesellinnen und Gesellen aus der Region – Mario Hövels, Feinwerkmechaniker in Spelle

Den Beruf des Feinwerkmechanikers bzw. der Feinwerkmechanikerin haben bestimmt schon einige von euch mal gehört. Was man sich darunter aber genau vorstellen kann, ist für viele nicht immer so klar. Im vierten und heute auch schon letzten Teil unsere Wochenserie über die Landessiegerinnen und Landessieger im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks, erfahrt ihr aber gleich mehr über den Beruf. Denn einer der insgesamt 12 Siegerinnen und Sieger, die aus einem Betrieb der Handwerkskammer (HWK) Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim ausgebildet wurden, hat genau diesen Beruf erlernt. Wer das ist, erfahrt ihr jetzt:

Jahresrückblick 2021: Ein Geier im WC

Im Tierpark Nordhorn ging es Anfang dieses Jahres etwas skurril zu. Denn dort hat zu dem Zeitpunkt der Gänsegeier Dori für eine Zeit lang im WC leben müssen. Dori hatte nämlich kurz zuvor einen richtig schlechten Tag. Sogar ihr Leben stand damals auf dem Spiel. Doch sie hat überlebt, das wollen wir an dieser Stelle zur Beruhigung schon mal verraten. Was mit Dori geschehen ist und warum sie anschließend eine Zeit lang in einem WC-Raum gelebt hat, dass verrät euch ems-vechte-welle Reporterin Wiebke Pollmann:

Sportvorschau: Keine Weihnachtspause für die HSG Nordhorn-Lingen

Morgen ist Heiligabend. So manch einer befindet sich aber vermutlich schon jetzt im verlängerten Weihnachtswochenende und genießt die Freizeit oder steckt noch mitten in den letzten Weihnachtsvorbereitungen. Anders sieht es bei den Herren der HSG Nordhorn-Lingen aus. Die müssen auch an Weihnachten ran – und heute Abend übrigens auch. Alle anderen Top-Teams aus der Region haben frei, deshalb können wir uns jetzt in unserer Sportvorschau auch voll und ganz auf die nächsten beiden Spiele unserer Handballer konzentrieren. Carina Hohnholt hat mit Wiebke Pollmann über das anstehende Wochenende aus sportlicher Sicht gesprochen:

Jahresrückblick 2021: Konzertfeeling auf dem Universitätsplatz in Lingen

Erst Ausgangssperre, dann Lockdown hard und lockdown light – zugegeben, das neue Jahr ist nicht sonderlich verheißungsvoll gestartet. Aber – im Mai gab es wieder leichteren Zugang zum Einzelhandel und auch die Gastronomie konnte wieder an Fahrt aufnehmen. Aber da war noch etwas – auch Kulturfans hatten wieder bessere Möglichkeiten, ihrer Leidenschaft nachzugehen. Und das war unter anderem auf dem Universitätsplatz in Lingen möglich. Dort begann Mitte Mai die Konzertreihe „Frühlingserwachen“. Daniel Stuckenberg war bei einem der Konzerte dabei und berichtet:

Weiterhin Impfangebot am Standort in der Koppelschleuse in Meppen

Am Standort in der Koppelschleuse in Meppen wird weiter geimpft. Das teilt der Landkreis Emsland mit. Als Grund wird der coronabedingte Ausfall von eigentlich geplanten Veranstaltungen genannt. Vor diesem Hintergrund bleibt die Impfstation neben den zwei weiteren im Jugendgästehaus in Papenburg sowie in den Emslandhallen in Lingen weiter erhalten. Weiter weist der Landkreis daraufhin, dass nach der jüngsten Empfehlung der STIKO geimpft wird. Demnach ist eine Booster-Impfung für Erwachsene in Anbetracht der sich ausbreitenden Omikron-Variante ab sofort bereits nach drei Monaten möglich. Für die Impfung von Kindern im Alter von fünf bis 11 Jahren sind am 29. Dezember die Standorte in Papenburg und Lingen reserviert.

Weitere Informationen zu den Impfangeboten findet ihr hier.

Grafschaft Bentheim informiert: Booster-Impfungen nun mit dreimonatigem Abstand möglich

Wie der Landkreis Grafschaft Bentheim mitteilt, sind an den Impfstationen in Nordhorn ab sofort Booster-Impfungen mit dreimonatigem Abstand möglich. Hintergrund der neuen Regelung sind die aktuellen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO). Diese wurden mit Blick auf die zu erwartende Omikron-Welle überarbeitet. Den Empfehlungen folgend, werden ab heute Impfungen an der Firnhaberstraße und am Immenweg mit dreimonatigem Abstand durchgeführt. Laut dem Leiter des Gesundheitsamtes der Grafschaft Bentheim, Dr. Gerd Vogelsang, empfiehlt sich der kürzere Impfabstand insbesondere für ältere Menschen und Menschen mit einer Immunschwäche.

Kontrolle in Bad Bentheim: 66-Jähriger mit “Fantasie-Führerschein” am Steuer

In Bad Bentheim hat die Bundespolizei in der Nacht von Montag auf Dienstag einen 66-Jährigen mit einem sogenannten “Fantasie-Führerschein” gestoppt. Der Mann war gegen ein Uhr nachts aus den Niederlanden über die A30 in das Bundesgebiet eingereist. Er wurde auf dem Parkplatz Waldseite Süd von der Bundespolizei kontrolliert. Dabei händigte der 66-Jährige den Beamten statt einer amtlichen Fahrerlaubnis, einen “Fantasie-Führerschein” aus. Schließlich stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Beamten stellten den falschen Führerschein sicher und untersagten dem Mann die Weiterfahrt. Auf ihn wartet ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis. Außerdem musste er eine Sicherheitsleistung in Höhe von 950 Euro zahlen. Der Mitfahrer des 66-Jährigen hingegen war in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, sodass sie die Fahrt nach einem Tausch der Sitze weiter fortsetzen konnten.

63-Jähriger Autofahrer wird bei Verkehrsunfall in Lingen schwer verletzt

In Lingener Ortsteil Damaschke ist am Mittwochvormittag ein 63-jähriger Autofahrer schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich auf der Haselünner Straße. Eine 20-Jährige Autofahrerin stieß dort an der Auffahrt zur Umgehungsstraße mit dem 63-jährigen Autofahrer zusammen. Die Ursache ist noch unbekannt. Bei dem Zusammenstoß zog sich der Mann schwere Verletzungen zu und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle und sammelte ausgelaufene Betriebsstoffe aus. Es soll ein erheblicher Sachschaden entstanden sein.

Foto © Lindwehr

Auto gerät in Langen in Vollbrand

Am Mittwochvormittag ist in Langen ein PKW in Brand geraten. Verletzt wurde dabei niemand. Der Fahrer war mit dem Auto unterwegs, als der Motor gegen 10 Uhr Feuer fing. Die Brandursache ist noch unbekannt. Der Fahrer konnte das Auto noch rechtzeitig auf einem Parkplatz an der Lengericher Straße abstellen und blieb unverletzt. Kurz darauf geriet der PKW in Vollbrand. Die Feuerwehren aus Langen und Bawinkel waren mit fünf Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften vor Ort. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

14-Jährige wird auf Eisbahn in Lingen durch Frau verletzt – Polizei sucht Zeugen

In Lingen ist es am Montag gegen 17 Uhr auf der Eisbahn des Lingener Weihnachtsmarktes zu einer Körperverletzung gekommen. Eine 14-Jährige wurde in einem Streitgespräch von einer unbekannten Frau zunächst geschubst und anschließend an den Haaren zu boden gerissen und leicht verletzt. Die unbekannte Frau soll zwischen 35 und 40 Jahren alt und circa 1,65 bis 1,70 Meter groß gewesen sein. Zum Tatzeitpunkt trug sie einen langen grauen Mantel. Außerdem soll die Frau an der Stirn eine Beule gehabt haben. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Programm