Brandserie auf Hof in Melle: Angeklagter vom Landgericht verurteilt

Das Landgericht Osnabrück hat heute einen 46-jährigen Mann aus Lingen wegen vorsätzlicher Brandstiftung, versuchtem Brand, Fahren ohne Führerschein und Betrug verurteilt. Das Gericht verhängte eine Freiheitsstrafe von vier Jahren. Der Mann hat im Februar und März diesen Jahres in Melle auf einem Hof in drei Fällen Stroh angesteckt, wodurch ein Pferdestall und ein Dachstuhl in Brand gerieten. Die Feuerwehr verhinderte jeweils ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzenden Gebäude. Insgesamt entstand dabei ein Schaden von rund 55.000 Euro. Außerdem hat der Verurteilte in einem Waldstück im April Laub angezündet. Ein Ausbreiten der Flammen konnte rechtzeitig verhindert werden.

Symbolbild

Mit Haftbefehl gesuchter 19-Jähriger in Haren festgenommen

Im Ortsteil Rütenbrock der Stadt Haren ist gestern Abend ein mit Haftbefehl gesuchter 19-Jähriger von der Bundespolizei festgenommen worden. Der Mann ist als Mitfahrer in einem PKW von den Niederlanden in das Bundesgebiet eingereist. Dabei wurde er von einer Zoll-Streife in der Ortschaft Rütenbrock angehalten und überprüft. Seine mitgeführten Kopien wiesen ihn als Asylbewerber aus, der mit Haftbefehl gesucht wird. So wurde er bereits wegen Beleidigung, Widerstandes und Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie Sachbeschädigung verurteilt. Die Strafe sah entweder die Zahlung eines Geldbetrages in Höhe von 3500 Euro vor oder eine Ersatzfreiheitsstrafe von 350 Tagen. Da er keiner der Forderungen nachkam, wurde er per Haftbefehl gesucht. Inzwischen wurde er von den Beamten in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Zudem wurde gegen ihn wegen einer Kleinstmenge Marihuana ein Strafverfahren eingeleitet.

Symbolfoto © Bundespolizei

Landesförderung in Höhe von 224.000 für Sanierung der Turnhalle Grundschule Blanke in Nordhorn

Die Grundschule Blanke erhält 224.000 Euro für die Sanierung der Umkleiden und Sanitärräume der Turnhalle. Das teilt die Stadt Nordhorn mit. Das Geld stellen sowohl der Bund und das Land Niedersachsen im Rahmen eines Förderprogramms für Sportstätten zur Verfügung. Insgesamt sind für die Sanierung des 60 Jahre alten Umkleide- und Sanitärtrakts 499.000 Euro veranschlagt. Da die Halle zur Hälfte für den Schulsport genutzt wird und dieser von dem Förderprogramm nicht abgedeckt ist, liegt die Förderung bei 45 Prozent. Damit handelt es sich um die zweite Förderung für die Stadt Nordhorn. So erhielt bereits im Juli die Turnhalle an der Grundschule Stadtflur für Sanierungsarbeiten Fördermittel in Höhe von 400.000 Euro durch das Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport. Beide Projekte sollen innerhalb der kommenden zwei Jahre umgesetzt werden.

Kioskräuber in Lingen auch für Raub auf Combi-Markt verantwortlich

Die für einen Raub auf einen Kiosk in Lingen verantwortlichen Täter von vor einer Woche sind zudem für einen Raub auf einen Combi-Markt verantwortlich. Laut Polizei konnten zwei der insgesamt drei Kioskräuber die Tat nachgewiesen werden. Der Überfall auf den Kiosk in der Schillerstraße ereignete sich vor einer Woche. Am 12. November wiederum wurde ein benachbarter Combi-Markt überfallen. Dabei erbeuteten sie einen größeren Bargeldbetrag. Bei der Festnahme nach dem Überfall auf den Kiosk von vor einer Woche legte einer der Männer ein Geständnis ab. In den Wohnräumen der Täter konnte die Polizei zudem Beweismittel sicherstellen. So wurde unter anderem in einer Feuerstelle der verbrannte Kasseneinsatz des Combi-Marktes gefunden. Die Männer befinden sich aktuell in Untersuchungshaft.

Mehrere E-Bikes in der Region gestohlen – Polizei sucht Zeugen

In Lingen und Freren sind in den vergangenen Tagen verschiedene E-Bikes gestohlen worden. So wurden in der vergangenen Woche in der Nacht zu Mittwoch zwei E-Bikes mit Ladegeräten aus einer Garage gestohlen. Dabei handelt es sich jeweils um ein blaues und ein schwarzes E-Bike der Marke ‚Greens‘. Der Schaden beläuft sich auf rund 4000 Euro. Erst gestern wurde dagegen in Freren ein schwarzes E-Bike der Marke ‚Pegasus’ gestohlen. Das Fahrrad befand sich zur Tatzeit vor einem Supermarkt an der Straße Neuer Markt. Außerdem war daran eine graue Satteltasche angebracht sowie weitere Halterungen für einen Kindersitz und für einen Kinder-Fahrradanhänger. Dabei entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Die Polizei sucht in beiden Fällen nach Zeugen.

 

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen – Landkreise und Städte weisen auf Aktionen hin

Die Landkreise Emsland und Grafschaft Bentheim sowie die Städte Meppen und Papenburg setzen im Zuge des morgigen internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen mit einer Fahnenaktion ein Zeichen. Dazu werden blaue Fahnen der Menschenrechtsorganisation ‚Terres des femmes‘ mit der Aufschrift ‚NEIN zu Gewalt an Frauen – frei leben ohne Gewalt‘ vor den jeweiligen Gebäuden gehisst. Der Landkreis Emsland informiert außerdem über eine Telefonaktion morgen von 17 – 19 Uhr, bei der sich Betroffene melden können und Hilfe bekommen. Der Landkreis Grafschaft Bentheim weist weiterhin auf eine Aktion durch das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ hin, bei der Betroffene durch Selfies in den sozialen Medien unter dem Motto ‚Wir brechen das Schweigen‘ einen Weg aus der Gewalt und Unterstützungsmöglichkeiten aufgezeigt bekommen.

Kostenfreies 24-Stunden Hilfetelefon: 08000-116 016

Telefonaktion am 25.11 von 17-19 Uhr:

Sozialdienst katholischer Frauen (SKF):  0591-87691

Sozialdienst katholischer Männer (SKM): 0591-87692

Gleichstellungsbüro der Stadt Lingen: 0591-87693

Stiftung Opferhilfe: 0591-87964

Polizei (Prävention und Opferhilfe): 0591-87965

 

Foto © Landkreis Emsland

 

Gemeinde Geeste beim sechsten Niedersächsischen Gewässerwettbewerb ausgezeichnet

Die Gemeinde Geeste hat beim diesjährigen Niedersächsischen Gewässerwettbewerb mit ihrem Projekt ‚Ökologischer Aufwertung der Dalumer Moorbeeke‘ den dritten Platz in der Kategorie ‚Hauptamt‘ belegt. Das teilt die Kommunale UmweltAktioN (UAN) sowie das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz mit. Der Preis ist mit 500 Euro dotiert und die Verleihung erfolgte online durch Umweltminister Olaf Lies. Bei dem Gewässerprojekt in der Gemeinde Geeste wurde unter anderem eine Durchgängigkeit und Wiederanbindung der Dalumer Moorbeeke an die Ems geschaffen.

Mehr Informationen zu dem Projekt findet ihr in unserem ausführlichen Beitrag hier.

Foto © UAN

SPD-Kreistagsfraktion kritisiert Verzögerungen der Überprüfung und Bewertung zum Streckenausbau in Nordhorn

Die SPD-Kreistagsfraktion Grafschaft Bentheim kritisiert die Verzögerung der Wirtschaftlichkeits- und Erfolgsrechnung für den geplanten Streckenabschnit von Neuenhaus bis ins niederländische Coevorden. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Die Streckenaufnahme erfolgt im Zuge der Wiederaufnahme des Nordhorner Bahnhofs. Laut SPD-Kreistagfraktion verschiebe sich die abschließende Bewertung auf das nächste Jahr. Gleichzeitig sei eine abschließende Regelung über den Streckenausbau in den Niederlanden in puncto Finanzierung noch nicht erfolgt. Laut SPD-Kreistagsfraktion warte der Bund “händeringend” um eine Antragsstellung durch das Land Niedersachsen, damit das Projekt zur Finanzierung mit in die Planung aufgenommen werden kann. SPD-Sprecher Gerd Will gibt an, dass nur eine Anbindung bis in die Niederlande das Projekt erfolgreich weiter entwickeln werde und Eile geboten sei.