IG BAU fordert mehr Geld für Maler und Lackierer

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt, kurz IG BAU, fordert mehr Geld für Maler und Lackierer in der Region. Angesichts der auch in der Corona-Pandemie guten Auftragslage im Maler- und Lackiererhandwerk fordert die IG BAU ein Lohn-Plus für die Beschäftigten der Branche. Die Bauwirtschaft brumme selbst in der Krise. Davon würden die Malerbetriebe profitieren. Jetzt sollten die Handwerker auch einen fairen Anteil an den guten Geschäften erhalten, so Herbert Hilberink, der stellvertretende Bezirksvorsitzende der IG BAU Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim. Das bisherige Angebot der Arbeitgeber sei jedoch mit einem Plus von 0,8 Prozent bei weitem zu niedrig. Die Gewerkschaft verlangt 5,4 Prozent. Laut Statistischem Bundesamt stieg der Umsatz im Maler- und Lackiererhandwerk im zweiten Quartal 2020 trotz Corona um 15 Prozent gegenüber dem Vorquartal.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm