Haftbefehl gegen 28-Jährigen in Rütenbrock vollstreckt

Bundespolizisten haben gestern in Rütenbrück einen Haftbefehl gegen einen 28-jährigen Mann vollstreckt. Der Mann war mit dem Auto aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass die Staatsanwaltschaft Osnabrück mit einem Haftbefehl nach dem Niederländer fahnden lassen hat. Der 28-Jährige war im vergangenen Juli wegen der unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln verurteilt worden. Daraus resultierte eine noch zu verbüßende Freiheitsstrafe von 40 Tagen oder ersatzweise eine Geldstrafe in Höhe von 1200 Euro. Weil der Mann die Geldstrafe und die zusätzlichen Verwaltungsgebühren in Höhe von 222 Euro vor Ort begleichen konnte, hat er sich den Gefängnisaufenthalt erspart.

Symbolfoto (c) Bundespolizei

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm