SV Meppen verliert 1:3 gegen den FSV Zwickau

Eine Woche nach der deutlichen 0:4-Auswärtsniederlage gegen den 1. FC Kaiserslautern hat der SV Meppen auch sein erstes Heimspiel nach der Winterpause verloren. Gegen den FSV Zwickau unterlag der Drittligist heute Nachmttag vor 500 Zuschauern in der Meppener Hänsch-Arena mit 1:3. Luca Horn hatte die Gäste schon nach 120 Sekunden in Führung gebracht. Der 1:1-Ausgleich für den SV Meppen fiel in der 32. Minute durch ein Eigentor des Zwickauers Steffen Nkansah. Manfred Starke (82.) und Dominic Baumann (90.+1) schossen in den Schlussminuten der Partie die entscheidenden Tore zum Sieg des FSV Zwickau. Für den SV Meppen geht es in der 3. Liga bereits am Mittwochabend weiter. In Lotte spielt der SVM gegen den SC Verl. Anpfiff ist um 19 Uhr.

Zu Besuch im Tierpark Nordhorn – Geiertausch und Kükenwunsch

Wenn sich bei den Gänsegeiern im Tierpark Nordhorn Nachwuchs ankündigen sollte, dann wäre es jetzt im Januar an der Zeit für den Nestbau. Sobald die Küken geschlüpft sind, sitzen sie noch recht lange auf den Nestern. Erst im Sommer würden die Jungen das Nest verlassen. Wenn man in Nordhorn aber nur noch bis zum Sommer warten müsste, wäre die Freude schon riesengroß. Denn in den vergangenen Jahren hat es bei den Gänsegeiern mit der Zucht gar nicht geklappt. Damit sich der Kükenwunsch erfüllt, sind im vergangenen Jahr zwei Neuzugänge zur Gruppe gestoßen. Zwei andere Tiere haben den Tierpark verlassen. Über den Geiertausch berichtet ems-vechte-welle-Reporterin Wiebke Pollmann:

Verkehrstipp: Verkehrsrecht im Winter

Wie vor zwei Wochen versprochen, wechseln sich an dieser Stelle künftig die Präventionsexperten der Polizei ab. Und in dieser Woche ist Edgar Eden von der Verkehrsprävention an der Reihe. Weil noch Winter ist und die Wetterverhältnisse nicht immer nach unserem Geschmack sind, spricht Edgar Eden heute über das Verkehrsrecht in dieser Jahreszeit. Zu Beginn drängt sich die Frage auf, ob im Winter überhaupt ein anderes Verkehrsrecht gilt als sonst:

Sportvorschau: Handballer in der EM-Pause – Fußball und Volleyball geht weiter

So langsam füllt sie sich wieder, unsere Sportvorschau auf das Wochenende! Nach den Fußballern des SV Meppen und den Volleyball-Damen des SC Union Emlichheim, kämpfen auch die Volleyball-Herren des FC Schüttorf am kommenden Sonntag das erste Mal in diesem Jahr wieder um Punkte. Die Handballer der HSG Nordhorn-Lingen und auch die Fußballerinnen des SV Meppen sind dann erst im Februar wieder mit dabei. Über die Sportspitzenteams aus der Region, die am Wochenende gefordert sind und ihre Aufgaben, hat Heiko Alfers mit Daniel Stuckenberg gesprochen. Los geht es mit den Fußballern des SVM am Sonntag in der 3. Liga:

Die Zeit des Kernkraftwerks Emsland neigt sich dem Ende

Das Kernkraftwerk Emsland mit seinem rund 150 Meter hohen Kühlturm und der aufsteigenden Wasserdampf-Säule prägt seit den späten 80er Jahren das Stadtbild von Lingen. Doch damit ist bald Schluss. Auch wenn der Turm noch eine Zeit stehen bleiben wird, am 31.12. dieses Jahres geht das Kernkraftwerk endgültig vom Netz. Unabhängig davon, wie man zur Atomenergie steht, damit geht in jedem Fall eine Ära in der Region zu Ende. Doch was passiert bis dahin und wie geht es danach auf dem Gelände des Atomkraftwerks weiter? Darüber hat Heiko Alfers mit Daniel Stuckenberg gesprochen:

Download Podcast
Foto (c) RWE Nuclear GmbH

Der Aufzug im Lingener Bahnhof fährt wieder

Über den Aufzug im Bahnhof Lingen haben sich Reisende in den vergangenen Jahren immer wieder geärgert. Mehrfach war der Fahrstuhl defekt und deshalb außer Betrieb. Gleis 2 ist ohne diesen Aufzug aber nicht barrierefrei zu erreichen. Das sollte endgültig ein Ende haben. Doch um einen neuen Aufzug einzubauen, musste noch einmal auf den Fahrstuhl verzichtet werden. Seit dem vergangenen Sommer war dieser wegen der Bauarbeiten außer Betrieb. Anfang der Woche wurde der neue Aufzug nun offiziell freigegeben. Wiebke Pollmann war bei der Wiederinbetriebnahme dabei:

Zeitgeschichte: Das “Haus Danckelmann” in Lingen

Im Oktober dieses Jahres feiert das Amtsgericht Lingen sein 170-jähriges Bestehen. Das Gebäude des Amtsgerichtes gibt es aber schon viel länger. Als „Haus Danckelmann“ wurde es im 17. Jahrhundert von dem Richter Sylvester Danckelmann erbaut. Der eigenwillige Bau des Gebäudes hat damals aber nicht nur positive Reaktionen ausgelöst. Warum, das hören wir von Jenny Reisloh in einer neuen Zeitgeschichte-Folge:

Download Podcast

Foto (c) Stadtarchiv Lingen

Umwelttipp: Verpackungsmüll vermeiden

Wenn es uns im Alltag gelingt, Müll zu vermeiden, dann ist das gut für die Umwelt. Schon ein ganz normaler Wocheneinkauf im Supermarkt kann aber schon einen ganzen Berg an Verpackungsmüll verursachen. Auch Artikel, die früher lose verkauft wurden, haben heutzutage immer häufiger eine Verpackung. Das fällt beispielsweise in der Obst- und Gemüseabteilung auf. Wie soll man dabei Müll vermeiden?  Im Gespräch mit Heiko Alfers gibt Wiebke Pollmann einige Tipps wie wir speziell Verpackungsmüll & Co. im Alltag vermeiden können:

Coronavirus: 7-Tage-Inzidenz in der Grafschaft bei 427,9 – im Emsland bei 313,4

Die 7-Tage-Inzidenz hat an diesem Wochenende die 400er-Marke in der Grafschaft Bentheim deutlich überschritten. Das Robert Koch-Institut (RKI) hat für die Grafschaft am Sonntag einen Wert von 427,9 ausgewiesen. Laut Fallzahlen des Landkreises Grafschaft Bentheim sind am Samstag 111 neue Coronafälle registriert worden, am Sonntag 130 weitere. Akut mit dem Coronavirus infiziert sind in der Grafschaft Bentheim 1067 Menschen. Im Emsland ist der Wert der 7-Tage-Inzidenz ebenfalls gestiegen. Am Freitag hat das RKI für das Emsland einen Wert von 308,3 angegeben. Heute liegt die 7-Tage-Inzidenz hier bei 313,4. Details zu den Fallzahlen im Emsland veröffentlicht der Landkreis im Laufe des Montagvormittags.

Programm