Haren lädt Filmfans an diesem Wochenende zum Open Air Kino ein

Der Sommer ist offiziell zwar schon zu Ende, die Stadt Haren holt aber gemeinsam mit dem Energieunternehmen Westenergie das Sommer-Feeling noch einmal zurück. Morgen und am Samstag können sich Kino-Fans wieder zum gemeinsamen „Filme gucken“ auf den Harener Emswiesen treffen. Denn die Stadt lädt zum jährlichen Open Air Kino ein. Diesmal können sich die Besucherinnen und Besucher auf die Filme „Der Junge muss an die frische Luft” und „Bohemian Rapsody” freuen. Jenny Reisloh hat mit Juliane Fischer von der Stadt Haren über die Veranstaltung gesprochen:

Download Podcast
Foto (c) Stadt Haren

Vogelgrippe: Tierseuchenbehördliche Maßnahmen in Haren und Herzlake werden aufgehoben

In Haren und Herzlake werden die tierseuchenbehördlichen Maßnahmen im Zusammenhang mit der Vogelgrippe aufgehoben. Der Landkreis Emsland hatte zum Schutz vor der Geflügelgrippe zuletzt in mehreren Gebieten Allgemeinverfügungen erlassen. Am 1. September war in einem Betrieb mit 41.000 Hühnern in Haren ein Vogelgrippefall bestätigt worden. Die eingerichtete Schutzzone sowie die Überwachungszone fallen ab dem kommenden Mittwoch weg. Zudem war der Landkreis Emsland von einem Ausbruch der Geflügelgrippe im benachbarten Landkreis Osnabrück betroffen. Die Überwachungszone reichte bis ins Gebiet der Samtgemeinde Herzlake. Da es keine weiteren Fälle von Vogelgrippe gegeben hat, kann die Überwachungszone am Freitag aufgehoben werden. Nach einem Fall von Vogelgrippe in einem Putenmastbetrieb mit 19.000 Tieren in Twist kann die entsprechende Schutzzone am kommenden Mittwoch aufgehoben werden. Das Gebiet wird dann Teil der Überwachungszone, die in einem Radius von zehn Kilometern um den Ausbruchsbetrieb vorerst bestehen bleibt. In diesem Bereich gelten besondere Hygienemaßnahmen. Zudem ist unter anderem der Transport von lebendem Geflügel und Eiern verboten.

Symbolbild

Zwei Männer schlagen in Haren einem 30-Jährigen ins Gesicht

Die Polizei sucht Zeugen einer körperlichen Auseinandersetzung, die sich am Sonntag in einer Harener Gaststätte in der Emsstraße ereignet hat. Gegen 6 Uhr hatten zwei Männer nach einer verbalen Auseinandersetzung auf einen 30-jährigen Mann eingeschlagen. Das Opfer wurde im Gesicht verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die beiden Täter sollen 25 bis 30 Jahre alt gewesen sein, trugen beide kurze schwarze Haare und waren schlank.

Haren lädt zu den Püntetagen ein

Am Wochenende sind wieder Püntetage in Haren. Dabei wird es unter anderem ein Wikingerdorf, das rollende Museum Münkeboe, das Stadtkaiserschießen und ein Sternenmarsch zum Festgelände geben.
Damit wir uns schon mal einen Eindruck von den Harener Püntetagen verschaffen können, hat Justin Ullrich mit der Pressesprecherin der Stadt Haren Juliane Fischer, gesprochen:

Download Podcast

Foto © Stadt Haren

Zwei schwere Unfälle in Haren und in Esche

In Haren und in Esche haben sich gestern Morgen fast zeitgleich identische Unfälle ereignet, bei denen sich die Fahrzeugführer schwer verletzt haben. In Haren hatte ein 24-jähriger Autofahrer auf der Feldstraße die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. In einer Kurve kam der Mann mit seinem Auto von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. In Esche fuhr ein 36-jähriger Autofahrer auf der Hauptstraße in Richtung Berge. Aus noch ungeklärter Ursache kam er in einer Kurve mit seinem Auto von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Bei beiden Unfällen mussten die Autofahrer mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht werden.

Pedelec-Fahrer fällt nach Überholvorgang in Haren

Am Samstag ist es auf der Versener Straße in Haren zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 44-Jähriger war auf seinem Pedelec gegen 20:40 Uhr auf der Straße in Richtung Versen unterwegs. Als er von einem bislang unbekannten Pkw überholt wurde, geriet er aus bisher ungeklärter Ursache ins Schlingern und kam anschließend zu Fall. Der Fahrradfahrer wurde dabei leicht verletzt. Die Pkw-Fahrerin bzw. der Pkw-Fahrer sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Haren zu melden.

 

 

 

Reiterbrücke in Nordhorn wird für 310.000 Euro erneuert

An der Reiterbrücke am Vechtesee in Nordhorn werden ab dem 5. September  Geländer und Fahrbelag erneuert sowie Teile des Tragwerks ausgetauscht, das teilt die Stadt Nordhorn mit. Die Brücke wird für die Bauarbeiten zunächst halbseitig gesperrt. Ab dem 12. September bis voraussichtlich Ende November wird sie komplett gesperrt. Der Radverkehr wird dann um den Vechtesee umgeleitet. Boote können während der Bauzeit nicht unter der Reiterbrücke durchfahren. Die Kosten in Höhe von 310.000 Euro werden durch das Bundes-Sonderprogramm „Stadt und Land“ gefördert.

Vorschlage für den 12. Harenener Bürgerpreis können ab jetzt eingereicht werden

Für den 12. Harener Bürgerpreis können ab heute bis zum 31. Oktober Kandidatenvorschläge eingereicht werden. Das teilt die Stadt Haren mit. Für den Preis Personen vorgeschlagen werden sollen, die sich ehrenamtlich engagiert haben. Dabei wäre nicht wichtig, ob die Person bei einem Verein oder im privaten Umfeld aktiv sei. Vorschläge können von Bürgerinnen oder Bürgern, aber auch von Verbänden, Vereinen und Institutionen kommen. Um Vorschläge zu machen, kann man sich bei der Stadt Haren melden.

Fall von Vogelgrippe in Haren

In einem Geflügelbestand in der Stadt Haren (Ems) ist der Ausbruch der Vogelgrippe festgestellt worden. Es handelt sich um das hochpathogene Influenzavirus H5 N1, das teilt der Landkreis Emsland mit. Die dafür erlassene Allgemeinverfügung tritt ab morgen in Kraft. Drei Kilometer um den Betrieb besteht dann die Schutzzone sowie 10 Kilometer um den Betrieb die Überwachungszone. Darüber hinaus ist das Emsland auch noch durch einen Ausbruch von Geflügelgrippe in Menslage im Landkreis Osnabrück betroffen. Ein Teil der dortigen Überwachungszone befindet sich in der Samtgemeinde Herzlake. Von den angeordneten Maßnahmen sind nach vorläufigem Stand insgesamt 129 gewerbliche Haltungen mit über 5 Mio. Tieren und 133 Hobbyhaltungen mit über 1900 Stück Geflügel betroffen. Unter anderem darf das Geflügel nur noch im Stall gehalten werden. Es werden epidemiologische Ermittlungen vorgenommen, um die Ursache sowie weitere Kontaktbetriebe festzustellen. Das Virus ist für den Menschen nach bisherigen Erkenntnissen weitgehend ungefährlich, teilt der Landkreis Emsland mit.

 

 

Programm