Dritte Baumaßnahme an Grundschule und Oberschule in Rütenbrock gestartet

In Rütenbrock wird an der Oberschule Maximilianschule der Verwaltungstrakt umgebaut. Das teilt die Stadt Haren mit. Die Arbeiten folgen nun im Anschluss an den Neubau der Grundschule als Anbau an die Oberschule 2019 sowie der Neugestaltung der Außenanlage 2020. Mit dem gemeinsamen Verwaltungstrakt können beide Schulformen weitere Synergien nutzen können, heißt es in der Pressemitteilung. So soll zukünftig ein allgemeiner Unterrichtsraum als Verwaltungstrakt genutzt werden. Dazu gehören neben einem größeren Lehrerzimmer unter anderem auch eine weitere Sanitäranlage sowie Besprechungsräume. Laut dem Stadtbaurat Henrik Brinker belaufen sich die Planungskosten der Maßnahme auf rund 100.000 Euro und die Baukosten auf rund 650.000 Euro. Bei dem Umbau des Verwaltungstraktes handelt es sich um die letzte größere Maßnahme an der Oberschule Maximilianschule.

Foto © Stadt Haren

Bund fördert Neubau des Harener Hallenbads

Der Bund fördert den Neubau des Hallenbads in Haren mit zwei Millionen Euro. Das teilt die Stadt Haren mit. Demnach habe der Haushaltsausschuss des Bundes Gelder aus dem Programm „Sanierung kommunaler Einrichtung in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ bewilligt. Bereits seit 2016 gibt es Pläne zur Zukunft des neuen Harener Hallenbads. Bürgermeister Markus Honnigfort begrüßte die Förderung. “Die zwei Millionen Euro können wir gut gebrauchen”, so Honnigfort in der Pressemitteilung.

Foto © Stadt Haren

Heimatverein Haren erhält für Schiffahrtsmuseum 25.000 Euro Fördergelder vom Bund

Der Heimatverein Haren erhält Fördergelder vom Bund in Höhe von 25.000 Euro. Das geht aus einer Pressemitteilung der Bundestagsabgeordneten für den Bereich Mittelems, Gitta Connemann hervor. Mit dem Geld soll die Beleuchtungstechnik des Schiffahrtsmuseums modernisiert werden. So sollen Objekte in Vitrinen und Exponate im Innen- und Außenbereich des Museums noch besser beleuchtet werden. Außerdem seien die neuen Leuchtkörper laut dem 1. Vorsitzenden des Heimatvereins, Ulrich Schepers auch umweltfreundlicher. Die Förderung erfolgte im Rahmen eines Antrags für das Soforthilfeprogramm für Heimatmuseen beim Deutschen Verband für Archäologie. Dieser führt für den Bund das Programm aus.

Foto © Wahlkreisbüro Gitta Connemann

Ausbau des Sporthafens in Haren schreitet voran

In Haren ist seit mehreren Jahren bereits ein großes Projekt geplant. Schritt für Schritt entsteht in der Nähe des jetzigen Hallenbades ein sogenannter ‘Sporthafen’. Im vergangenen Jahr wurde bereits ein anderer Teil des Projektes fertiggestellt. Nun wird an dem Sporthafen weitergearbeitet und ein neues Hallenbad soll entstehen. Am Montag haben Harens Bürgermeister Markus Honnigfort und Stadtbaurat Henrik Brinker genauere Informationen über die Baumaßnahmen bekannt gegeben. ems-vechte-welle-Reporterin Aline Wendland war vor Ort und berichtet von der Baustelle in Haren.

Angeklagter wegen Einfuhr von Marihuana vor Amtsgericht Lingen

Ein Angeklagter muss sich heute wegen Einfuhr von Marihuana in nicht geringer Menge vor dem Amtsgericht Lingen verantworten. Das teilt das Amtsgericht Lingen mit. Im November 2018 soll der Angeklagte fünf Einheiten Marihuana zu je 0,8 Gramm für 50 Euro zum Eigenkonsum gekauft haben. Der Angeklagte soll zwei weitere Personen im November 2018 von Lingen nach Emmen in den Niederlanden gefahren haben. Dort sollen sie mindestens 100 Gramm Marihuana mit einer Wirkstoffmenge von mindestens 10 Gramm THC für den gewinnbringenden Weiterverkauf eingekauft haben. Der Angeklagte soll mit der mitgeführten Drogenmenge im Bereich Meppen/Haren in das Bundesgebiet eingereist sein, um eine der beiden weiteren Personen bei dem Handel von Drogen zu unterstützen. Zu der heutigen Gerichtsverhandlung sind fünf Zeugen geladen.

Verstöße gegen das Tierschutzgesetz im Emsland – Staatsanwaltschaft Osnabrück ermittelt

Die Staatsanwaltschaft Osnabrück ermittelt im Emsland wegen zwei Verstößen gegen das Tierschutzgesetz. In der Gemeinde Schapen sollen demnach im Februar Unbekannte in einen Ferkelstall eingedrungen sein. In vier Schweineboxen sollen sie Bodenplatten aus dem Stallboden herausgehebelt haben. Zahlreiche Ferkel mit einem Gewicht zwischen 20 und 28 Kilogramm seien danach durch die Öffnung in die Güllegrube darunter gefallen. Einige Tiere konnte der Landwirt laut Staatsanwaltschaft retten, mindestens 60 Ferkel seien allerdings in der Gülle ertrunken. In einem weiteren Fall soll ein 19-Jähriger in Haren mit einem Metallgegenstand auf eine Hauskatze eingeschlagen haben. Das möglicherweise zu diesem Zeitpunkt noch lebende Tier soll er dann in einen Backofen gesteckt und diesen dann auf eine hohe Temperatur eingestellt haben. Im Anschluss kam es zu einer enormen Rauch- und Geruchsentwicklung in der Unterkunft des Mannes. Der Mann soll sich aufgrund eines weiteren Vorfalls mittlerweile in einem psychiatrischen Krankenhaus befinden.

Foto (c) Staatsanwaltschaft Osnabrück

Radweg in Harener Ortschaft Emmeln wird saniert

In Haren wird derzeit der Radweg entlang des „Tinner Wegs“ in der Ortschaft Emmeln saniert. Das teilt die Stadt Haren in einer Presseinformation mit. Genauer geht es um den Bereich zwischen dem dortigen Friedhof und der Gerhard-Book-Straße in Richtung der Ortschaft Tinnen. Die Baumaßnahme wurde in zwei Abschnitte unterteilt. Im ersten Abschnitt vom Friedhof bis zur Heidestraße wird die Asphaltdecke des Weges entfernt. Der zweite Abschnitt der Sanierungsmaßnahme liegt zwischen der Heidestraße und der Gerhard-Book-Straße. Dort wird die Oberfläche abgefräst und eine neue Asphaltschicht aufgetragen. Über 60.000 Euro an städtischen Mitteln werden in die Umsetzung der Maßnahme fließen, so die Stadt Haren. Ende Mai sollen die Bauarbeiten voraussichtlich abgeschlossen sein. Auch die Straßenbeleuchtung zwischen den Ortschaften soll in diesem Jahr erweitert werden, so Harens Bürgermeister Markus Honnigfort.

Foto © Stadt Haren

54-Jähriger bei Unfall auf A 31 zwischen Haren und Wesuwe leicht verletzt

Ein 54-jähriger Mann ist gestern auf der A 31 zwischen Haren und Wesuwe von einem Transporter erfasst und leicht verletzt worden. Der Mann war nach Polizeiangaben gegen 16:45 Uhr in Fahrtrichtung Oberhausen wohl aufgrund von Straßenglätte mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen. Nach einer Kollision mit der Mittelschutzplanke stellte der Mann sein Fahrzeug auf dem Standstreifen ab und stieg aus. Die Fahrerin eines nachfolgenden Transporters verlor ebenfalls die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Transporter prallte gegen die Mittelschutzplanke, schleuderte über die Fahrbahn und kollidierte auf dem Standstreifen mit dem 54-jährigen Autofahrer. Der leicht verletzte Mann wurde ins Krankenhaus gebracht. Die 42-jährige Fahrerin des Transporters blieb unverletzt. Die Autobahn wurde für die Bergungsarbeiten kurzzeitig voll gesperrt.

Tresor aus Hotel in Haren gestohlen

Einbrecher sind zwischen Dienstag und gestern in ein Harener Hotel an der Wesuweer Straße eingedrungen. Die Unbekannten stahlen einen Tresor sowie zwei Geldbörsen samt Inhalt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Die Polizei bittet um Hinweise.

Bargeld aus Büroräumen in Haren gestohlen

Einbrecher sind in der Nacht zu gestern in die Büroräume eines Harener Golfparks an der Straße Düneburg gelangt. Die Täter beschädigten eine Tür und stahlen Bargeld. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.200. In der gleichen Nacht drangen Unbekannte auch in die Harener Seniorenresidenz an der Adenauerstraße ein. Nach ersten Erkenntnissen machten sie dort keine Beute. Die Polizei sucht in beiden Fällen nach Zeugen.