Grenzüberschreitendes Projekt für reineres Trinkwasser läuft aus

Das grenzüberschreitende Projekt “MEDizin Unerwünscht im WAsser (MEDUWA) Vechte” läuft in diesem Monat aus. Das hat der deutsch-niederländische Zweckverband EUREGIO mitgeteilt. Im Rahmen des Interreg-Progamms hatten deutsche und niederländische Projektpartner im gemeinsamen Flusseinzugsgebiet der Vechte und ihrer Nebenflüsse das Wasser untersucht. Konkret ging es um die von Mensch und Tier ausgeschiedenen Medikamente und multiresistenten Bakterien, die über Abwasser und Gülle in die Umwelt über Boden, Wasser und Nahrung wieder zu Mensch und Tier zurückkehren. Die Projektpartner seien mit den vielfältigen Ergebnissen zufrieden und hoben die gute Zusammenarbeit hervor. Nun könne aus verschiedenen Perspektiven nach Lösungen gesucht werden. Die Ergebnisse hätten unter anderem gezeigt, dass nicht alle Maßnahmen überall zu gleichen Effekten führen würden.

Foto (c) Jürgen Berlekamp

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm