“Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus” – Öffentliche Gebäude der Grafschaft halbmast beflaggt

Heute werden alle öffentlichen Gebäude der Grafschaft Bentheim halbmast beflaggt. Anlass dafür ist der „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“. Seit 1996 ist der 27. Januar ein nationaler Gedenktag, an dem der über sechs Millionen Juden und der vielen anderen Opfer des Nationalsozialismus gedacht wird. Das Datum erinnert an die Befreiung der Überlebenden des KZ Auschwitz-Birkenau durch Soldaten der Roten Armee am 27. Januar 1945, also heute vor 75 Jahren.

Notfallmappe in der Grafschaft Bentheim steht zum Download bereit

Die Notfallmappe der Grafschaft Bentheim gibt es ab sofort digital zum Herunterladen. Das teilt der Landkreis Grafschaft Bentheim mit. Seit 2018 gibt der Landkreis in Zusammenarbeit mit dem Senioren- und Pflegestützpunkt die sogenannte Notfallmappe heraus. Die Mappe enthält die wichtigsten Unterlagen, Notfalladressen, einen individuellen Medikamentenplan, Muster für Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen. Einen Link zum Download gibt es hier.

Foto: © Landkreis Grafschaft Bentheim

Einstimmig gewählt: Gunda Gülker-Alsmeier neue Kreisrätin in der Grafschaft

Gunda Gülker-Alsmeier ist die neue Kreisrätin in der Grafschaft Bentheim. Das hat der Grafschafter Kreistag heute einstimmig beschlossen. Gülker-Alsmeier war bisher Fachbereichsleiterin für Familie und Bildung. In der Kreisverwaltung ist sie seit 1989 tätig. Gewählt wurde sie für acht Jahre. Neben Landrat Uwe Fietzek und dem Ersten Kreisrat Dr. Michael Kiehl, wird sie als Kreisrätin den dritten Platz im Verwaltungsvorstand einnehmen. Der Landrat bezeichnet sie als „hochkompetente“ Kollegin, der Kreisausschuss hatte sich bereits für sie ausgesprochen. Die 59-Jährige bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauten und hob die gute Zusammenarbeit mit Politik und Verwaltung hervor.

Foto: (c) Landkreis Grafschaft Bentheim
Die neue Kreisrätin Gunda Gülker-Alsmeier erhält ihre Ernennungsurkunde aus den Händen von Landrat Uwe Fietzek.

Vetrag für Bürgerportal unterzeichnet: Grafschaft Bentheim macht digitalen Sprung nach vorn

Im Kreishaus der Grafschaft Bentheim ist gestern Nachmittag der Vertrag für ein neues Bürgerportal des Landkreises unterzeichnet. Das System mit dem Namen „Open Kreish@us“ soll in den kommenden Monaten in der Kreisverwaltung installiert werden. Ab Herbst 2020 sollen die Bürger dann immer mehr Dienstleistungen des Landkreises online nutzen können. Damit werde man beim Landkreis das Tempo für die Digitalisierung kräftig anziehen, so Landrat Uwe Fietzek. Den Weg werde man gemeinsam mit den Kommunen gehen, die das System als „Open Rath@us“ übernehmen werden. Bis Ende 2022 sollen so alle Services von Landkreis, Städten und Gemeinden online verfügbar gemacht werden. Bürger können dann ein Konto anlegen, Anträge stellen, sich über den Sachstand informieren und auch Gebühren elektronisch bezahlen. Entwickelt hat das System die Osnabrücker ITEBO.

Foto: (© Landkreis Grafschaft Bentheim) Landrat Uwe Fietzek (links) und ITEBO-Geschäftsführer Bernd Landgraf unterzeichneten Vertrag für das künftige Bürgerportal.

Haus-, Hof- und Gartenmesse in Wietmarschen

So Manche mögen es für verfrüht halten, aber Mitte Januar darf man doch gut und gerne schon mal vorsichtig in Richtung Frühling schielen. Nicht zuletzt für Gartenfreunde bringt die hellere Jahreszeit gleich eine ganz andere Lebensqualität mit sich. In Wietmarschen-Lohne konnte man sich am vergangenen Wochenende zum Thema Eigenheim- und Gartengestaltung schon mal etwas inspirieren lassen. Fabian Reifenrath berichtet.

 

Grafschafter Klimaschutzmanager informiert über Themen rund um Klimaschutz

Die bereits etablierte Veranstaltungsreihe „Klimaschutz in der Grafschaft Bentheim“ wird auch 2020 fortgeführt. Wie die Kreisverwaltung mitteilt, können im ersten Halbjahr beispielsweise der Windpark in Emlichheim und die Power-to-Gas-Anlage in Ibbenbüren besichtigt werden. Am 19. April laden der Klimaschutzmanager und die Samtgemeinde Uelsen außerdem zum 4. Grafschafter Elektromobilitätstag ein. Der Landkreis informiert bereits seit 2014 in Kooperation mit der Volkshochschule über Klimaschutz und Energiesparmöglichkeiten. Fast 500 Gäste haben im vergangenen Jahr an den angebotenen Veranstaltungen teilgenommen. Informationen zu den kommenden Veranstaltungen gibt es unter www.klimaschutz.grafschaft-bentheim.de. Anmeldungen nimmt der Landkreis (Tel.: 05921 – 962 310) ab sofort entgegen.

Foto: © Landkreis Grafschaft Bentheim

Talk: Ausblick auf das Jahr 2020 mit dem Grafschafter Landrat

Seit dem Amtsantritt von Uwe Fietzek als neuem Landrat der Grafschaft Bentheim sind noch keine 100 Tage vergangen. Im ems-vechte-welle-Mittagsgespräch hat uns der Landrat einen Einblick in die ersten Wochen in seiner neuen Funktion gegeben. Darüber hinaus haben wir mit ihm über aktuelle und zukünftige Themen des Landkreises gesprochen. Dabei ging es unter anderem um die Zukunft der Eissporthalle in Nordhorn, um den Breitbandausbau, die Mobilfunkversorgung, den Ausbau des Schienenpersonennahverkehrs in Richtung Niederlande, um Genehmigungsverfahren in der Landwirtschaft, um die hausärztliche Versorgung und um die Schulversorgung im Landkreis.

 

Download Podcast

 

Erinnern gegen das Vergessen

In den Niederlanden wird jedes Jahr am 5. Mai ausgiebig der „Bevrijdingsdag“ gefeiert – das ist der Tag, an dem das Land von der nationalsozialistischen Besatzung befreit worden ist. Daniela Kösters, die Bürgermeisterin der Samtgemeinde Emlichheim, hat sich davon inspirieren lassen. 75 Jahre nach dem Kriegsende hat sie die Veranstaltungsreihe „Erinnern gegen das Vergessen“ ins Leben gerufen. Aus Emlichheim berichtet Fabian Reifenrath.

 

Download Podcast

 

“Auf Schienen durch die Grafschaft”

Auf Schienen durch die Grafschaft“ heißt eine Ausstellung, die ihr aktuell im Kreis- und Kommunalarchiv der Grafschaft Bentheim in Nordhorn sehen könnt. 45 Jahre lang war Bad Bentheim der einzige Bahnhof in der Grafschaft, der an den überregionalen Schienenpersonenverkehr angeschlossen war. Seit dem vergangenen Jahr fahren von und bis dort auch wieder Nahverkehrszüge durch die Grafschaft. Heiko Alfers hat sich die Ausstellung über die Vergangenheit und die Gegenwart des Bahnverkehrs in der Grafschaft angesehen.

 

Download Podcast

 

Bundesministerium fördert Grafschafter Projekt “AMZUG”

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Projekt “AMZUG” der Grafschaft Bentheim. “AMZUG” steht für Anschlussfähigkeit zukunftsfähig gestalten. Ein Mobilitätsmanager soll dabei mit den Kommunen und Verkehrsunternehmen ein Konzept erarbeiten, wie die Haltepunkte des Schienenpersonennahverkehrs zu nachhaltigen Mobilitätsstationen ausgebaut werden können. Um die Nutzer mit ins Boot zu holen, wird für den Sommer eine öffentliche Veranstaltung mit interessierten Bürgern geplant.

Foto (c) Landkreis Grafschaft Bentheim