Gegen das Vergessen: Gedenkfeier anlässlich der Reichspogromnacht in Lingen

Es gibt immer weniger Zeitzeugen, die aus eigener Erfahrung von den Schreckenstaten der Nationalsozialisten berichten können. Doch das Erinnern an diese Zeit und vor allem an die zahlreichen Opfer der Nationalsozialisten darf nicht enden. In der Reichspogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurden jüdische Mitbürger ermordet und entführt, Synagogen und Geschäfte wurden zerstört. 83 Jahre nach der Reichspogromnacht wurde gestern vielerorts der Opfer gedacht – auch in Lingen. Aline Wendland war auch vor Ort und berichtet:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm