Batakkulturfest am Batakhaus in Werpeloh

Ein indonesisches Haus in einem kleinen Ort mitten im Emsland? Das gibt es tatsächlich. Und zwar in Werpeloh. Anlässlich des über 70-jährigen Bestehens der deutsch-indonesischen Freundschaft feierte Werpeloh am vergangenen Sonntag ein Batakkulturfest am Batakhaus mit vielen Werpelohern und Batak. Bereits 1978 wurde hier die Einweihung des europaweit einzigen Batakhauses gefeiert. Reporterin Elfriede Kemkers hat sich auf den Weg nach Werpeloh gemacht und noch mehr über das Batakhaus und ihre Erbauer erfahren:

Download Podcast

Die Öffnungszeiten und weitere Informationen zum Batakhaus in Werpeloh findet ihr hier.

Drei Männer nach Diesel-Diebstahl in Werpeloh festgenommen

In Werpeloh haben in der Nacht zu Montag drei Männer mehrere hundert Liter Diesel gestohlen. Nach Angaben der Polizei verschafften sich ein 49-Jähriger sowie zwei 24-Jährige gewaltsam Zutritt zu einem Firmengelände an der L51. Aus dem Tank eines Fahrzeugs pumpten sie mehrere hundert Liter Diesel ab und verluden den Kraftstoff auf ein anderes Fahrzeug. Ein Zeuge bemerkte die Diebe und verständigte die Polizei. Die kontrollierte die Männer beim Verlassen des Firmengeländes und nahm sie fest. Bei einer anschließend angeordneten Durchsuchung der Wohnungen der Männer wurde zudem umfangreiches Werkzeug festgestellt, das zum Diebstahl von Kraftstoff eingesetzt wird. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Motorradfahrer bei Unfall in Werpeloh verletzt

Ein 19-jähriger Motorradfahrer hat sich gestern bei einem Unfall in Werpeloh verletzt. Der Unfall ereignete sich auf der Wippinger Straße. Der Motorradfahrer war dort gegen 15:50 Uhr in Richtung Wippingen unterwegs. Er wollte einen vor ihm fahrenden Trecker überholen. Dieser bog jedoch nach links in den Wahn-Börger-Weg ab und es kam zum Zusammenstoß. Mit schweren Verletzungen wurde der Motorradfahrer ins Krankenhaus gebracht. Der 30-jährige Fahrer des Treckers blieb unverletzt. Die Höhe des Sachschadens beträgt ca. 4000 Euro.

Symbolbild

Rückfahrt eines 58-Jährigen endet in Justizvollzugsanstalt

Die Rückfahrt eines 58-Jährigen endete am Freitagabend in der JVA. Beamte der Polizeistation Sögel stellten am Freitagabend ein Auto mit eingeschaltetem Warnblinklicht auf der Hauptstraße in Werpeloh fest. Der 58-jährige Fahrer des Autos hatte vergessen, auf dem Heimweg zu tanken und war liegengeblieben. Die Beamten kontrollierten ihn. Dabei stellten sie Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab einen Wert von 1,80 Promille. Bei der Blutprobenentnahme im Anschluss wurde festgestellt, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorlag. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Polizei zieht alkoholisierten Mann nach Gefahrensituation in Werpeloh aus dem Verkehr

Ein betrunkener Mann hat laut Polizei heute Morgen erheblichen Widerstand auf der Polizeistation in Sögel geleistet. Die Beamten hatten den Mann gegen 5:45 Uhr auf der Hauptstraße in Werpeloh gestoppt, weil er sich selbst und Autofahrer im Straßenverkehr gefährdet habe. Zur Feststellung der Personalien wurde der Mann zur Polizei nach Sögel gebracht. Dabei soll der 37-Jährige erheblichen Widerstand geleistet und die Beamten beleidigt haben. Die Polizei sucht nun Zeugen, insbesondere den Fahrer eines silbernen 1er BMW, der dem alkoholisierten Mann auf der Hauptstraße in Werpeloh stark nach links ausweichen musste.

Vogelgrippevirus in Werpeloh nachgewiesen

In der Gemeinde Werpeloh ist in einer Geflügelhaltung das Vogelgrippevirus H5N1 nachgewiesen worden. Das teilt der Landkreis Emsland in einer Pressemitteilung mit. In diesem Zusammenhang erlässt der Landkreis eine Allgemeinverfügung, die am Mittwoch,12. Mai in Kraft tritt. 13.771 Puten mussten tierschutzgerecht beseitigt werden. Es handelt sich um das vierte Ausbruchsgeschehen im Kreisgebiet. Zuvor waren ein Putenbestand in Lorup, eine Putenhaltung in Börger und ein Betrieb in Lorup betroffen. Ein Sperrbezirk und ein Beobachtungsgebiet wurden eingerichtet. Die Restriktionsgebiete sind nun geringfügig erweitert worden. Im Sperrbezirk liegen 63 gewerbliche Betriebe mit über 1,7 Mio. Stück Geflügel sowie 39 Hobbybetriebe mit rund 1.460 Stück Geflügel. Im Beobachtungsgebiet liegen 148 gewerbliche Betriebe mit über 4,6 Mio. Stück Geflügel und 180 Hobbyhaltungen mit rund 2.620 Stück Geflügel. Der Transport von lebendem Geflügel und von Eiern ist im Sperrbezirk verboten. Außerdem wurde für den Sperrbezirk ein Wiedereinstallungsverbot für Truthühner (Puten) haltende Betriebe angeordnet. Der Sperrbezirk kann aufgehoben werden, wenn 21 Tage nach der Reinigung des betroffenen Betriebs kein neuer Fall auftritt. Das Gebiet wird dann Teil des Beobachtungsgebietes. Dieses kann frühestens nach 30 Tagen aufgehoben werden. Die aktuell bestehende Aufstallungspflicht, die der Landkreis Emsland im November 2020 angeordnet hatte, bleibt bestehen.

Autofahrerin bei Unfall in Werpeloh leicht verletzt

Eine Autofahrerin ist gestern Abend bei einem Verkehrsunfall in Werpeloh leicht verletzt worden. Die Frau war gegen 20 Uhr auf der Landesstraße 51 in Richtung Börger unterwegs. Sie geriet mit ihrem Pkw auf die linke Fahrbahnseite. Das Fahrzeug prallte in Höhe einer Auffahrt gegen eine Leitplanke und schleuderte auf die andere Fahrbahnseite. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Sie konnte das Auto selbstständig verlassen und wurde vom Rettungsdienst vor Ort behandelt. Der Pkw und die Leitplanke wurden stark beschädigt. Die alarmierte Feuerwehr sicherte den Straßenverkehr und nahm auslaufende Betriebsstoffe auf.

Foto © SG Sögel/ Feuerwehr

Zwei Verletzte und 30.000 Euro Sachschaden bei Unfall in Werpeloh

Bei einem Unfall in Werpeloh sind gestern Abend zwei Menschen verletzt worden. Ein 28-Jähriger war gegen 18 Uhr mit seinem Pkw auf der Hauptstraße in Richtung Sögel unterwegs. Er geriet vermutlich aufgrund einer Unachtsamkeit in den Gegenverkehr. Dort prallte sein Fahrzeug mit dem Auto eines 32-Jährigen zusammen. Der Unfallverursacher wurde schwer verletzt. Der Fahrer des entgegenkommenden Autos erlitt leichte Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 30.000 Euro.

Kabel-Diebstahl in Werpeloh

Von einem Firmengelände in Werpeloh haben Diebe in der Nacht zu Mittwoch diverse Kabel gestohlen. Die Kabel stahlen sie aus einem Altmetallcontainer. Außerdem brachen sie in eine Halle auf dem Firmengelände an der Kreuzstraße ein und nahmen weitere diverse Kabel und eine Kabeltrommel mit. Der Sachschaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt.

23-Jähriger in Werpeloh mit Messer angegriffen

In der vergangenen Nacht ist ein 23-jähriger Mann in Werpeloh mit einem Messer angegriffen und verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, geriet der 23-Jährige am Mühlenweg mit einer fünf- bis sechsköpfigen Gruppe in Streit, als einer der Männer ihn mit einem Messer am Oberschenkel verletzte. Anschließend lief die Gruppe in unbekannte Richtung davon. Das Opfer konnte den Notruf verständigen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Haupttäter wird als ca. 35 Jahre alt und etwa 1,90 Meter groß beschrieben. Er hatte außerdem graues Haar. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Programm