Anwohner und Feuerwehr löschen Heckenbrand in Sögel

Einsatzkräfte der Sögeler Feuerwehr mussten gestern Abend einen Heckenbrand in Sögel löschen. Gegen 19 Uhr brannte eine etwa 50 Meter lange Hecke im Pfarrer-Wolters-Ring. Anwohner hatten laut Feuerwehr erste Löschmaßnahmen mit einem Gartenschlauch durchgeführt. So konnten sie ein Übergreifen der Flammen auf eine Gartenhütte und auf ein im Carport abgestelltes Fahrzeug verhindern. Die Feuerwehr übernahm die Nachlöscharbeiten. Laut Polizei hatten Funken von einem Grill einen Benzinkanister in Brand gesetzt. Das hatte den Brand der Hecke ausgelöst.

Foto (c) SG Sögel/Feuerwehr

Sögels Bürgermeister sieht Politik seiner Gemeinde durch Testergebnisse bestätigt

Sögels Samtgemeindebürgermeister Günter Wigbers sieht die Politik seiner Gemeinde durch die Corona-Testergebnisse auf einem Sögeler Schlachthof bestätigt. Man solle den Tag nicht vor dem Abend loben, aber dass jede der bisher 1.000 ausgewerteten Proben negativ ausgefallen sei, stimme ihn positiv, so Wigbers in einer Pressemitteilung. Die Samtgemeinde habe schon zuvor auf ein dezentrales Wohnraumkonzept statt auf Sammelunterkünfte gesetzt. Damit und durch die ständige Überprüfung der Standards, seien die schwarzen Schafe unter den Werkvertragsunternehmen, aber auch unter den Vermietern weitestgehend ausgesondert worden.

32-Jähriger manipuliert Drogentest bei Polizeikontrolle in Sögel

Ein Autofahrer soll bei einer Polizeikontrolle in Sögel den Drogentest manipuliert haben. Der 32-Jährige war am Dienstagabend auf der Schlaunallee angehalten worden. Die Beamten hatten ihn verdächtigt, Drogen konsumiert zu haben. Der erste Test war negativ ausgefallen. Der zweite Test bestätigte den Verdacht. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann die erste Testung manipuliert hat. Im Rahmen der Kontrolle gab der Mann dann zu, Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Außerdem stellte sich heraus, dass der Mann keine gültige Fahrerlaubnis hatte.

Fahndungserfolg für die Polizei in Sögel

Dank einer Öffentlichkeitsfahndung konnte die Polizei in Sögel zwei gesuchte Männer ausfindig machen. Wie auch die Ems-Vechte-Welle berichtete, hatten sie Ende Februar in einer Bank „Am Markt“ widerrechtlich mehrere Male Bargeld abgehoben. Zeugen konnten die beiden Männer anhand eines Fotos aus einer Überwachungskamera identifizieren und meldeten sich bei der Polizei. Die Männer räumten ihre Taten ein und gaben das Geld aus. Die geschädigte Kontoinhaberin bekam ihr Geld zurück.

Polizei fahndet mit Foto nach Dieben

Die Polizei sucht aktuell mit einem Bild aus einer Überwachungskamera nach zwei Männern. Sie hatten bereits Ende Februar in Sögel widerrechtlich mehrere Male Geld abgehoben. Sie nutzten die EC-Karte aus einem unterschlagenen Portemonnaie in der Raiffeisenbank an der Straße Am Markt, um Bargeldabhebungen durchzuführen. Hinweise nimmt die Polizei in Sögel entgegen.

Foto (c) Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Feuerwehr sucht nach Person in Regenrückhaltebecken in Sögel

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Sögel haben am Montagabend in einem Regenrückhaltebecken nach einer Person gesucht. Nach Angaben der Feuerweh hatten zwei Mädchen am Hümmlinger Ring eine entsprechende Beobachtung gemeldet. Auch die Tauchergruppen der Feuerwehren Haselünne und Meppen wurden alarmiert. Zunächst wurde der Uferbereich mit Wathosen abgesucht und zusätzlich eine Flugdrohne eingesetzt. Die Taucher durchsuchten dann den weiteren Bereich des Beckens. Nach anderthalb Stunden wurde die Suche ergebnislos abgebrochen. 40 Feuerwehrleute, der Rettungsdienst und ein Notarzt waren im Einsatz.

Besichtigungen im Schloss Clemenswerth ab dem 12. Mai wieder möglich

Das Schloss Clemenswerth ist in eingeschränkter Form ab dem 12. Mai für Einzelbesucher wieder geöffnet. Das hat die Museumsleitung mitgeteilt. Unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln dürfen ausgewählte Museumsräumlichkeiten dann dienstags bis sonntags von 11 Uhr bis 17 Uhr besichtigt werden. Während des Besuches muss eine Mund-Nasen-Abdeckung getragen werden. Führungen, Veranstaltungen und museumspädagogische Programme finden vorerst nicht statt.

Foto (c) Emslandmuseum Schloss Clemenswerth

Autofahrer bei schwerem Unfall in Sögel tödlich verletzt

Ein 54-jähriger Autofahrer ist gestern am späten Nachmittag bei einem Unfall in Sögel tödlich verletzt worden. Auf der L 65 geriet das Fahrzeug des Mannes in einer Kurve in den Gegenverkehr und prallte dort frontal mit einem Transporter zusammen. Der Mann wurde in seinem Pkw eingeklemmt. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Die Feuerwehr befreite den Verunglückten aus seinem Fahrzeug. Die Insassen des Transporters wurden leicht verletzt. Die Männer im Alter von 53 und 59 Jahren wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Feuerwehr, Polizei und der Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Die L 65 wurde für den Einsatz mehrere Stunden voll gesperrt. Es entstand ein erheblicher Sachschaden. Die Polizei hat Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Symbolbild © Hermann Lindwehr

Geest-Radweg zwischen Sögel und Werlte wird ausgebaut

Der Geest-Radweg zwischen Sögel und Werlte wird saniert. Wie die Stadt Werlte mitteilt, habe der beliebte Radweg in den vergangenen Jahren Schaden genommen. Daher werde der Radweg auf einer Länge von 2,5 Kilometern ausgebaut. Die Gesamtkosten für den Ausbau liegen bei 380.000 Euro. Knapp 183.000 Euro stammen aus dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz, 61.000 Euro vom Landkreis Emsland. Die verbleibenden Kosten teilen sich die Gemeinde Sögel und die Stadt Werlte. Beide Parteien zeigen sich erfreut über die Modernisierung des Radwegs. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen und sollen im Sommer abgeschlossen werden.

Foto: (c) Gemeinde Sögel

Feuerwehr löscht in Sögel Garagenbrand

In der Garage eines Einfamilienhauses in Sögel ist gestern Morgen ein Brand ausgebrochen. Menschen wurden bei dem Feuer nicht verletzt. Die Feuerwehr konnte den Brand der Garage in der Schillerstraße schnell kontrollieren und ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus verhindern. Über die Brandursache und die Schadenshöhe gibt es noch keine Informationen.