Wochenserie: Ran an die Konsole – Das eSports-Team des SV Meppen Teil 2

Der organisierte Wettkampf im Zocken an der Konsole: Das ist eSports. Auch der SV Meppen hat seit einiger Zeit eine eigene Abteilung, in der der Verein die Fußballsimulation FIFA professionell im Ligabetrieb spielt. In dieser Woche nehmen wir das genauer unter die Lupe. Gestern haben wir zunächst eine kleine Einordnung gegeben, was eSports denn eigentlich genau ist. Heute schauen wir im zweiten Teil darauf, wie eSports den Weg zum SV Meppen gefunden hat. Nils Heidemann berichtet:

Download Podcast

Screenshot © Video SV Meppen eSports

SV Meppen verpflichtet Jeron Al-Hazaimeh für zwei Jahre

Der SV Meppen bekommt eine weitere Neuverpflichtung dazu. Jeron Al-Hazaimeh wird nun die linke Abwehrseite verstärken. Das teilt der SV Meppen mit. Der Spieler hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Zuvor spielte er bei Fortuna Düsseldorf, beim Chemnitzer FC und bei den Sportfreunden Lotte. Später wechselte er zum Drittligisten Preußen Münster. Insgesamt absolvierte der Fußballspieler 105 Spiele in der 3. Liga. Mit seiner Erfahrung werde Al-Hazaimeh ganz sicher weiterhelfen. Er sei kampfstark und in der Defensive sehr variabel einsetzbar. Diese Neuverpflichtung sei eine wichtige Verstärkung für das Team, so Trainer Torsten Frings.

Wochenserie: Ran an die Konsole – Das eSports-Team des SV Meppen 1

In den vergangenen Monaten haben die Fußballer häufig für sich alleine trainiert, Spiele waren wegen des Coronavirus zunächst nicht möglich. Auch wenn die Saisons zumindest in den oberen Ligen, z.B. beim SV Meppen in der 3. Liga, unter Hygienemaßnahmen und ohne Zuschauer zu Ende gespielt wurden, ist von Normalität noch nichts zu spüren. Nicht ganz so schwerwiegende Probleme mit dem Virus, hatte die eSport Abteilung des SV Meppen, die ja in der Regel einzeln ohne Kontakt zu anderen Menschen vor der Konsole sitzt. Die Abteilung, die – heruntergebrochen gesagt – Fußball im organisierten Wettkampf als Videospiel zockt, gibt es beim SV Meppen mittlerweile bereits einige Jahre. Wir stellen euch in dieser Woche das eSport-Team des SV Meppen vor und fragen uns im ersten Teil ganz generell: Was ist eSports eigentlich? Nils Heidemann berichtet.

Download Podcast

Screenshot: © Video SV Meppen eSports

Herbstmarkt in Nödike und Rathauskirmes in Meppen fallen in diesem Jahr aus

Der Herbstmarkt in Nödike mit dem großen Floh- und Trödelmarkt sowie die Rathauskirmes in Meppen fallen in diesem Jahr aus. Das teilt die Stadt Meppen mit. Als Grund nennt Ansgar Limbeck, Geschaftsführer des Stadtmarketingvereins WiM die aktuelle Landesverordnung, die Veranstaltungen dieser Art bis Ende Oktober untersagt. Ursprünglich sollte der Herbstmarkt am letzten September-Wochenende und die Rathauskirmes Mitte Oktober stattfinden. Beide Veranstaltungen sind aber bereits für das kommende Jahr fest terminiert.

Digitale Serviceangebote der Stadt Meppen

Die Stadt Meppen bietet neue digitale Serviceangebote an. „Typische Behördengänge“, so die Stadt, können seit ein paar Monaten auch online erledigt werden. Darauf weist die Pressestelle hin. Bürger können Geburts-, Ehe-, und Sterbeurkunden, die An- und Abmeldung von Gewerben aber auch Dokumente zur Hundesteuer online beantragen. Die damit verbundenen Gebühren können auch online beglichen werden. Besonders in Zeiten der Corona Pandemie nehme die Nachfrage an digitalen Lösungen zu, so die Stadt Meppen.

Christoph Hemlein kommt als dritter neuer Spieler zum SV Meppen hinzu

Christoph Hemlein kommt als dritter neuer Spieler diese Woche zum SV Meppen hinzu. Der Offensivspiieler wurde beim TSG Hoffenheim und beim VfB Stuttgart ausgebildet. Außerdem war er beim NEC Nijmegen und bei Arminia Bielefeld. Der 29-Jährige und der SVM haben sich auf einen Zweijahresvertrag mit Option auf eine weitere Spielzeit geeinigt. Mit Christoph sei ihnen eine Verpflichtung gelungen, von der sie sich einiges versprechen, so Sportvorstand Heiner Beckmann.

Lukas Krüger wechselt vom BFC Dynamo zum SV Meppen

Lukas Krüger wechselt vom Berliner BFC Dynamo zum SV Meppen. In der kommenden Woche möchte er seinen Zweijahresvertrag unterschreiben. Das hat der Verein bekanntgegeben. Der 20-Jährige wurde in der Jugend des FC St. Pauli und beim Bundesligisten RB Leipzig ausgebildet. Meppens Vorstand Heiner Beckmann fiel der Offensivspieler Krüger schon in der Regionalliga auf. Den neuen SV Meppen Trainer Torsten Frings hat der junge Spieler ebenfalls überzeugt. Lukas sei ein Perspektivspieler. Er sei jung und ehrgeizig und wolle in der dritten Liga den nächsten Schritt seiner Entwicklung machen, so Frings.

Mann bei Unfall in Meppen lebensgefährlich verletzt

In Meppen hat sich ein Mann bei einem schweren Verkehrsunfall heute Morgen um 08:35 Uhr lebensgefährlich verletzt. Der 80-Jährige, war mit seinem Ford auf der Straße Helter Damm in Richtung Helte unterwegs  kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Er wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der Fahrer kam sofort ins Krankenhaus. Die Ursache des Unfalls ist noch ungeklärt. Die Polizei sucht Zeugen.