Prozess wegen versuchten Totschlags soll kommende Woche entschieden werden

Im Verfahren gegen eine 37-jährige Angeklagte vor dem Landgericht Osnabrück wird noch in diesem Monat ein Urteil erwartet. Ihr wird versuchter Totschlag vorgeworfen. Sie soll ihre Mutter im April in einem Einfamilienhaus in Meppen mit zwei Messern angegriffen haben, um sie zu töten. Die Beschuldigte leide an einer schweren psychischen Störung. Die Staatsanwaltschaft möchte mit dem Verfahren die dauerhafte Unterbringung in einer psychiatrischen Einrichtung erreichen.

25 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Meppen und Ostroleka – Komitee ehrt langjährige Mitglieder

Die Städte Meppen und Ostroleka in der polnischen Woiwodschaft Masowien feiern 25-jähriges Jubiläum ihrer Städtepartnerschaft. Darauf bezog sich Heinz Cloppenburg, Vorsitzender des Partnerschaftskomitees Meppen im Rahmen der Jahresmitgliederversammlung. Bereits im September wurde zu diesem Anlass eine Fahrrad- und Fußgängerbrücke in Meppen nach der polnischen Partnerstadt benannt. Zudem ehrte der Verein insgesamt 13 Mitglieder anlässlich ihres silbernen Jubiläums.

Foto: Partnerschaftskomitee Meppen e.V.

 

Zwei Verletzte nach Unfall in Meppen

Zwei Personen sind bei einem Verkehrsunfall in Meppen gestern Nachmittag verletzt worden. Ein 27-jähriger Autofahrer war auf der Fullener Straße in Richtung Twist unterwegs. Beim Abbiegen übersah er ein entgegenkommendes Auto. Sie stießen zusammen. Der 48-jährige Fahrer wurde schwer verletzt und musste von der Feuerwehr aus seinem Auto befreit werden. Sein Beifahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Beide Autos wurden beschädigt. Die Polizei nimmt Hinweise zu dem Unfall entgegen.

Unbekannte beschädigen Glascontainer in Meppen

In der Nacht zu Freitag haben Unbekannte in Meppen einen Glascontainer beschädigt. Nach Polizeiinformationen ist möglicherweise Zündstoff in den Container geworfen worden. Ein weiterer Container ist ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen worden. Über die Schadenshöhe ist nichts bekannt.

SVM verliert Testspiel gegen Fortuna Düsseldorf

Der SV Meppen hat am Nachmittag sein Testspiel gegen den Bundesligisten Fortuna Düsseldorf mit 3:2 verloren. Den ersten Treffen für den SVM erzielte Marco Komenda. Thilo Leugers traf per Elfmeter zum Zwischenstand von 2:2. Trotz Niederlage war es für den SV Meppen ein gutes Testspiel. Die Spieler hätten eine gute und sehr engagierte Leistung gezeigt, teilt der Verein mit. In der dritten Liga geht es für den SVM erst in über einer Woche weiter. Am 23. November ist in der heimischen Hänsch Arena die SG Sonnenhof Großaspach zu Gast. Anstoß ist um 14 Uhr.

Nichtöffentliches Testspiel des SV Meppen bei Fortuna Düsseldorf

Der SV Meppen bestreitet heute ein nichtöffentliches Testspiel gegen den Bundesligisten Fortuna Düsseldorf. Das Spiel beginnt um 15 Uhr auf dem Trainingsgelände der Düsseldorfer Fortuna. Bei dem Spiel muss Meppens Trainer Christian Neidhart laut einem Bericht der Neuen Osnabrücker Zeitung auf den Einsatz von acht Spielern verzichten. Neben einigen verletzten Spielern fehlen außerdem Hassan Amin und Hilal El-Helwe, weil sie mit ihren Nationalmannschaften unterwegs sind. Bei dem Spiel am Nachmittag will Neidhart laut dem Bericht Maximilan Bauer als Testspieler einsetzen. Der 24-Jährige steht aktuell bei der Spielvereinigung Unterhaching unter Vertrag, komme dort aber nicht mehr zum Einsatz.

Jahresbilanz 2018: Stadt Meppen finanziell gut aufgestellt

Trotz anhaltend hoher Investitionstätigkeit ist die Stadt Meppen finanziell gut aufgestellt. Die Jahresbilanz 2018 sei erfreulich. Das teilt die Stadtverwaltung selbst mit. Belege für die gute finanzielle Situation seien unter anderem ein niedriger Schuldenstand und eine hohe Eigenkapitalquote. Zum Stichtag am 31.12.2018 standen den Schulden in Höhe von 13,9 Millionen Euro liquide Mittel von 19,7 Millionen Euro gegenüber. Das Vermögen habe sich gegenüber dem Vorjahr von 10,6 Millionen Euro auf 301,7 Millionen Euro erhöht. Abzüglich der Aufwendungen liegt das Gesamtjahresergebnis bei einem Plus von 10,27 Millionen Euro. Auch die Eigenkapitalquote habe sich erhöht. Das rein rechnerische Vermögen pro Einwohner beläuft sich auf rund 8.500 Euro. Die Pro-Kopf-Verschuldung liegt bei rund 1.500 Euro.

29-Jähriger geschlagen und ausgeraubt

Gestern Morgen ist in Meppen ein 29-Jähriger ausgeraubt worden. Gegen 5 Uhr geriet er in der Bahnhofsstraße mit einer sechs- bis siebenköpfigen Gruppe junger Männer und Frauen in Streit. Nachdem er zunächst rassistisch beleidigt wurde, schlugen ihn mehrere Personen zu Boden, hielten ihn fest und raubten ihm sein Mobiltelefon, sowie ein Päckchen Tabak und eine Schachtel Zigaretten. Anschließend flüchteten sie in Richtung der Diskothek Rockpalast. Das Opfer wurde leicht verletzt. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

SV Meppen entführt Punkt aus Unterhaching

Der SV Meppen hat am Nachmittag beim Auswärtsspiel gegen die Spielvereinigung Unterhaching einen Punkt entführt. Das Spiel endete 0:0. Das Team von Christian Neidhart war von Beginn an die bessere Mannschaft, erst in der zweiten Hälfte steigerte sich der jetzt Tabellendritte Unterhaching. Meppens Stürmer Deniz Undav musste in der 48. Minute wegen einer Blessur an der Hüfte ausgewechselt werden. Nach 15 Spielen hat der SVM nun 20 Punkte auf dem Konto. Weiter geht es wegen einer Länderspielpause erst am Samstag, den 23. November. Da empfängt die Mannschaft zuhause die SG Sonnenhof Großaspach.