Zutritt zur Kreisverwaltung in Meppen mit Stoffmaske verboten

Der Zutritt zur emsländischen Kreisverwaltung in Meppen ist aktuell nur noch mit medizinischen oder FFP2-Masken erlaubt. Darauf weist der Landkreis hin. Innerhalb der Verwaltungsgebäude seien andere Mund-Nasen-Bedeckungen beispielsweise aus Stoff nicht mehr erlaubt. Generell sei das Kreishaus für den regelmäßigen Publikumsverkehr geschlossen. Bei dringenden Anliegen, die persönlich geklärt werden müssten, sei ein Besuch nur nach vorheriger Terminabsprache möglich.

 

Stadt Meppen sagt Veranstaltung zu Holocaust-Gedenktag und “JAM-City” ab

Aufgrund der Corona-Pandemie hat die Stadt Meppen mehrere Veranstaltungen abgesagt. Ursprünglich sollte es am Mittwoch zum Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz eine Zusammenkunft am Gedenkstein für die jüdischen Familien am Nagelshof geben. „Die aktuelle pandemische Situation lässt dies jedoch leider nach wie vor nicht zu“, so Bürgermeister Knurbein in einer Pressemitteilung. Auch die Kinderspielstadt „JAM-City“ muss ausfallen. Die Aktion war bereits von den Herbstferien 2020 auf die kommenden Osterferien verschoben worden. Aufgrund der Pandemie-Lage habe man sich darauf verständigt, ein vergleichbares Angebot für Kinder erst in den Sommerferien anzubieten.

Heimspiel SV Meppen gegen KFC Uerdingen am Mittwoch abgesagt

Das Heimspiel des SV Meppen am kommenden Mittwoch (27.01.21) gegen den KFC Uerdingen wurde coronabedingt abgesagt. Das teilt der SV Meppen mit. Der KFC Uerdingen befindet sich aufgrund von einigen COVID-19-Fällen auf Anordnung des Krefelder Gesundheitsamtes in Quarantäne. Der Nachholtermin des Spiels steht noch nicht fest.

Symbolbild

SV Meppen spendet 1.000 Euro an Aktion „EmslandFan“

Der SV Meppen spendet 1.000 Euro an die Aktion „EmslandFan“ der Sporthilfe Emsland. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. „EmslandFan ist eine Spenden-Sammelaktion der emsländischen Sportvereine. Sie funktioniert ähnlich, wie die Sport-Tombola. Mit der Hälfte der Spende wird der jeweilige Verein direkt gefördert. Die zweite Hälfte bekommen alle beteiligten Sportvereine im Emsland im Folgejahr. Dank der Spende des SV Meppen und weiteren Unterstützern konnte die Sporthilfe Emsland rund 15.000 Euro an Spenden durch die Aktion EmslandFan generieren, so Patrick Vehring von der Sporthilfe Emsland.

Foto © Thomas Kemper

26-Jähriger wegen neun Straftaten in Meppen vor Gericht

Das Amtsgericht Meppen verhandelt heute gegen einen 26-Jährigen unter anderem wegen räuberischen Diebstahls. So muss sich der Angeklagte insgesamt wegen neun Straftaten vor Gericht verantworten. Ihm wird vorgeworfen, im vergangenen Jahr in Geeste mehrere Personen verletzt zu haben. So soll er einem Zeugen mit einem Holzknüppel am Finger verletzt und gegen einen Fahrradanhänger getreten haben, in dem ein Kind saß. Einen anderen Zeugen wiederum soll er mit einem Besenstiel geschlagen und anschließend mit einem Messer und einer Holzlatte attackiert haben. Der Zeuge erlitt mehrere Schnittverletzungen. In einem Supermarkt in Geeste wiederum soll er Alkohol entwendet haben und sich bei einer Polizeikontrolle mit Fußtritten gewehrt haben. Auch einen Mitbewohner soll er mit einem Glas und einem Messer beworfen und gedroht haben. Bei allen Taten stand der Angeklagte unter Alkohol oder Drogeneinfluss.

Baumaßnahmen in Fußgängerzone in Meppen

In Meppen werden ab heute die Außenanlagen in der Kirchstraße zurückgebaut. Darauf weist die Stadt Meppen in einer Presseinformation hin. Der entsprechende Bereich wird abgesperrt. Fußgänger und Radfahrer können den Bereich jedoch über einen Weg passieren, um das Bauamt, den Ratssaal und den Kulturbereich zu erreichen. Der Eingang zum Stadthaus von der Kirchstraße aus und der dortige Briefkasten sind in dieser Zeit nicht nutzbar. Bürgerinnen und Bürger gelangen über den Nebeneingang des Stadthauses ins Gebäude. Die Anmeldung erfolgt telefonisch über die Zentrale.

Genauere Informationen unter Tel: 05931 153 0.

Foto © Stadt Meppen

 

SV Meppen unterliegt in Duisburg

Der SV Meppen hat am Sonntag sein Auswärtsspiel beim MSV Duisburg verloren. Die Mannschaft von Trainer Torsten Frings unterlag mit 0:1. Das Tor des Tages schoss Duisburgs Wilson Kamavuaka in der 22. Minute nach einer Ecke. Meppen ist in der Tabelle jetzt 14. mit vier Punkten Vorsprung vor dem ersten Abstiegsplatz. Duisburg kann mit dem Sieg den letzten Tabellenplatz abgeben. Das nächste Spiel des SV Meppen ist am nächsten Sonntag bei 1860 München.

NLWKN führt Gehölzarbeiten an der Hase in Meppen durch

Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) führt in den kommenden Tagen Gehölzarbeiten an der Hase in Meppen durch. Wie der NLWKN mitteilt, werden von Montag an bis zum 29. Januar Gehölze am Hasetal-Radweg zurückgeschnitten. Die Arbeiten seien erforderlich, damit Abflusshindernisse wie zum Beispiel eingestürzte Bäume, vor allem für den Fall eines Hochwassers, schnellstmöglich beseitigt werden können. Dazu müsse der Bereich mit schwerem Gerät befahrbar sein. Überhängende Äste, aber auch Totholz müssten deshalb zurückgeschnitten werden. Die Arbeiten finden im Abschnitt zwischen der Straße „Am Hang“ und dem Wanderweg zum Stationsweg statt.

Drei neue Fahrzeuge für Meppener Feuerwehr

Die Feuerwehr Meppen hat drei neue Fahrzeuge erhalten. Das teilt die Stadt mit. Bereits im Dezember wurden die hochwertigen Einsatzfahrzeuge übergeben. Dabei handelt es sich um zwei sogenannte Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuge und ein Löschgruppenfahrzeug. Die nahezu identischen Einsatzfahrzeuge unterscheiden sich in ihrer Beladung mit Hilfsmaterial. Über 80 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer hatten sich bereits in den Wochen vor dem Jahreswechsel mit den Bedienungen und Handhabungen von den Geräten vertraut gemacht. Und auch die Maschinisten, die im Einsatz das Fahrzeug fahren und bedienen müssen, wurden geschult. Die Stadt Meppen sei sehr stolz auf ihre Freiwillige Feuerwehr. Eine gute Ausstattung sei unabdingbar, wird Bürgermeister Knurbein in einer Mitteilung zitiert. Er freue sich daher sehr, dass der Stadtrat diese Investition sofort mitgetragen habe.

Foto © Stadt Meppen