SV Meppen Frauen verlieren nach 0:3-Führung gegen Hamburger SV

Die Frauenmannschaft des SV Meppen hat heute in der 2. Fußball-Bundesliga im Auswärtsspiel gegen den Hamburger SV mit 4:3 verloren. In der ersten Halbzeit konnten die Meppenerinnen durch zwei Tore von Laura Bröring und ein Tor von Kornelia Grosicka mit 0:3 in Führung gehen. Nach der Halbzeitpause legten die Hamburgerinnen nach und entschieden das Spiel schließlich für sich. Der SV Meppen bleibt damit auf dem sechsten Tabellenplatz. Weiter geht es für die Emsländerinnen am nächsten Sonntag mit einem Heimspiel gegen Carl Zeiss Jena. Anpfiff ist um 11 Uhr.

Wohnmobil auf A31 bei Meppen in Brand geraten

Gestern Nachmittag ist auf der A31 bei Meppen ein Wohnmobil in Brand geraten. Nach Angaben der Polizei geriet gegen 16:30 Uhr der Motorraum aus bislang ungeklärter Ursache in Brand. Das Wohnmobil brannte vollständig aus. Die Freiwillige Feuerwehr konnte den Brand löschen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung blieb die Fahrbahn in beide Richtungen für die Dauer der Einsatzmaßnahmen gesperrt.

Pedelec aus Geräteschuppen in Meppen gestohlen

Unbekannte haben am Dienstag in Meppen ein Pedelec auf einem Geräteschuppen gestohlen. Nach Polizeiangaben muss es zwischen 10 und 12:30 Uhr gekommen sein. Das Pedelec der Marke “Cube” stand abgeschlossen im Schuppen eines Einfamilienhauses an der Straße Estersand. Es entstand ein Schaden von etwa 5.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.

Probehebungen der Hase-Hubbrücke in Meppen

Heute werden in Meppen an der Hase-Hubbrücke Probehebenungen durchgeführt. Zwischen 10:15 und 11:15 Uhr kann es dadurch zu Beeinträchtigen im Straßenverkehr in der Meppener Innenstadt kommen. Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Ems-Nordsee in Meppen bittet auf die Signallichter für den Betrieb der Brücke zu achten.

Bulli geht in Meppen in Flammen auf

In Meppen ist gestern am späten Nachmittag ein Bulli in Flammen aufgegangen. Nach Polizeiangaben war ein 45-Jähriger mit dem Fahrzeug auf der Meppener Straße unterwegs. In Höhe der Fischerstraße konnte er kein Gas mehr geben und stellte den Bulli daraufhin an einer Bushaltestelle ab. Kurz darauf stiegen erst Qualm und dann hohe Flammen aus dem Motorraum auf. Der 45-Jährige konnte das Fahrzeug noch rechtzeitig verlassen und alarmierte die Feuerwehr. Das Fahrzeug brannte vollständig aus. Die Polizei geht von einem technischen Defekt als Brandursache aus und schätzt den Schaden auf rund 5.000 Euro.

Mehrere elektrische Geräte aus Schuppen in Meppen gestohlen

Einbrecher haben in der Nacht zu gestern in Meppen mehrere elektrische Geräte gestohlen. Wie die Polizei mitteilt, verschafften sich die Unbekannten zwischen 21 Uhr am Montagabend und 5 Uhr gestern Morgen mit Gewalt Zutritt zu einem Geräteschuppen an der Leharstraße. Sie machten Beute im Wert von etwa 950 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

 

 

Windthorst-Gymnasium Meppen bleibt “Sportfreundliche Schule”

Die Zusatzbezeichnung „Sportfreundliche Schule“ wird von der Niedersächsischen Landesschulbehörde an solche Schulen verliehen, die eine ganze Reihe von Kriterien erfüllen. Das Windthorst-Gymnasium Meppen erfüllt diese Kriterien und so ist der Schule nun zum dritten Mal bescheinigt worden, dass sie diese Zusatzbezeichnung zurecht trägt. ems-vechte-welle-Reporterin Christiane Adam war dabei, als die Plakette überreicht worden ist:

Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Natur in Meppen

Der Ausschuss für Umwelt und Natur tagt heute in Meppen. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Beteiligung des Landkreises Emsland an der grenzüberschreitenden Plattform für regionale Wasserwirtschaft. Weitere Themen sind die Fortsetzung des European Energy Awards für den Landkreis Emsland, die Förderung von Machbarkeitsstudien zur kommunalen Wärmenutzung und nachhaltiges Wassermengenmanagement im Einzugsgebiet der Lotter Beeke. Die öffentliche Sitzung findet um 15 Uhr im Sitzungssaal des Kreishauses I in Meppen statt.

Klimaschutzorganisationen demonstrieren zum globalen Klimastreik in Meppen

Für die eigenen Überzeugungen einzustehen und zu demonstrieren. Das ist Teil unserer Demokratie. Dieses Recht hat die Ortsgruppe von Fridays for Future aus Meppen am vergangenen Freitag wahrgenommen und beim globalen Klimastreik mitgemacht, zu dem die Klimaschutzbewegung aufgerufen hatte. Die Gruppen von Fridays for Future in Deutschland fordern unter anderem das Zeitalter von Kohle, Öl und Gas zu beenden. Ems-Vechte-Welle-Volontär Justin Ullrich war bei der Demonstration in Meppen vor Ort:

Sieg und Niederlage für die emsländischen Vereine in der Fußball-Regionalliga Nord

Während sich der SV Meppen in der Tabelle der Fußball-Regionalliga Nord verbessern konnte, behält der SC Spelle-Venhaus nach dem achten Spieltag die Rote Laterne. Der SV Meppen konnte am Nachmittag eine 0:3-Führung bei der zweiten Mannschaft des FC St. Pauli über die Zeit retten, nachdem der Gastgeber in der 75. Minute den Anschlusstreffer zum 2:3 erzielte. Fynn Seidel und Marek Janssen trafen vor der Pause für den SV Meppen. Lars Spit erzielte den dritten Treffer für die Emsländer. Der SC Spelle-Venhaus ging bei der zweiten Mannschaft von Holstein Kiel in der 32. Minute durch einen verwandelten Elfmeter von Jip Kemna mit 0:1 in Führung. Mit einem Doppelschlag in der 78. und 79. Minute drehten die Kieler das Spiel und gewannen.

Symbolfoto

Programm