Geldautomat in Itterbeck gesprengt

In Itterbeck haben Unbekannte in der vergangenen Nacht einen Geldautomaten gesprengt. Im Vorraum einer Sparkassen-Filiale an der Hauptstraße hatten die Täter gegen 3:50 Uhr eine Substanz in den Geldautomaten eingeleitet. Der Geldautomat und der Vorraum der Filiale sind bei der anschließenden Explosion stark beschädigt worden. Die Täter sind laut Polizei in einem sportlichen Kleinwagen in Richtung Niederlande geflüchtet. Durch die Explosion war im Vorraum ein kleines Feuer entstanden. Das konnte mithilfe eines Feuerlöschers gelöscht werden. Zusätzlich löschte die Feuerwehr Flammen, die im Automaten entstanden waren. Ob die Täter Beute gemacht haben, ist noch nicht bekannt. Über die Höhe der Sachschäden gibt es auch noch keine Informationen.

Mann entblößt sich vor Jugendlicher in Itterbeck

Ein Unbekannter hat am vergangenen Freitag in Itterbeck exhibitionistische Handlungen an sich selbst vorgenommen, als eine Jugendliche mit dem Rad an ihm vorbei fuhr. Zudem rief er dem Mädchen etwas nach. Zu der Tat ist es gegen 12:30 Uhr an der L 43 gekommen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Kommunen und Polizei verstärken Kontrollen auf der Gemeindestraße zur Kiesgrube in Itterbeck

Die Gemeinde Itterbeck, die Samtgemeinde Uelsen und die Polizei wollen in den kommenden Wochen die Einhaltung des Parkverbotes auf der Gemeindestraße zur Kiesgrupe in Itterbeck verstärkt kontrollieren. In den vergangenen Tagen habe die Missachtung des Parkverbotes in diesem Bereich zugenommen. Für eventuelle Einsätze von Rettungsfahrzeugen müsse die Parkverbotszone aber zwingend frei bleiben. Besonders vor dem Hintergrund einer erhöhten Waldbrandgefahr, sei die Einhaltung des Verbotes unumgänglich, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung der Samtgemeinde Uelsen und der Polizei. Verstöße sollen in den kommenden Wochen verstärkt kontrolliert und geahndet werden.

Radfahrerin begegnet in Itterbeck einem Exhibitionisten

Ein Exhibitionist hat sich gestern Mittag in Itterbeck vor einer Radfahrerin entblößt und an seinem Geschlechtsteil manipuliert. Der Vorfall ereignete sich gegen 12.50 Uhr an der Hauptstraße. Eine Radfahrerin fuhr auf dem Radweg. Der Unbekannte stand bei der Handlung neben dem Radweg. Der Zeugin ist außerdem ein in der Nähe abgestellter weißer Bulli aufgefallen. Wer Hinweise zu dem Vorfall geben kann, sollte sich mit der Polizei in Verbindung setzen.

Reifen von Audi A5 in Itterbeck gestohlen

Unbekannte haben in Itterbeck zwischen dem 1. und dem 7. April einen Satz Alu-Kompletträder eines Audi A5 gestohlen. Das Fahrzeug stand auf dem Gelände eines Autohandels an der Wilsumer Straße. Der Schaden wird auf etwa 3.500 geschätzt. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.

Stichflamme aus Heizstrahler: Feuerwehr löscht Brand in Itterbeck

Die Feuerwehr hat gestern Abend in Itterbeck einen Zimmerbrand gelöscht. Das Feuer brach im Dachstuhl des Wohnhauses in der Straße Am Wasserwerk aus. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass bei der Nutzung eines Gasheizstrahlers eine Stichflamme entstanden ist. Die Flammen breiteten sich aus. Erste Löschversuche durch einen Bewohner scheiterten. Die Feuerwehren aus Uelsen und Itterbeck brachten den Brand unter Kontrolle. Die beiden Bewohner des Hauses wurden mit leichten Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt.

Papiercontainer in Itterbeck in Brand gesetzt

Unbekannte haben am Samstag in Itterbeck einen Papiercontainer in Brand gesetzt. Die Täter verursachten den Brand zwischen 15:45 und 17:51 Uhr auf einem Firmengelände an der Wilsumer Straße. Die Feuerwehr konnte die Flammen löschen. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.

60.000€ Schaden bei Brand in Itterbeck

In Itterbeck hat in der Nacht eine Scheune in der Hauptstraße Feuer gefangen. Aus noch ungeklärter Ursache gerieten zahlreiche Strohballen in Brand. Das Feuer griff anschließend auf die Scheune über. Verletzt wurde niemand. Der Schaden liegt nach Polizeiinformationen bei rund 60 000 Euro. Die Feuerwehren waren mit 73 Einsatzkräften vor Ort. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Fahrer gesucht: Kleintransporter kollidiert mit Rollstuhlfahrerin und Fußgängerin

Der Fahrer eines Kleintransporters hat am Samstagnachmittag in Itterbeck einen Unfall verursacht. Der Unbekannte bog aus der Straße Schäperspöll in den Hooge Weg ab. Dabei kollidierte er mit einer Rollstuhlfahrerin und einer den Rollstuhl schiebenden Fußgängerin. Beide Frauen wurden leicht verletzt. Der unbekannte Fahrer entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um die Verletzten zu kümmern. Der Transporter war mit einem Steinfurter Kennzeichen (ST) versehen. Die Polizei bittet um Hinweise.

Neunjähriger bei Unfall in Itterbeck schwer verletzt

Ein neunjähriger Junge ist bei einem Unfall in Itterbeck schwer verletzt worden. Nach Polizeiinformationen rannte der Junge ohne auf den Verkehr zu achten über den Parkplatz eines Supermarktes in der Hauptstraße. Dabei übersah er das Auto eines 63-jährigen und stieß auf Höhe der Beifahrertür mit dem Wagen zusammen. Der Neunjährige musste mit einem Rettungshubschrauber in die Euregio-Klinik nach Nordhorn geflogen werden.

 Foto: Symbolbild