Bohrung Adorf Z16 speist Erdgas in das lokale Netz ein

Das Ergebnis der Förderbohrungen auf dem Erdgasfeld Adorf in Hoogstede ist vielversprechend. Das hat das Erdöl- und Erdgasunternehmen Neptune Energy mitgeteilt. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen einen bereits bestehenden Bohrplatz für eine neue Bohrstelle am Bathorner Diek erweitert. Laut einer Mitteilung von Neptune Energy produziert die Bohrung Adorf Z16 seit gestern Erdgas, das in das lokale Netz eingespeist wird. Bei den Fördertests konnten bis zu 18.000 Kubikmeter Erdgas pro Stunde gefördert werden. Das Investitionsvolumen für das Projekt liege deutlich im zweistelligen Millionenbereich. Die im gleichen Bewilligungsfeld liegende Bohrstelle „Adorf Z15“ fördert bereits seit einem Jahr Erdgas und kann rund 45.000 Haushalte mit Erdgas versorgen.

Foto (c) Neptune Energy

Kupferdachrinnen in Hoogstede gestohlen

In Hoogstede sind in der Zeit von Sonntag, 9 Uhr, bis heute, 8 Uhr, zwei etwa fünf Meter lange Kupferdachrinnen gestohlen worden. Laut der Polizei flüchteten die bisher unbekannten Täter in unbekannte Richtung. Die Polizei bittet um Hinweise.

Gartenhütte in Hoogstede in Brand geraten

In Hoogstede ist gestern Nachmittag eine Gartenhütte in Brand geraten. Menschen wurden bei dem Feuer nicht verletzt. Nachbarn hatten das Feuer an der Hütte in der Straße Möllenkamp gegen 17 Uhr entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Der Eigentümer konnte den Brand unter Kontrolle bringen. Die Feuerwehr kümmerte sich um die Nachlöscharbeiten. Laut Polizei entstand an der Gartenhütte ein geringer Sachschaden. Über die Brandursache gibt es noch keine Informationen.

Unfall durch Ausweichen verhindert: Polizei sucht Zeugen von Vorfall in Hoogstede

Nachdem es heute Morgen auf dem Bathorner Diek in Hoogstede beinahe zu Unfall gekommen ist, sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls. Nach Angaben der Beamten war eine 79-jährige Autofahrerin gegen 7:30 Uhr mit einem roten Kia Picanto in Richtung Neugnadenfeld unterwegs. Dabei kam sie zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, anschließend fuhr sie direkt auf den Gegenverkehr zu. Ein Frontalzusammenstoß konnte nur verhindert werden, weil die entgegenkommenden Fahrzeuge – darunter ein großer Lkw – auswichen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Auto während der Fahrt in Hoogstede in Brand geraten

Ein Auto ist gestern Abend in Hoogstede während der Fahrt in Brand geraten. Der Fahrer blieb unverletzt. Er konnte das Fahrzeug noch rechtzeitig im Seitenraum an der Wilsumer Straße abstellen. Vermutlich hatte ein technischer Defekt im Motorraum den Brand ausgelöst. Die Feuerwehr Hoogstede löschte das Feuer.

Schneller Fahndungserfolg: Männer einen Tag nach Ladendiebstahl in Hoogstede zu Geldstrafen verurteilt

Nachdem sie am Mittwoch einen Ladendiebstahl in Hoogstede begangen haben, sind drei junge Männer bereits gestern zu Geldstrafen verurteilt worden. Außerdem wurde ein bei der Tat verwendetes Auto eingezogen. Die Männer im Alter von 22, 24 und 33 Jahren haben am Mittwoch aus einem Supermarkt 37 Schachteln Zigaretten im Wert von rund 300 Euro gestohlen. Eine Zeugin beobachtete das und informierte den Leiter des Supermarktes. Die Polizei konnte die Täter im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung mithilfe von weiteren Zeugenhinweisen noch am selben Tag stellen. Die Beamten wurden dabei von zwei Diensthunden der Diensthundeführerstaffel aus Nordhorn unterstützt. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft und dem Amtsgericht Osnabrück wurde ein beschleunigtes Verfahren durchgeführt.

Ermittlung gegen Aufseher in Kriegsgefangenenlager

Die Generalstaatsanwaltschaft Celle ermittelt gegen einen ehemaligen Aufseher eines Lagers für sowjetische Kriegsgefangene im heutigen Landkreis Grafschaft Bentheim. Das teilt die Deutsche Presse-Agentur (dpa) mit. Der beschuldigte Mann sei 95 Jahre alt und lebe in Bayern, so heißt es. Der Mann soll zwischen dem 26. Oktober 1943 und der Befreiung des Lagers am 5. April 1945 im Kriegsgefangenen-Stammlager Stalag VI C Bathorn tätig gewesen sein. Das Lager befand sich nahe dem Dorf Hoogstede-Bathorn. Zahlreiche sowjetische Kriegsgefangene sollen dort zu Tode gekommen sein. Die Staatsanwaltschaft Osnabrück gab das Verfahren an die Generalstaatsanwaltschaft Celle ab. Diese habe in den vergangenen Jahren bereits ähnliche Fälle übernommen und bringe Erfahrung mit.

Vielversprechende Erdgasbohrung im Feld Adorf

2014 haben seismische Untersuchungen ergeben, dass es sich lohnen könnte, am Bathorner Diek in Hoogstede Erdgas zu fördern. Die anschließende Erkundungsbohrung Adorf Z15 haben die Auswertungen bestätigt – und die Bohrung war ein voller Erfolg. Auf dem Betriebsplatz werden rund 12.000 Kubikmeter Erdgas pro Stunde gefördert. Mit einer zweiten Bohrung in dieselbe Lagerstätte soll das Fördervolumen noch größer werden. Seit April arbeitet das Erdöl- und Erdgasunternehmen Neptune Energy an der Bohrung Adorf Z16. Heiko Alfers berichtet:

Download Podcast

Foto © Neptune Energy

Unbekannte vernichten fünf Bienenvölker

Unbekannte haben in Hoogstede in der vergangenen Woche mehrere Bienenkästen zerstört. Nach Angaben der Polizei zerstörten zwischen dem 3. und dem 5. Mai die Täter acht Bienenkästen an der Hauptstraße. Fünf Bienenvölker wurden dabei vernichtet. Die Polizei sucht Zeugen.

Erpressung und körperliche Gewalt

Heute steht ein 48-jähriger Mann aus Hoogstede vor dem Landgericht Osnabrück. Er soll im Dezember 2019 eine E-Mail an eine Bank geschickt haben, in der einer Mitarbeiterin drohte, Anzeige zu erstatten, wenn ein rechtmäßig abgebuchter Betrag in Höhe von knapp 38 Euro nicht rückerstattet werde. Dem Mann sei aber bewusst gewesen, dass die Abbuchung rechtmäßig gewesen sei. Zudem wird dem Mann vorgeworfen, im Februar 2020 zwei Polizeibeamte während einer Gefährderansprache immer wieder unterbrochen und sich von den Polizisten entfernt zu haben. Als der Angeklagte nach Aufforderung der Polizisten nicht stehen blieb, habe einer der Beamten den Mann gefasst. Daraufhin soll der Mann versucht haben den Polizisten zu würgen. Dieser habe sich aber nach kurzer Zeit befreien können und sei nicht verletzt worden.