PKW und LKW stoßen bei Heede zusammen – Beifahrerin leicht verletzt

Heute Vormittag ist es auf der B 401 bei Heede zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 60-jähriger PKW-Fahrer, der auf der Bundesstraße in Richtung Niederlande unterwegs war, stieß beim Abbiegen auf die Autobahnauffahrt der A 31 Richtung Emden/Leer mit einem entgegenkommenden LKW zusammen. Seine 64-jährige Beifahrerin wurde dabei leicht verletzt. Der 60-jährige Fahrer und der 47-jährige LKW-Fahrer blieben unverletzt.

 

Unbekannter fährt nach Streitigkeiten mit Auto auf Mann zu

Ein Unbekannter ist am vergangenen Donnerstag in Heede mit dem Auto auf einen anderen Mann zugefahren und anschließend geflüchtet. Wie die Polizei mitteilt, hatte es zuvor Streit zwischen dem Unbekannten und dem Mitarbeiter einer Wasserskianlage am Heeder See gegeben. Der Unbekannte stieg daraufhin in einen silbernen Opel Corsa, fuhr auf den Mitarbeiter zu und wich dann auf ein Maisfeld aus. Er überfuhr anschließend einen Stacheldrahtzaun. Vermutlich wurde das Auto dabei beschädigt. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.

16-jährige Mofafahrerin bei Unfall in Heede schwer verletzt

Eine Mofafahrerin ist gestern bei einem Unfall in Heede schwer verletzt worden. Die 16-Jährige war mit ihrem Mofa auf der Heeder Straße in Richtung B401 unterwegs. Beim Abbiegen in Richtung Heede hat die Mofafahrerin das Auto einer 47-jährigen Frau übersehen. Bei dem Zusammenstoß wurde die 16-Jährige schwer verletzt, die Autofahrerin blieb unverletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 7000 Euro geschätzt.

Zwei Radlader von Baustelle in Heede gestohlen

Unbekannte haben gestern Abend in Heede zwei Radlader von einer Baustelle an der Geerener Straße gestohlen. Nach Polizeiangaben muss es gegen 23:25 Uhr zu der Tat gekommen sein. Es entstand ein Sachschaden von etwa 80.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei den Beamten zu melden.

Unbekannte stehlen in Heede Batterien aus mobiler Ampelanlage

Unbekannte haben in Heede die Batterien einer mobilen Ampelanlage gestohlen. Wie die Polizei mitteilt, machten sie die Täter zwischen Montag und Dienstag an der mobilen Ampelanlage an der Dersumer Straße zu schaffen. Sie stahlen die Traktionsbatterien und verursachten einen Schaden von etwa 580 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.

Heckenbrände in Heede und Nordhorn

Gestern ist es in Nordhorn und in Heede zu Heckenbränden gekommen. In Heede geriet gestern Mittag eine Hecke in der Rebhuhnstraße in Brand. Dabei wurden zwei Holzhütten leicht beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf rund 1.600 Euro. In der Nacht zu Sonntag brannte zudem eine drei Meter hohe und zehn Meter lange Hecke in der Aachener Straße in Nordhorn. Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen. In beiden Fällen ist die Brandursache bisher unklar.

Polizei stellt Motorrad sicher

Die Polizei hat am 24. April in Heede ein Motorrad sichergestellt. Wie die Polizei mitteilt, handelt sich um ein rotes Motorrad der Marke “Yamaha” Typ YZF 1000. Der Eigentümer oder die Eigentümerin wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

 

Foto © Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Unbekannte entsorgen große Menge an Reifen in einem Wald

Bislang unbekannte Täter haben in einem Waldstück in Heede eine große Menge Reifen entsorgt. Wie die Polizei mitteilt, sind die Reifen am vergangenen Sonntag in dem Waldstück an der Waldstraße gefunden worden. Zeugen werden gebeten, sich zu melden.

Foto © Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Unbekannte entwenden Kupferfallrohr und Kupferkabel in Heede und Lingen

In Heede und in Lingen haben Unbekannte in der Nacht zu Freitag mehrere Meter Kupferfallrohr entwendet. In Heede montierten die Täter das Material von einer Kapelle sowie einer Kirche an der Kirchstraße ab. In Lingen entwendeten Täter etwa 150 Meter Kupferkabel von einer Baustelle an der Martinstraße. In beiden Fällen entstand ein Sachschaden von jeweils etwa 2000 Euro. Außerdem ist die Polizei in beiden Fällen auf der Suche nach Zeugen.

Erhaltungsmaßnahme: „1.000-jährige Linde“ in Heede wird erneut beschnitten

Die sogenannte „1.000-jährige Linde“ in Heede soll einen weiteren Baumschnitt erhalten. Das berichtet der Landkreis Emsland in einer Pressemeldung. Bereits im Frühjahr 2020 war die Linde umfangreich beschnitten worden. Damals hatte ein Gutachten ergeben, dass der Baum nicht mehr verkehrssicher war. Nun sind allerdings Nachbesserungen nötig, so der Landkreis. Die Linde habe die letzten Schnittarbeiten so gut vertragen, dass nun einzelne Triebe eingekürzt werden müssen. Zudem sollen die beiden abgestützten Stämmlinge leicht zurückgeschnitten werden, um das Gewicht der Blattmasse zu verringern. Ab Anfang März sollen die Arbeiten durch eine Fachfirma in Abstimmung mit dem Kuratorium „Nationalerbe-Bäume“ durchgeführt werden. In Zukunft soll außerdem ein Schild darauf hinweisen, dass der Baum nicht beklettert werden darf. In letzter Zeit soll der Stammbereich dadurch geschädigt worden sein. Die Heeder Linde ist seit Oktober 2019 der erste Nationalerbe-Baum Deutschlands.

Foto: © Landkreis Emsland

Programm