77 Schulranzen für Kinder aus bedürftigen Familien in der Grafschaft Bentheim

Grafschaft Bentheim – Im Rahmen der sogenannten „Schulranzenaktion“ können in diesem Jahr 77 Schulranzen an Kinder aus bedürftigen Familien in der Grafschaft Bentheim übergeben werden. Die Aktion wurde vor über vier Jahren vom Caritasverband für den Landkreis Grafschaft Bentheim und dem Caritasausschuss der Stadtpfarrei St. Augustinus Nordhorn ins Leben gerufen. Durch die Aktion soll Kindern ein gerechter Start ins Schulleben ermöglicht werden. Die Erfahrung zeige, dass die Mittel aus dem Bildungs- und Teilhabepaket den bedürftigen Familien für die Anschaffung der benötigten Schulmaterialien nicht reichen, so Hermann Josef Quaing, Geschäftsführer des Caritasverbandes in der Grafschaft Bentheim. Dank vieler Unterstützer können auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Schulranzen bzw. Schulstarterpakete übergeben werden. Die Aktion unterstützt mittlerweile nicht mehr ausschließlich mit Schulranzen, sondern leistet nach Möglichkeit auch weitere Hilfen im Bereich Familie und Bildung. So wurden im vergangenen Jahr Schulranzen für 4.310 Euro angeschafft und zudem rund 2.355 Euro als Einzelfallhilfen ausgegeben. Quaing bedankt sich auch im Namen der Kinder bei den Spendern. Spenden für die Schulranzenaktion seien jederzeit willkommen.

Spenden für die Schulranzenaktion:

„Verwendungszweck „Schulranzen“

Kreissparkasse Grafschaft Bentheim

IBAN: DE31 2675 0001 0000 0698 23

BIC: NOLADE21NOH

Foto: © Caritasverband für die Diözese Osnabrück e.V.

 

 

 

Mit Marihuana gehandelt: 19-Jähriger von Amtsgericht Lingen zu Bewährungsstrafe verurteilt

Lingen – Das Amtsgericht Lingen hat einen 19-Jährigen wegen des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in elf Fällen zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren verurteilt. Der junge Mann hatte zwischen Januar 2017 und Februar 2018 gewinnbringend mit Marihuana gehandelt. Bei einer Durchsuchung wurden in seiner Wohnung zudem erhebliche Mengen der Droge, Bargeld in Höhe von 1.470 Euro und eine Schreckschusspistole gefunden. Neben der Bewährungsstrafe wurde dem 19-Jährigen auch eine Geldstrafe in Höhe von 450 Euro auferlegt.

Junge Autofahrerin fährt auf PKW auf – 29-Jährige und 24-Jährige schwer verletzt

Gestern Abend sind zwei junge Frauen bei einem Verkehrsunfall in Lathen verletzt worden. Gegen 19:35 Uhr befuhr eine 29-jährige Autofahrerin die Meppener Straße. Sie wollte in die Kathener Dorfstraße abbiegen. Aufgrund eines entgegenkommenden Autos bremse sie ihr Fahrzeug ab. Dies übersah eine 24-jährige Frau und fuhr mit ihrem PKW auf das Fahrzeug auf. Die 24-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu. Die 29-Jährige wurde leicht verletzt. An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 11.000 Euro.

Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr: Drei Männer in Nordhorn auf Gleisen unterwegs

In Nordhorn musste gestern Abend ein Lokführer der Bentheimer Eisenbahn eine Notbremsung durchführen. Trotz roter Ampel befanden sich gegen 21:25 Uhr drei männliche Fußgänger auf den Gleisen des Bahnüberganges am Fuchsweg. Nach der Notbremsung fuhren die Personen mit Fahrrädern in Richtung Kloster Frenswegen davon. Fahrgäste im neuen Personenzug wurden nicht verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

74-jähriger Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

In Uelsen ist gestern ein 74-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Ein 76-jähriger Autofahrer war gegen 16:40 Uhr auf der Höcklenkamper Straße in Richtung Lage unterwegs. Er wollte in den Hoambarger Weg abbiegen. Dabei übersah er den Radfahrer, der mit seinem Fahrrad den Radweg in Richtung Uelsen befuhr. Es kam zum Zusammenstoß. Der Radfahrer wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. An PKW und Fahrrad entstanden Sachschäden von rund 4000 Euro.

Seniorin von Auto überrollt – 84-Jährige schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Bad Bentheim ist gestern Nachmittag eine 84-jährige Frau schwer verletzt worden. In der Schulstraße belud die Dame ihren Pkw mit Gartenabfällen, als sich ihr Auto in Bewegung setzte und rückwärts von einer abschüssigen Garagenzufahrt herunterrollte. Dabei geriet die Seniorin unter das Fahrzeug und zog sich schwere Verletzungen zu. Sie wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

PKW rollt in Erste-Wiek-Kanal

In Papenburg ist gestern Morgen ein Auto im Kanal gelandet. Der PKW rollte in der Straße Erste Wiek links rückwärts von einer Auffahrt und landete im Wasser. Zu diesem Zeitpunkt befand sich niemand im PKW. An dem Auto entstand ein erheblicher Sachschaden. Bei den Bergungsarbeiten wurde zudem die Uferböschung beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 20.500 Euro.

Baubilanz 2018: Gut 1900 neue Wohnungen im Emsland

Im vergangenen Jahr wurden im Landkreis Emsland insgesamt 1907 Wohnungen gebaut, darunter 1087 Ein- und Zweifamilienhäuser. Das sind insgesamt 15 Prozent weniger als im Vorjahr. Die regionalen IG Bau bezieht sich in einer Pressemitteilung auf Zahlen des Statistischen Bundesamtes. Demnach investierten die Bauherren in 2018 rund 273 Millionen Euro. Laut dem stellvertretenden IG Bau Bezirksvorsitzenden Herbert Hilberink, komme es weiter darauf an, bezahlbare Wohnungen zu bauen. Der soziale Wohnungsbau brauche dafür eine Förderung von mindestens sechs Milliarden Euro pro Jahr durch Bund und Länder.Nach Angaben des Statistischen Bundesamts wurden in 2018 bundesweit rund 285.000 Wohnungen gebaut. Damit hinke die Große Koalition ihrem Ziel, pro Jahr 375.000 neue Wohnungen zu schaffen, deutlich hinterher, so die IG Bau abschließend.

Bauarbeiten vor dem Nordhorner Rathaus im Zeitplan

Der Platz vor dem Nordhorner Rathaus ist seit dem vergangenen Dezember eine Baustelle. Alles wird saniert und modernisiert – aber immer vor dem Hintergrund, dass alle Denkmalschutzbestimmungen eingehalten werden. Weil unser Nordhorner Studio direkt am Rathausvorplatz liegt, hat Heiko Alfers die Gelegenheit genutzt, um sich beim Baustellenleiter Wolfgang Kuhl über die Fortschritte bei den Baumaßnahmen zu erkundigen:

Download Podcast

Stromverteilerkasten in Brand geraten

In Lathen hat gestern ein Stromverteilerkasten gebrannt. Dieser befindet sich auf einem Firmengelände an der Gerhard-Hugenberg-Straße. Die Flammen wurden durch die Feuerwehr Lathen gelöscht. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache und die Schadenshöhe sind noch nicht bekannt.