Freie Fahrt auf der neuen Nordhorner Nordumgehung

Am 5. Dezember 2014 war der Spatenstich für die Nordumgehung in Nordhorn. Gestern, fast fünf Jahre später, wurde die Strecke freigegeben. Jetzt können Autofahrer zwischen der B403 in Frenswegen und der B213 in Klausheide nördlich an Nordhorn vorbeifahren. Schätzungen haben ergeben, dass jetzt rund 10.000 Autos und LKW weniger durch die Stadt rollen als ohne die Nordumgehung. Aus Nordhorn berichtet Heiko Alfers:

Download Podcast

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm