Weltkriegsdenkmale in Bakelde und Klausheide erfolgreich instandgesetzt

Die Denkmale für die Opfer der Weltkriege in Nordhorn sollen eigentlich Orte der Erinnerung und der Mahnung sein. Das waren sie allerdings schon etwas länger nicht mehr. Im Laufe der Jahre sind die Gedenksteine immer mehr verwittert. Die Inschriften waren teilweise kaum noch zu entziffern. Das hat sich jetzt aber zumindest bei zwei Denkmale in Bakelde und Klausheide geändert. Die Arbeitsgruppe Dorferneuerung Klausheide hat die beiden Denkmale in Zusammenarbeit mit der Stadt Nordhorn instandgesetzt. Gestern wurden die fertigen Denkmale erstmals der Presse vorgestellt. Jenny Reisloh war dabei und berichtet.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm