Aufsitzmäher in Meppen gestohlen

Unbekannte haben in Meppen einen Aufsitzmäher gestohlen. Nach Angaben der Polizei nahmen sie den Mäher von einem Betriebsgelände an der Marie-Curie-Straße mit. Das Fahrzeug des Herstellers John Deere hatte einen Wert von mehreren tausend Euro.

Hecke in Papenburg in Brand geraten

In Papenburg hat am Donnerstag eine Hecke gebrannt. Nach Angaben der Polizei fingen rund 14 Meter einer Lebensbaumhecke an der Luisenstraße Feuer. Ein Anwohner wollte zuvor Unkraut abflammen. 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr Papenburg löschten den Brand. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Polizei sucht weiter Zeugen nach antisemitischen Vorfall in Lingen

Die Polizei in Lingen sucht weiterhin Zeugen eines antisemitischen Vorfalls. Wie bereits berichtet, war am vergangenen Freitagnachmittag ein Radfahrer entlang des Jüdischen Friedhofs unterwegs. Als er eine Personengruppe auf dem Friedhof sah, rief er antisemitische Parolen in Richtung der Gruppe. Die Polizei sucht den Mann aktuell wegen des Vorwurfs der Beleidigung und der Volksverhetzung. Nach bisherigen Erkenntnissen war er zwischen 20 und 24 Jahre alt, hatte eine dickliche Statur und hatte einen dunkelblonden Vollbart. Er trug eine Baseballmütze und eine kurze dunkle Hose. Die Polizei bittet um weitere Hinweise.

Ab Montag Anmeldungen für Lingener Herbstferienpass möglich

Kinder und Jugendliche können sich ab dem kommenden Montag für die Ferienpass-Angebote der Stadt Lingen anmelden. Darauf weist die Stadt hin. Interessierte im Alter von sechs bis 18 Jahren haben dann bis zum 30. September die Möglichkeit, sich online für verschiedene Aktionen anmelden. Dazu gehören sportliche Aktivitäten, Workshops oder Tagesfahrten mit kleineren Gruppen. Schülerinnen und Schüler aus finanzschwachen Familien können nach Vorlage des ALG II- oder Sozialhilfebescheides vergünstigt an den Ferienveranstaltungen teilnehmen.

Anmeldung und weitere Infos: www.ferienpass-lingen.de

Foto © Stadt Lingen

Zwei Verletzte bei Unfall in Werlte

Bei einem Unfall in Werlte sind am Donnerstagmorgen zwei Menschen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, war eine 49-Jährige auf der Fleerstraße unterwegs, als sie in Höhe der Kreuzung Auf dem Stroh mit einem anderen Wagen zusammenstieß. Sowohl die 49-Jährige als auch die 50-Jährige Fahrerin des anderen Autos wurden verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Landgericht verurteilt 43-Jährigen zu Bewährungsstrafe

Das Landgericht Osnabrück hat einen Mann aus Bad Bentheim wegen Beihilfe zum Drogenhandel zu elf Monaten auf Bewährung verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der 43-Jährige zusammen mit zwei Niederländern ab September 2016 eine Marihuana-Plantage in Gildehaus betrieben hat. Bei einer Durchsuchung im Februar 2017 waren demnach sieben Kilo Marihuana gefunden wurden. Das Verfahren gegen die beiden Niederländer ist eingestellt worden. Nach Angaben eines Gerichtssprechers müssen sie sich in den Niederlanden bereits vor Gericht verantworten.

Lingener zu Geldstrafe wegen sexueller Belästigung verurteilt

Das Landgericht Osnabrück hat einen 32-jährigen aus Lingen wegen sexueller Belästigung zu einer Geldstrafe verurteilt. Das Amtsgericht Lingen hatte ihn im vergangenen Dezember zunächst frei gesprochen. In einem Berufungsverfahren verurteilte das Landgericht ihn nun zu einer Strafe von 600€. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass er im Sommer 2019 eine weibliche Bekannte gegen ihren Willen unangemessen berührt hat.

4.000 Cannabispflanzen bei Nordhorn sichergestellt

Beamte der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift (GER) haben gestern in der Nähe von Nordhorn eine Cannabisplantage sichergestellt. Wie die Polizei mitteilt, handelte es sich bei den rund 4.000 Pflanzen um einen der größten Funde in Niedersachsen. Bei dem großangelegten Einsatz konnten in der Grafschaft Bentheim fünf mutmaßliche Drogenhändler festgenommen werden. Außerdem stellten die Ermittler bei mehreren Wohnungsdurchsuchungen im Grenzgebiet rund 13 kg Marihuana, eine scharfe Handgranate, Munition, einen Schießkugelschreiber sowie weiteres Beweismaterial sicher. Der Gesamtmarktwert der sichergestellten Pflanzen bzw. Drogen beläuft sich auf mehr als 900.000 Euro.

Foto © Polizei Osnabrück

Waffen- und Jagdbehörde im LK Emsland bietet digitale Terminvergabe an

Die Waffen- und Jagdbehörde des Landkreises Emsland stellt ab sofort eine digitale Terminvergabe zur Verfügung. Damit soll laut Landkreis das Besucheraufkommen in diesem Bereich besser gesteuert und entzerrt werden. Persönliche Besuche sind dann nur noch mit Termin möglich. Die Behörde betreut in den drei Standorten Meppen, Lingen und Aschendorf rund 5.000 Jäger und Waffenbesitzer im Emsland. Zum Angebot zählen beispielsweise die Ausstellung einer Waffenbesitzkarte, die Ausstellung und Verlängerung von Jagdscheinen sowie eine allgemeine Beratung.

Link zur Terminvergabe: https://openkreishaus.emsland.de/online-dienstleistungen

Fahrzeugdiebstähle in Lingen und Lünne

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch in Lünne einen Wohnwagen gestohlen. Nach Angaben der Polizei verschafften sie sich gewaltsam Zugang zu einem Gelände in der Straße Gewerbegebiet. Von dort nahmen sie einen zweiachsigen Caravan des Herstellers Adria im Wert von mehreren zehntausend Euro mit. Der Wohnwagen hatte das Kennzeichen EL-E 503. Bereits Anfang September war in Lingen von der Straße An der Kokenmühle ein roter, nicht zugelassener Audi A80 gestohlen worden. In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen.